Beiträge von Kai Zen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Leider nein. Aber wenn du es mit einem Schlüssel hinbekommst (Gabel, Ring, gekröpft, wie auch immer) bekommst du es auf jeden Fall mit dem entsprechenden Aufsatz hin.


    Eigentlich müsste der Platz aber doch für einen kleinen Drehmomentschlüssel reichen? not-not-notfalls mit Gelenk arbeiten, das passt bei den 9,8Nm dann schon bei langsamen und vorsichtigem Anziehen. Mit etwas Training kann man da auch getrost mit Handgelenksensor arbeiten.


    von shovelschuppen.de

    Umrechnung Drehmoment Aufsätze

    reichel-service.com

    Berechnung bei versetztem Aufsatz

    Ohne Unterdruckanschluß scheint der Aufwand vertretbar. Mir war aber so, als ob die Einstellerei zwischen trockener Kette und vollgejauchtem Hinterrad dann doch immer recht mühselig ist? Gerade auf dem Track kann man Öltropfen auf der Flanke echt nicht brauchen...

    Aber habe mich auch ewig nicht mehr mit dem Threma befasst. Das Öl von Berotec soll ja angeblich gut haften. Vielleicht ist Carsten so nett nach ein paar TKm mal eine kurze Rezension zu posten.

    Info für alle, die Gernots Ausführungen auch als einen der Prime-Posts hier im Forum empfinden und sich auf Monzol 5W50 eingeschossen haben:


    Ist jetzt anscheinend nur noch als 5l-Gebinde Monzol Ester 5W50 bei ctr-motorsportshop.de verfügbar.


    Meine Erfahrung damit ist gleichbleibend = überdurchschnittlich gut.

    1. Quasi kein Abrieb an der magnetischen Ölablasschraube feststellbar.

    2. Deutlich bessere Schaltbarkeit bei niedrigen Temperaturen

    2. Deutlich bessere Schaltbarkeit bei sehr hohen Motortemperaturen

    Man kann prüfen:

    Gabel ist spannungsfrei und leichtgängig montiert? (einer der wesentlichen Auslöser)

    Der Vorderradreifen sitzt richtig auf der Felge?

    Unter 5gr gewuchtet bzw. wieviel Gewicht wurde auf die Felge geklebt?

    Gewichte sind wirklich fest verklebt?

    Leichteste Stelle des Reifens am Ventil?

    Rundlaufkontrolle auf Seiten- und Höhenschlag an Felge und Reifen? Wieviel genau?

    Schwingenlager und Federbeinlager leichtgängig und spielfrei?

    Rahmenverschraubungen alle vorschriftsmäßig angezogen?

    Zum Lenkkopflager:

    Wie verhält sich das Motorrad beim Überfahren von Längsstreifen, also Bitumennähten, Frässpuren, Fahrbahnmarkierungen?

    Gab es Vorschäden, umgefallen oder so?


    Reifen mit Produktionsfehler kommt zwar vor, ist aber mittlerweile eigentlich wirklich recht selten. Häufig bewirkt das Zusammenspiel von mehreren Faktoren erst das Verhalten. Klassiker ist ein leicht verschlissenes Lenkopflager kurz vor EOL, nachlässig gewuchteter Reifen mit verspannt montierter Gabel.

    Defekte Lichtmaschine = v

    checked, hab' ich! Eine Phase ist im Dutt.


    Und nu' Frau und Herr Doktor?


    a. Gebrauchtteile mit Ausfallrisiko?

    b. OEM-Teile und verschulden?

    c. Günstige Nachbauteile mit unbekannter Qualität?


    Habe mich für c. entschieden. Wenn OEM nach 29tKm die Grätsche macht, wird das der Nachbau auch schaffen.

    Die Firma MTP-Racing mit über 3000 Bewertungen von 4,9 bei trustedshops bietet günstig an:


    Lichtmaschinenstator für EUR 99,00

    Spannungsregler für EUR 44,90

    macht 143,90 inkl. Versand für Neuware von deutschem Händler mit Gewährleistung .


    Dazu wird eine ausführliche Anleitung zum Test der Lichtmaschine, empfohlen vor dem Kauf, auf der Seite gestellt. Hat alles Hand und Fuß. Der Stator mit gröberer und wilder Wicklung und damit schlechterem Füllgrad wird einen höheren Innenwiderstand als der OEM-Stator haben. LMAA, wenn es ausreichend lädt.


    Kann man, hoffe ich, machen. :bier


    tbc.

    Die Drohnenpiloten werden in absehbarer Zeit, um den hier beschriebenen Verlust zu vermeiden, durch vernetzte, automatisierte Steuerung ersetzt. Von den Drohnenbasen können im Schichtbetrieb die Drohnen die durch Wolken behinderte Personen- und Fahrzeugerfassung der Satelliten ergänzen. Durch die Transponder des Mautsystems oder der später für die meisten ohnehin nur zur Verfügung stehende Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel implantierten Transponder zur Transportfreigabe kombiniert mit der Gesichtserkennung der flächendeckenden Video- und später auch Audioerfassung, lassen sich Bewegungsprofile von Fahrzeugen und Personen mit Vorhersagen erstellen. Wenn dann jemand von seinem und/oder dem allgemeinen und damit dem vorgegebenen Bewegungsprofil abweicht, kann mit der dadurch ausgelösten Warnstufe etwaig kriminelles Verhalten schon im Ansatz erkannt werden. In einem solchen Fall wird die Energiezufuhr des Fahrzeuges telemetrisch gedrosselt und das Fahrzeug am nächsten dafür vorgesehen Halteplatz zum Stillstand gebracht. Je nach Gefährdungslage wird die Innenverriegelung aktiviert um der oder dem Verdächtigen die Entziehung von weiteren Feststellungen durch die mobilen Sicherheitseinheiten nicht zu ermöglichen.


    Keine Verschwörungstheorie, keine Anklage, keine Schwarzmalerei. Nur Analyse, Deduktion und logische Schlussfolgerung. Ist ja auch toll, wenn versprochen wird, dass man nicht mehr überfallen oder beraubt wird und man ja auf gar keinen Fall mehr Opfer eines Anschlages werden kann, gell?


    In 25 Jahren bin ich dann eventuell 80 und freue mich mit der karierten Decke auf den Knien über meine Erinnerungen an eine Zeit der Bewegungsfreiheit - da bin ich doch an einem Freitag mal mit meinem Motorrad in ein Gewitter gekommen, ich weiß es noch genau - während mir die mobile Pflegeneinheit "ERNA-6" (EmpathyRegularNursingAutonomic-Mod.-No.6 by Kawasaki Heavy Industries) den Speichelfaden vom Mundwinkel tupft ...


    Und wie immer wird es bis dahin heißen " Völliger Quatsch!", obwohl die Technik selbst schon längst da ist.

    Jaja, die gute alte Goldwaage. Gut, korrekte Beschreibungen vereinfachen das Verständnis. Allgemein gilt mehr Negativfederweg mit weniger Vorspannung als "weicher" da beim Aus- und wieder Einfedern mehr Weg zurückgelegt wird auf dem die Dämpfung arbeitet und mit der geringeren Federvorspannung ja ein anderer Arbeitsbereich genutzt wird.


    Ohne die aktuelle Einstellung und die fahrerischen Präferenzen zu kennen, macht es m.E. eh keinen Sinn Empfehlungen auszusprechen.