..... uuuuund weg mit dem Nummernschild....

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nur zur Info:


    bei mir hat sich das korrekt montierte Nummernschild verabschiedet - ist rings um die Schrauben an beiden Seiten gerissen.
    Ursache: Vibration des Kunstoffendes des Heckfenders in Zusammenhang mit dem Winddruck ab 120-130 km/h


    Am besten also direkt Nummernschild auf Platte o.ä. montieren und dann befestigen.... :thumbup:


    Gruss
    Andre

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Oder das Heck umbauen.... :yeah:


    Hab mir ja scheon einen eigenen Halter entworfen und fertigen lassen. Jetzt fehlennur noch die Blinker von Kellermann. Die sind ab Ende Juli käuflich zu erwerben.


    Dann wird umgebaut... :whistling:

  • Hi bassocksky :hi


    Der Tipp von friemelfred ist genial :daumenhoch: .
    Bei meinem NS ist es rechts, um die Schraube herum.


    Gruß Crissy

  • Oder einfach mal nicht die Schrauben so fest anziehen, das die das Metal des Nummernschildes so platt drücken, das es ergo durch Winddruck reißt... :rolleyes:


    Nach fest kommt bekanntlich ab. Dann kann man soviele Schrauben reinknallen wie man möchte wenn alle so knackig angezogen sind das dass Nummernschild an den Schraubpunkten geschwächt wird
    Wenn die Schrauben vernünftig, ergo nicht zu fest angezogen sind kann da vibrieren was will. Da reißt dann nichts.

  • Ich hatte das selbe Erlebnis an meiner GSXR gehabt und seitdem immer Gummipolster zwischen Halter und NS verbaut. Hatte nie wieder ein Problem damit

  • Hrhr, haben die echt bei der Vulcan wieder gleich gemacht wie bei der n? Bei mir ist bei der n damals auch das Kennzeichen ausgerissen, Umbau auf anderen Halter (wie von einigen hier geschrieben).


    Bin die erste Zeit zur Überbrückung bis Komplettheckumbau mit sowas hier gefahren: http://www.gutschild.de/Kennze…O3Z87SrlsYCFSITwwodVSoA9g


    Hat auch gut funktioniert, das fast ausgerissene Kennzeichen da reingetan in den Halter. War dann nur echt overkill am Heck,
    1) alter Prengel (Originalhalter Kawa)
    2) darauf dann das Kunststoffding
    3) Nummernschild da drin


    War echt heftig viel Material am Heck :harr
    https://www.dropbox.com/s/jsfaeu1mujtesg8/P2110127.JPG?dl=0

  • Bei mir ist es gerade auch da bei einzureißen.


    Mir wurde gesagt, zwischen Nummernschild und .... ein Gummiding befestigen, damit die Vibration aufhört (statt dritte Schraube).


    Habe sogar beim Händler nachgefragt, weil die mir das dort befestigt haben. Dieser hat zu mir gesagt, dass das Material bei den Schildern sich geändert haben. Dass würden die merken, weil die ja auch noch ältere Modelle zwischen durch bekommen. Bezgl der Schraube hat er sich geäußert, dass sie eine nutzen würden, die sich nicht zu fest drehen lässt...
    Naja, ändert aber nichts an der Tatsache, dass ich ein neues Schild brauche :-(

  • Ich habe die ersten beiden Jahre je ein Nummernschild verschlissen. Mittlerweile habe ich das dritte NUmmernschild drin und jetzt scheine ich keine Probleme mehr zu haben.
    Mein Nummernschild ist mit Dämpfern am Halter montiert und beim dritten Schild habe ich darauf geachtet, dass die Löcher etwas weiter oben sind, so dass zwischen Reflektor und Nummernschild jetzt ein ca. 1mm breiter Spalt ist. Vorher lag das Schild direkt an. Außerdem passe ich seit dem ersten Schild auf, dass ich beim Aufbocken in den Montageständer das Nummernschild nicht malträtiere. Das ist nämlich im Weg :-( Die Schrauben habe ich auch nicht (mehr) maximal angezogen, sondern nur noch leicht.


