ErFAHRungen mit Eurer Vulcan S

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • moin-moin,


    ich muss auch sagen, dass ich vom dem Moped(Vulcan S Café 2017) ziemlich begeistert bin. Bis jetzt lässt der keine Wünsche offen. Willst du etwas cruisen - bitte schön, etwas schneller und dreh-lustiger fahren - kein Problem.
    Ich habe jetzt damit die Schottland reise gemacht, sogar mit Standartsitz ging es mehr oder weniger angenehmen (4.500 km in 2 Wochen).


    In Schottland habe ich dann aber die ersten Problemen mit Spurwechsel gehabt, viele Autofahrer fahren dann zeit lang neben dir um den Bike anzuglotzen. :evil: Musste dann entweder extra beschleunigen oder abbremsen. Und Drängler gabs da auch ohne Ende... :grmpf:


    Bequem, sicher, Hingucker(auch wenn das manchmal lästig ist): Also bis jetzt habe ich es nicht bereut den zu kaufen.


    Schöne Grüße aus Franken,
    Waldemar.

  • Hallo zusammen,

    habe mir nach mehr als 10 Jahren auf meinem T-Max 500 Roller nun auch die Vulcan s gekauft. Bin auch Begeistert.

    Aber jetzt eine Frage nach ca. 500 Km hat sie an einem heißen Sommertag in der Stadt auf einmal geklappert (getackert). Dies ist nach ein paar Minuten wieder leiser geworden, aber ich habe den Eindruck das das Tackern immer noch leicht da ist. Hat von euch auch jemand den Eindruck das seine Vulcan tackert?

    Klar habe jetzt demnächst den 1000er Kundendienst vor mir, da frage ich auf jedenfall den Freundlichen, aber eure Meinung würde mich den noch interessieren.

  • Ja habe ich auch beim mir hieß es es kommt von der Kette

    Aber doch nicht von der Antriebskette? Klackert ja auch im Stand.

    Wenn dann, höchstens die Steuerkette aber dann ist doch der Steuerkettenspanner defekt, oder sehe ich das falsch?

  • Super, all die Erfahrungen mit euern vulcan's zu lesen.

    Nachdem ich von einer TT600R Belgarda auf die Honda Rebel 500 habe ich mich schon sehr wohl gefühlt.

    Jetzt bin ich Mal gespannt auf meine Vulcan, die ich im März umgebaut vom Händler hole.

  • Hallo zusammen,


    Ich habe das Ding jetzt 3 Monate und bin ca. 2800 Km gefahren. Für mich ist die Vulcan das fast perfekte Bike um gemütlich zu cruisen.

    Die tiefe Sitzposition und die von haus aus etwas vorverlegten Fußrasten sind genial und ohne groß eine neues Motorrad "umzubauen" dabei.
    Der "Uralt-Kawa-650er" (ich hab den vor 30 Jahren schon gefahren- ohne Ausgleichwelle/Einspritzung/Elektronik usw.) ist perfekt weiterentwickelt und die Kawas haben für die Vulcan S die Schwungmasse um ca. 28% erhöht, was den guten Durchzug und die Fahrbarkeit "untenherum" gewaltig erhöht.
    Motorprobleme sind in meiner Werkstatt nicht bekannt. Aussage der Jungs: hmmm....wann haben wir einen 650er zum letzten mal wegen einem Schaden aufgemacht? ....weiß nicht!
    Ich wollte eigentlich nur ein Bike um mal kurz ein paar Meter bei schönen Wetter zu fahren, aber das Ding hat meine alte Leidenschaft derart angefixt, dass ich jetzt dauernd darauf rumreite....und das noch mit Genuß :-)

    Gewicht:

    ...stimmt mit dem normalen "Auspuff-Geschwür" (das ist aber auch ein riesen Vieh) wiegt die 2020er ca. 226 KG und bei dem "Nähmaschinen-E4-Katsound" kommt einem "alten" Biker eh das Grausen, aber die "serienmässige" Arrows alternative ist super.
    Fast 20 KG weniger, Super Sound und alles mit ABE. (aber auch 900 Ocken mehr). egal, kann ich nur jedem empfehlen.
    Damit ist das Bike perfekt. Nicht zu laut, leichter und sogar noch 8 PS und 6 NM mehr. (auf dem Prüfstand gemessen)


    Fahrwerk/Bremsen:

    ...sehr komfortabel und die Hinterhand ist mehrfach einstellbar. Ich mag es bequem und das ist bei mir Stufe 2. passt.
    Die Bremsen tun was sie sollen. Für den Geschwindigkeitsbereich absolut ausreichend. Sogar bei 180, und so schnell rennt das Ding wirklich wenn es mal sein muss, bringen sie eine gute Verzögerung.
    Ich habe das passende Puig Windschild in Schwarz montiert. Kann ich nur empfehlen. Sieht top aus und hält den Wind gut ab. Auch zwischen den Beinen. Auch die Geräusche sind spürbar besser. Die SW-Motech-Koffer auf den kleinen SLC-Trägern passen gut zum Bike und haben genügend Kappa für ein WE.


    Einziger "Nachteil":

    nach ca. 1,5 Stunden oder 150-200 KM muss ich runter mir die Beine vertreten obwohl die Sitzposition für mich optimal ist.

    Liegt wahrscheinlich an meinem alten Arsch und meiner lädierten Hüfte....ist eben so wenn der Zahn der Zeit nagt! :hi

    Ich mag das Ding.
    Bin froh nicht die fast schon gekaufte 1200 Harley genommen zu haben. 270 Kg und Vibrationen, die ich nicht ausgehalten hätte.
    Gruß

  • Hallo zusammen,

    also nachdem ich im letzten Sommer die Vulcan S habe Probefahren dürfen, und mehr als begeistert von der Maschine war, habe ich sie mir jetzt endlich kaufen können.

    Jetzt warte ich mit größter Sehnsucht darauf sie mir beim Händler abholen und endlich fahren zu dürfen.

    Melde mich dann später mit meinen ersten Eindrücken.