Nolan N87 als Einsteigerhelm - Erfahrungen?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo liebe Community =),

    ich bin auf der Suche nach einem Helm für Einsteiger. Der Preis sollte nicht höher als 200€ liegen, lieber noch um die 150€.

    Nun bin ich auf den Nolan N87 gestoßen. Im ersten Blick sieht der perfekt aus, hat auch eine integrierte Sonnenblende, wovon ich persönlich ein riesen Fan bin. :yippiii

    Was sagt ihr dazu? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?

    Danke für jede Antwort. :daumenhoch:


    Gruß Brandon

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • nolan:

    Passt, oder passt nicht.

    Sicher sind sie meistens, der 87er ist es allemal.

    Vergleichsweise gehören sie meist zu den lauteren Helmen.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • nolan:

    Passt, oder passt nicht.

    Sicher sind sie meistens, der 87er ist es allemal.

    Vergleichsweise gehören sie meist zu den lauteren Helmen.

    Danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort. :daumenhoch:

    Hast du denn noch Vorschläge für einen Helm bzw. kennst du bessere zum "einsteigen"?:0plan

  • Ich würde auch HJC in die engere Wahl nehmen.


    Relativ preisgünstig, aber meist gut in Tests.


    Sparen kann man nur wenn es gut geht, sprich passen muss er.


    Billige Helme sind zwar nicht unbedingt unsicherer, aber es ist wie mit allem. wer billig kauft, kauft oft zweimal.


    Dann hast Du irgendwo laute Verwirbelungen, oder die Belüftung ist miserabel, oder es zieht auf die Augen, oder es beschlägt das Visier.


    Da kann Dir keiner helfen, dass ist eine unendliche Geschichte, wo Du Deine Erfahrungen selbst machen musst, weil es "den einen Helm" nicht gibt.


    Vorallem Probefahren, erst recht weil Du ein verkleidetes Motorrad kaufen willst, da ist es noch entscheidender, wie sich die Scheibe auf den Helm auswirkt.


    Helm anprobieren, Probe fahren und schließlich kaufen, kann sich durchaus über mehrere Tage hinziehen.

  • Hallo,


    ich habe selber einen NOLAN. Eigentlich ein guter Helm, aber ab 80 km/h wird der echt laut von den Windgeräuschen her, und für Brillenträger nicht wirklich gut geeignet :nein

    Ich fahre die ER6N aber vielleicht ist es auf der "F" besser. Einfach anprobieren und probefahren. Das ist bei LO..S kein Problem.

    Alternativ könntest du mit Ohrenstöpseln fahren, das ist aber nicht mein Ding.

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Ich hab den 104 Evo (klapphelm). Den kann ich ohne Abnehmen der Brille aufsetzen. Sitzt perfekt und auch die Integration der N-Com war top. Aber er ist furchtbar laut ab ca 100.


    Hatte damals Schubert, X-Lite und HJC anprobiert. Aber keiner war so passend auf meine Murmel wie der Nolan.


    Positiv für mich : Sonnenblende, Passform, N-Com, kann offen gefahren werden


    Negativ: Windgeräusche ab ca 100. Nur mit Gehörschutz zu ertragen auf langen Strecken

  • Sowohl meinen Caberg Duke II,

    als auch meinen HJC RPHA MAXevo kann man bis gehobenem Landstraßentempo auch ohne Gehörschutz fahren. Der erstgenannte fällt (je nach Dekor) auch in die ca. 200,--€ Klasse.

    Freilich scheiden sich bei Klapphelmen die Geister. Fakt ist, es gibt für 200 Okken ordentliche Helme.

    Passen muß er halt gut, das kann man nur selber ausprobieren.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • Ich würde erstmal alle Helme probieren und den am besten Passenden ins Auge fassen. Dann auf eine Rabattaktion bei Polo oder Louis warten (kommen relativ regelmässig im Herbst und Frühjahr). Dann zum besten Preis kaufen.


    Auf der Imot konnte man auch einige Modelle probieren.

  • Sorry, was soll das denn für ne Seite sein? Da wird ja gar nix "getestet". So Seiten kotzen mich an (entschuldigt die Wortwahl), da steht auch nix was es nicht auf der Herstellerseite gäbe. Dann lauter Noname China Helme die mit ach und krach die ECE packen.


    Hippie hatte doch mal ne englische Seite, wo die Aufprallwerte getestet wurden. Das ist für mich testen.

    Lächle und die Welt lächelt mit dir ---------------------------------------------Furze und du stehst alleine da! :harr

  • @ Gernot: Ist möglicherweise sein Job. Genau wie beim Großteil der Auspuff treads... :knips

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Hi,

    hab mir einen Nolan Klaphelm geholt, der war auch erst recht eng an den Wangen, nun passt er super, bei der Hitze kann man offen fahren, mit Sonnenblende, bei Touren kannste während der fahrt trinken, beim Tanken am Automaten muss man ihn nicht absetzen, bei Touren kommt eh ein Stöpsel ins Ohr gegen den Lärm...für mich ideal

    Gr

    Gummi

  • Ich hatte alle möglichen Threads und Foren und Tests gelesen und bin mit dem Vorsatz zu Lo..s gegangen mir einen Scorpion Evo 910 (oder so ähnlich? ) zu kaufen.

    Leicht , Belüftung besser als das Vorgänger modell, preislich genau im Rahmen.

    Was soll ich sagen:

    Er passt nicht auf meine Eierbirne (Kopf)

    Also direkt im Laden wieder diverse Modelle ausprobiert, mir vom Verkäufer am Kopf und Helm zerren lassen zu Testen.

    Und was soll ich sagen: nun fahre ich mit der Hausmarke von eben jenem durch die Gegend. Geräusche gehen , aber mir fehlt noch die Langstreckenerfahrung.