  • Ursache: Vibration des Kunstoffendes des Heckfenders in Zusammenhang mit dem Winddruck ab 120-130 km/h


    Das ist ja ein lustiger Post ... :harr
    Da muss ich gleich mal nachfragen ... :ups
    Woher nimmst du denn deine Ursachenforschungsergebnisse? :girl
    Was passiert denn, wenn ich nur 110 km/h fahre? :girl
    Vibriert dann nix kaputt und ich bin auf der sicheren Seite? :eis

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Nachdem ich mein erstes Nummernschild verloren habe bin ich wie folgt vorgegangen: auf der Rückseite des Nummernschildes habe ich 3mm starkes Gummi (hatte ich noch liegen) in höhe der Bohrlöcher geklebt. Maße ca 3x3 cm. Auf der Vorderseite einen Nylonring, darauf eine normale Scheibe und das ganze mit eine selbstsichernden Schraube nicht zu fest angezogen.


    HÄLT!


    Gruß Jörg

  • Das ist ja ein lustiger Post ... :harr
    Da muss ich gleich mal nachfragen ... :ups
    Woher nimmst du denn deine Ursachenforschungsergebnisse? :girl
    Was passiert denn, wenn ich nur 110 km/h fahre? :girl
    Vibriert dann nix kaputt und ich bin auf der sicheren Seite? :eis

    Ganz einfach, dreh' deinen Kopf mal bei den verschiedenen Geschwindigkeiten. :yeah:


    Mein anderes Mopped ist ein Einzylinder - glaub' mir - ich kenne mich mit Vibrationen aus... :P


    LG
    Andre

  • Ich frag mich gerade: was mache ich anders als Ihr?
    Mir ist noch nie ein Nummernschild abvibriert. Bei etlichen Moppeds mit unterschiedlichsten Motoren. Ich hab allerdings auch noch nie Wert auf andere Kennzeichenträger gelegt und immer an den Originalhaltern das Schild montiert.

  • Bei Blade und 600F wars auch kein Problem, 1) 3 Haltepunkte (2 oben, einer mittig unten) -> dadurch klappt sich das Schild durch Luftdruck nicht hoch. Bzw. beim Originalhalter war direkt unter dem Kennzeichen eine Fläche, auf dem das ganze Kennzeichen aufliegen konnte plus kein Winddruck konnte von hinten aufs Kennzeichen drücken.


    Anders bei der ER, nur 2 Haltepunkte oben plus das Ganze frei schwebend mit Freiraum hinter dem Kennzeichen, wo Luft gegen das Zeichen drücken kann plus Vibration durch 2 Töpfe.


    Jetzt mit dem filigranen Halter kein Problem, 3 Punkte verschraubt am Kennzeichen. Obwohl frei im Luftzug schwebend und immer noch nur 2 Zylinder :harr

  • Anders bei der ER, nur 2 Haltepunkte oben plus das Ganze frei schwebend mit Freiraum hinter dem Kennzeichen, wo Luft gegen das Zeichen drücken


    Das ist bei meiner GTR auch nicht anders. Der Kennzeichenhalter ist mit der der ER nahezu identisch, mein Nummernschild ist seit Jahren so verschraubt und völlig unbeschädigt dran - und das bei Speed bis Tacho 280 (echte 260).


  • Ganz einfach, dreh' deinen Kopf mal bei den verschiedenen Geschwindigkeiten.


    Mein anderes Mopped ist ein Einzylinder - glaub' mir - ich kenne mich mit Vibrationen aus...


    LG
    Andre


    Aha... Erwischt... :aetsch:


    Aber dann folgt gleich die nächste Frage...
    Was hat Kopf drehen mit Vibration des Mopeds und Nummerschildabvibrieren zu tun :0plan
    Und das bei Tempo 120 ... Weil mit 110 passiert nix? :harr


    Bin übrigens 13 Jahre SR 500 gefahren :P

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Ich hatte nach der ersten großen Ausfahrt auch gemerkt das mein Kennzeichen auf beiden Seiten mächtig gerissen war! Bin natürlich sofort zum Händler gefahren und da sagte mir der Mechaniker das es wohl ein generelles Problem von Kawasaki sein soll, weil das Kennzeichen einfach zu groß für diesen, nur zwei Löcher und der Rest frei hängend, Halter sein soll! Was machte er dann: holte einfach zwei größere unterlegscheiben für die Schrauben und nun hält es noch! Will aber wenn ich endlich mal nen anderen kennzeichhalter finde und kaufe das Schild gleich erneuern! Also muss es noch immer etwas durchhalten!


    Gruß Jack

  • Nachdem ich gestern endlich mal zu einer etwas ausführlicheren Reinigung kam stellte ich fest, dass mein Nummernschild um die rechte Schraube herum zwei Risse hat, je ca. 3 cm lang.


    Oh ich alter Raser ich...

    :bye