Nolan N87 als Einsteigerhelm - Erfahrungen?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo liebe Community =),

    ich bin auf der Suche nach einem Helm für Einsteiger. Der Preis sollte nicht höher als 200€ liegen, lieber noch um die 150€.

    Nun bin ich auf den Nolan N87 gestoßen. Im ersten Blick sieht der perfekt aus, hat auch eine integrierte Sonnenblende, wovon ich persönlich ein riesen Fan bin. :yippiii

    Was sagt ihr dazu? Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?

    Danke für jede Antwort. :daumenhoch:


    Gruß Brandon

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • nolan:

    Passt, oder passt nicht.

    Sicher sind sie meistens, der 87er ist es allemal.

    Vergleichsweise gehören sie meist zu den lauteren Helmen.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • nolan:

    Passt, oder passt nicht.

    Sicher sind sie meistens, der 87er ist es allemal.

    Vergleichsweise gehören sie meist zu den lauteren Helmen.

    Danke für deine schnelle und hilfreiche Antwort. :daumenhoch:

    Hast du denn noch Vorschläge für einen Helm bzw. kennst du bessere zum "einsteigen"?:0plan

  • Ich würde auch HJC in die engere Wahl nehmen.


    Relativ preisgünstig, aber meist gut in Tests.


    Sparen kann man nur wenn es gut geht, sprich passen muss er.


    Billige Helme sind zwar nicht unbedingt unsicherer, aber es ist wie mit allem. wer billig kauft, kauft oft zweimal.


    Dann hast Du irgendwo laute Verwirbelungen, oder die Belüftung ist miserabel, oder es zieht auf die Augen, oder es beschlägt das Visier.


    Da kann Dir keiner helfen, dass ist eine unendliche Geschichte, wo Du Deine Erfahrungen selbst machen musst, weil es "den einen Helm" nicht gibt.


    Vorallem Probefahren, erst recht weil Du ein verkleidetes Motorrad kaufen willst, da ist es noch entscheidender, wie sich die Scheibe auf den Helm auswirkt.


    Helm anprobieren, Probe fahren und schließlich kaufen, kann sich durchaus über mehrere Tage hinziehen.

  • Hallo,


    ich habe selber einen NOLAN. Eigentlich ein guter Helm, aber ab 80 km/h wird der echt laut von den Windgeräuschen her, und für Brillenträger nicht wirklich gut geeignet :nein

    Ich fahre die ER6N aber vielleicht ist es auf der "F" besser. Einfach anprobieren und probefahren. Das ist bei LO..S kein Problem.

    Alternativ könntest du mit Ohrenstöpseln fahren, das ist aber nicht mein Ding.

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Ich hab den 104 Evo (klapphelm). Den kann ich ohne Abnehmen der Brille aufsetzen. Sitzt perfekt und auch die Integration der N-Com war top. Aber er ist furchtbar laut ab ca 100.


    Hatte damals Schubert, X-Lite und HJC anprobiert. Aber keiner war so passend auf meine Murmel wie der Nolan.


    Positiv für mich : Sonnenblende, Passform, N-Com, kann offen gefahren werden


    Negativ: Windgeräusche ab ca 100. Nur mit Gehörschutz zu ertragen auf langen Strecken

  • Sowohl meinen Caberg Duke II,

    als auch meinen HJC RPHA MAXevo kann man bis gehobenem Landstraßentempo auch ohne Gehörschutz fahren. Der erstgenannte fällt (je nach Dekor) auch in die ca. 200,--€ Klasse.

    Freilich scheiden sich bei Klapphelmen die Geister. Fakt ist, es gibt für 200 Okken ordentliche Helme.

    Passen muß er halt gut, das kann man nur selber ausprobieren.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • Ich würde erstmal alle Helme probieren und den am besten Passenden ins Auge fassen. Dann auf eine Rabattaktion bei Polo oder Louis warten (kommen relativ regelmässig im Herbst und Frühjahr). Dann zum besten Preis kaufen.


    Auf der Imot konnte man auch einige Modelle probieren.

  • Beitrag von heinzhammer ()

    Dieser Beitrag wurde von Kawa_Jochen aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().
  • Sorry, was soll das denn für ne Seite sein? Da wird ja gar nix "getestet". So Seiten kotzen mich an (entschuldigt die Wortwahl), da steht auch nix was es nicht auf der Herstellerseite gäbe. Dann lauter Noname China Helme die mit ach und krach die ECE packen.


    Hippie hatte doch mal ne englische Seite, wo die Aufprallwerte getestet wurden. Das ist für mich testen.

    Lächle und die Welt lächelt mit dir ---------------------------------------------Furze und du stehst alleine da! :harr