Versys 650 für 2022 ???

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    • Offizieller Beitrag

    die aktuellen Modelle von Kawa für das nächste Jahr sind auf der homepage eingestellt, mit einer Ausnahme: Die 650er Versys. Ist das ein Zeichen dafür, dass jetzt endlich ein neues Nachfolgemodell kommt? Im Netz habe ich überhaupt noch nichts dazu gefunden, mit Ausnahme der Studie "Versys X Concept".


    Die kleine Versys hat über die ganzen Jahre immer nur kleine Änderungen erfahren und selbst das aktuelle Design der Verkleidung hat schon wieder sieben Jahrgänge hinter sich. Höchste Zeit für etwas Neues wie ich finde...

    • Offizieller Beitrag

    hast du da irgendwo was gelesen? Wie gesagt, ich habe bis jetzt nichts gefunden. Bei einem ganz neuen Motorrad tauchen doch normaler Weise auch Erlkönig-Fotos auf.


    Die Studie "Versys X Concept" ist ja anscheinend eine 800er. Bin echt gespannt ob dann vielleicht eine kleine und auch noch eine mittlere Versys kommt.

  • Aktuell ist die neue Triumph Tiger Sport 660 wohl die deutlich bessere Versys...

    Die 650er Versys hat ja auch immernoch den Sack schweren Rahmen seit Beginn. Die Er6n wurde zur "Z" und deutlich leichter. Ebenso die Er6f, die zur Ninja wurde. Fast alles neu!

    Und die Versys? Schwer, ein Display aus der Vergangenheit, Halogen-Hauptscheinwerfer...

    Das Display der Z/Ninja zu installieren, wäre ja jetzt auch kein großer Aufwand gewesen.

    Ebenso würde ich heutzutage ein Neufahrzeug nur noch mit einem LED Scheinwerfer als Abblendlicht kaufen.

    Eine Tracer 700 oder die neue Tiger Sport 660 bieten da aktuell für's Geld das deutlich modernere Gesamtpaket!


    Ich würde mich über eine neue Versys freuen. Vielleicht auch mit 19" Vorderrad?

    Aber auf jeden Fall mit zeitgemäßer Technik...

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2021 Honda Integra 700 DCT :bye

    2020 Honda CRF1000 Africa Twin DCT :sabber


  • 900er wäre dann aber vermutlich ein Vierzylinder und damit zu nah an der 1000er. Und wer braucht eine 1200er? Mir ist die 1000er schon zu wuchtig.

    "Was besseres als Hubraum ist mehr Hubraum!"

    Ich bin von einer Vulcan S (650 ccm) auf eine Indian Chief Bobber Dark Horse 2022 (1890 ccm) gewechselt und bereue es kein bisschen.

    Man fährt viel entspannter und hat zur Not immer Kraftreserven wenn man zügig Überholen muss.

  • "Was besseres als Hubraum ist mehr Hubraum!"

    Ich bin von einer Vulcan S (650 ccm) auf eine Indian Chief Bobber Dark Horse 2022 (1890 ccm) gewechselt und bereue es kein bisschen.

    Man fährt viel entspannter und hat zur Not immer Kraftreserven wenn man zügig Überholen muss.

    Naja, das ist auch relativ. Ein großer Motor ist halt auch deutlich schwerer.

    Klar zieht ein größerer Motor besser durch, aber die Gleiche Leistung bei 20kg weniger ist ähnlich effektiv. Denn der Hubraum bringt dir auf engen, verwinkelten Straßen reichlich wenig, wenn die Kiste dadurch schwerer wird. Da ist man eher froh über ein bisschen abspecken...

    Und eine Versys ist ja auch ein Moped, was sich gut für 2-Wahl Straßen eignet :yeah:

    Bei einem Cruiser wie bei Dir macht das aber durchaus Sinn. Da wären mir 650ccm auch zu mau

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2021 Honda Integra 700 DCT :bye

    2020 Honda CRF1000 Africa Twin DCT :sabber


  • Die Vorstellung wirkt auf mich eh gefaked.


    Der Artikel bei motorradonline24.de sagt was anderes


    Kawasaki strukturiert um und stellt Entwicklung ein - Motorrad Online 24
    Es gibt etwas neues bei Kawasaki. Was Viele nicht wissen ist ja, dass Kawasaki eigentlich kein Fahrzeughersteller ist, sondern ein großer…
    www.motorradonline24.de


    Wir werden dabei sein, der Markt ist hart umkämpft wie nie.


    Ich finde "multi-purpose" gehört die 600 bis 900ccm Klasse.


    Und zum Thema Dampf. Der einer Kawasaki VN1600 MeanStreak lässt einen 73PS ganz anders erleben. Aber geht halt nicht ums Eck oder sonstirgendwohin, wie all diese Cruiser. Halt eher ein Einspurauto... aber trotzdem der einzige Cruiser, der mich anmacht, das Ding zieht echt böse. Die Indian müsste halt noch etwas brutaler auftrumpfen können, eine Frage der Sekundärklappensteuerung. Aber sowas mit einer Vulcan 650 zu vergleichen, ist einen Bernhardiner besser zu finden als einen Pudel.

  • Ich habe beide Modelle nicht verglichen! Kawasaki baut gute Motorräder, aber sie entwickeln am Markt vorbei. Kundenwünsche werden ignoriert und wenn dann die Verkaufszahlen nicht passen wird unstrukturiert.

    Am Beispiel der Vulcan S. Ein tolles Anfängerbike, aber es fehlt im Progrann eine größere Version, somit wechseln irgendwann die Besitzer auf eine andere Marke, weil Kawasaki hier nichts anbietet.

    Ich wäre sehr gerne bei Kawasaki geblieben, wenn sie eine Variante mit 1200-1500 ccm hätten.

  • Sehe ich auch so Illias. Den Bock entweder als 900ccm, 1500ccm und bitte mit Ordentlich PS. Die 900er mit 90PS und die 1500er mit 130PS würde langen. :irre:

    1981 bis 1995 GPZ 600R, 1996 bis 1998 Jamaha Intruder 600, von 1999 bis 2001 Honda CB 600F, 2020 Kawasaki Versys 650, Kawasaki 900, Kawasaki H2R und eine Vulkan.

  • Bei einem Cruiser spielt die PS-Zahl eine untergeordnete Rolle. Hier ist das Drehmoment im niedrigen Drehzahlbereich ausschlaggebend.

    Meine Indien Chief hat nur 84 PS dafür aber ein gewaltiges Drehmoment von 162 Nm bei 2900 U/Min. Die PS-Zahl hat große Auswirkung auf die Endgeschwindigkeit. Ich fahre mit meinem Bike max. 130 km/h und da ist für mich das Drehmoment wichtig.

  • Was genau meinst du mit "Die Indian müsste halt noch etwas brutaler auftrumpfen können, eine Frage der Sekundärklappensteuerung."?

    Bist du eine Chief Dark Horse MJ 2022 schon gefahren?

    Die hat Leistung und Drehmoment satt bei 1890 ccm.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: