Beiträge von Builder

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Kawasaki geht halt von 6000 + km im Jahr fahrleistung aus. Trotzdem steht im Handbuch Olwechsel nach 6000 Km oder 12 Monaten. Mnache fahren aber keine 6000 Km im Jahr und galuben dann das sie das Öl auch 2 Jahre drin lassen könnenn. Kann gut gehen muss es aber nicht.


    Das mit dem Ventilspiel ist genauso hier sind einige Motorschäden bei 30000 aufgetreten. Wahrscheinlich durch falsch eingestellte Ventile.


    Einige sind auch bis 48.000 gekommen. Die Prüfung nach 24000 ist halt billiger als ein neuer Motor. ;)

    Ich würde erstmal alle Helme probieren und den am besten Passenden ins Auge fassen. Dann auf eine Rabattaktion bei Polo oder Louis warten (kommen relativ regelmässig im Herbst und Frühjahr). Dann zum besten Preis kaufen.


    Auf der Imot konnte man auch einige Modelle probieren.

    Ich hab vom C3 ohne Pro auf den Neotec II gewechselt.


    Der passte besser als der C4 und ist nich so kopliziert zu öffnen wie der Nolan (C105?).


    Der Shoei ist im Wind eine Idee lauter als der C3 aber bei 200 + ist das egal. Da helfen nur Motosaves. ;)


    Den Helm mit Brille auf zu setzen ist eine nicht so Brilliante idee. Das führte nach ein paar monaten zum Rasufallen der Gläser.


    Aslo erst Helm auf dann Brille.

    Die Belüftung ist ganz gut. Bei Kälte ist es trotz Pinlock an der Ampel zum Beschlagen des Visirs gekommen. Der Fahrtwind schafft aber schnell durchblick.

    Mit dem MPR4 sind die ersten paar KM bei niedrigen temperaturen nicht so überzeugend.


    Sobald der Reifen warm wird ist er sehr gut.


    Von Road 5 habe ich auch viel positives gehört.


    Auf der Dicken habe ich den Metzeler Roadtec 01 den finde ich im waren auch sehr gut.


    Wie haltbar er ist wird sich zeigen.


    Der MPR4 hat jetzt 7000 km und noch genug Profiel. Der Roadsmart war mit der gleichen leistung eckig gefahren.

    Ich hab das Tom Tom mit den mitglieferten Ram mount so an den Lenker geklemmt das die anderen Anzeigen ablesbar bleiben.


    Ich würde immer ein Headset zum Navi ordern. Das hält die Aufmerksamkeit auf der Strasse. Ohne die Ansagen neige zumindest ich dazu viel zu oft auf den Naviblidschirm zu schauen.

    Immerhin geben sie mir recht indem sioe die Cafe als Sporttourer preisen. Damit kann sie mit anderen Sporttourern verglichen werden. :aetsch:

    Neu Kostet die Z650 6695 Euro. Mobile hat Preise zwischen 4500 und 6400 Euro. Das sind aber wunschpreise der Verkäufer. Kann also sein das noch ein Satz neue Reifen z.B. möglich ist.


    1800 Euro sind ja immerhin 28% Wertverlust in 2 Jahren.

    Na Ja beides Motorräder beide 4 Zylinder. Beide mit Verkleidung zu bekommen. Keine Leiter zum raufklettern notwendig.


    Mein dicker Sprottouere ist in den kurven mindestens so agiel wie die ER 6. Kommt wohl auf den Fahrstiel an. Aber ihr habt schon recht wenn die 900 RS nur oner Verkleidung zu bekommen wäre würde ich sie nie ins Kalkül ziehen.


    Mancher möchte Drehzahl durch kraft ersetzen. ;)

    War da nicht noch was mit dem Abgas. Ich glaube nicht das der Umbau da passt.

    Wenn da eine echte Messung stattfindet wird das wohl nichts mit dem eintragen. Ausserdem ist der Motor auf die serienanlage abgestimmt.


    Da kommen noch ein paar euro für die Abstimmung dazu.

    Die neueren modelle sind über Gasanschlag gedrosselt. Da ist ein stück plasik im Gasgriff das vollgas verhindert.


    Das Ausbauen ist genau wie der Einbau eintragungspflichtig.



    Gib mal


    Drossel alpha



    in die Suche ein. Da sollte es sogar eine Einbauanleitung geben.



    ER6 N und F sind ja was das betrifft gleich nur das die F halt ein paar Plastikteile mehr hat.

    Egal ob 650 ccm oder 998 ccm die 4 Zylinder bringen schub ab 1500 u/min. Das kann die ER bauartbedingt nicht.


    Ich kann auch gerne die 650 F nennen die hat auch schon leistung im Drehzahlkeller. Ich denke das auch eine zx6 oder z1000 SX so reagiert weil ein 4 Zyl. eben auch bei niedriegen Drehzahlen noch schiebt.


    Das merkt man besonders bei 180 Grag kehren mit ordentlicher Steigung. Da muss ich bei der ER daruf achten den Gang niedrig genug zu wählen. Die 4 Zyl. sind da unkritischer. Zur not ein Knurren aber dann geht es vorwärts.


    Egal auf der AB hat die ER für mich ausreichend Speed. Auf einer Naked würde ich eh langsamer Fahren.


    Zum Prosches jagen sollte es dann ein Supersportler mit 200 PS sein, mehr schadet auch nicht.


    Zurück zum Tuning.


    Mann kann die ER besser machen aber das ist aufwendig und sollte mit entsprechendem Fachwissen gemacht werden.


    Wenn mann auf den cent schauen muss ist das nichts. Wenn mann wenig bis keine ahnung aber genug Geld hat gibt es 2 möglichkeiten.


    Man heuert jemanden an der es kann oder mann kauft das Bike gleich mit der gewünschten Leistung.


    Ich beaupte frech das bis auf die Racer keiner mit 10 PS mehr oder 10 KG leichter auch nur eine sekunde weniger für einen KM braucht.

    @ Thom


    ducati-panigale-v4


    Ist die neue Hab ich mir in Dortmund angesehen. 200 kg / 214 PS ohne elektronik kaum beherrschbar. ;)


    @Giganouf


    Ich gebe zu das ich die Er nicht optimal fahre mir mach es trotzdem spass.


    Ich gewinne oft den Eindruck das sich Leute aus Preisgründen ein Motorrad kaufen und dann versuchen mit gewalt daraus das Motorrad zu machen das sie eigentlich haben wollten.


    Das ganze meist ohne irgendwelche Zusammenhänge wie z.B. PS/Bremsleistung zu beachten.


    Ich brauche die ER nicht zu verschönern Sie ist schon hübsch genug.


    Einen 4 Zylinder = mehr schub von unten bekommt man auch nicht so leicht eingebaut.


    Ausserdem überlasse ich das Schrauben sowieso gerene denen die es können.


    Wenn ich meine das mir etwas fehlt dann sehe ich mnach ob es ein Moped gibt das mir das bietet.


    Dann wird gespart bis ich das kaufen kann.