    Aber eine Erfahrung hab ich gemacht: Passen muß der Helm. Egal, was die Internet Test Ergebnisse sagen. Mein Kopf hat eben ne andere Passform.


    @topic: zu dem Nolan direkt kann ich leider kein Erfahrungswert beisteuern.

    Wer bin ich, und wenn ja, wie viele ?

  • @ Dani: 100% Zustimmung. :yeah:

    Was die Lautstärke angeht: Da macht meiner Erfahrung nach ein montiertes Windschild, mehr aus, als ein anderer Helm.

    Für längere Strecken, meißt Ohrstöpsel.

    Obwohl Tinnitus schon lange an Bord! :0plan

    Aber nicht vom Mopeten!

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Achtung Satire:

    Oh mann, was ist das heute für ein Kindergarten, als ich Fahrschule machte, gabs noch keine Helmpflicht, ich hatte aber das Perfekt-Helm-Ei von mein Papi dabei, zur Modernisierung kam ein Mustang-Jeans Aufkleber rauf und ne Piloten-Spiegelbrille. Denn hat der Prüfer in die Runde gefragt, wer schon fahren kann (!) und in 10min gehts zur Motorradprüfung. Die Anderen haben erfolglos das Fahren probiert und die Mandy ist erst ma ins Schneidwerk vom Mähdrescher gesemmelt. War nicht so schlimm wie es aussah...

    Leider war die "Große" 125er kaputt, also gings mit ner 70ccm Habicht über 2 Dörfer. Also hinten raus und vorne wieder rein (Dorf). "Warum so langsam" ? - weil die Karre völlig fertig war und kaum auf 60kmh kam... Stopschild, Schnellstraße, Ampeln und son Zeug gab es da nicht, sah ungefähr so aus wie bei Otto aufm Deich.

    So, hier die VK60, kannste direkt damit heimfahren.

    Erst mal zu Hause den Helm schwarz mit "Nitrolack"! angepinselt, klar dass dieser die nicht mehr vorhandene Elastizität des 30jahre alten Eifarbigen Kunststoffes ganz zunichte macht. Dafür war aber die Faustgroße Beule nicht mehr zu sehen, die mein Papa reingekloppt hatte, als er mit der Jawa hingeflogen ist - auf eine Betonplatte! Auch hab ich die noch intakten Stoffgurte innen herausgeschnitten, nun sitzt der Helm wie bei der Wehrmaxxt direkt aufm Hirn.

    Mein Onkel hat mir denn sein olles Mofa geliehen, damit hab ich denn so alles ausprobiert was man sich vorstellen kann (keine Schweinereien natürlich), es ging um Hochstart, Sprünge, tiefe Pfützen, steile Hänge und so. Sex war eh unwichtig, die 70er Sexwelle war ja grad vorbei und mein Trauma damit auch (ooorh, wenn ich an die dicke Elli denke wird mir heut noch schlecht!) Die Reparatur hat denn länger gedauert als das Fahrvergnügen, des Ding war ja eher zum Postausfahren gedacht. Denn kam mein Vater mit ner MZ für mich und zufällig hatte jemand auch einen Pneumant-Helm erstanden-350 Ostmark damals, die Karre für 2700Ostmark bei Monatslohn von 600 Ostmark....da sagste nix mehr, oder? Der Helm war natürlich zwei nummern zu groß, das Visir nach 2 Wochen Blind und nach 3 Wochen zerbröselt. Pinlock, Belüftung, Entspiegelt, Geräusche, EC-Norm...wie...was...davon weiss keiner was. Natürlich wurde das hammerschlagblau gleich mal wieder mit Nitroschwarz behandelt, ein geplatzter Helm kam damals eh nicht vor. Wer schneid hatte, landete damals im Maisfeld und verlor damit alle Hebel, Blinker, Fußrasten und manchen Finger, vorwiegend bin ich auf dem Kopfsteinpflaster mit den Fahrradreifen hingeklatscht, hab Spiegel und Blinker und mal ne Hose ruiniert, aber am Helm war nie was......Gott...und heute das Palaver aus Stiftung warentest: welche Handschuhe...welcher Helm...welche Protektoren..welches Exoskelett...und wenn du alles beisammen hast, darfste nicht mehr fahren, weil du deine Gelbe Weste vergessen hast...würg...die haben doch heut alle ne Meise

    Satire OFF

    Gr

    Helge

  • Ok dann gebe ich meinen Senf auch noch dazu.


    Ich denke, von den Namenhaften Herstellern gibt es mittlerweile keine schlechten Helme mehr ! Chinakracher würde ich nicht wirklich kaufen.

    In erster Linie muss ein Helm passen. Alles weitere ( Pinlok, Sonnenvisier,... )ist halt eine Kostenfrage.


    Gummi : Leider fahren viele ältere Verkehrsteilnehmer auch so, deshalb die ganzen Protektoren ! Satire OFF =)

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • viele gute Helme kommen aus China. U.a. lässt agv dort fertigen, HJC die is Modelle, hingegen kommen Die RHPHA aus Korea. Herkunftsland könnt ihr komplett vergessen, es zählt nur passt oder passt nicht, gefolgt von taugt oder auch nicht.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • viele gute Helme kommen aus China. U.a. lässt agv dort fertigen, HJC die is Modelle, hingegen kommen Die RHPHA aus Korea. Herkunftsland könnt ihr komplett vergessen, es zählt nur passt oder passt nicht, gefolgt von taugt oder auch nicht.

    Hallo,


    das bezog sich eher auf die einschlägigen Seiten im Internet wo billige Helme angeboten werden.

    Viele Namenhafte Hersteller lassen dort produzieren, und die Helme sind wirklich gut und sicher.

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah: