Beiträge von pn77

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    ich würde dir auch zu dem Relais mit direkt passendem Stecker raten wie es bmwbademen hier anbietet. Das ist vor allem WIRKLICH lastunabhängig.


    Das rote Relais von Louis ist ausschließlich für reine LED-Bestückung geeignet da nur 30 W Maxleistung. Alleine wenn man schon die Hinweise liest was alles nicht funktionieren kann... Warum die so ein Käse verkaufen ist mir ein Rätsel. Es gibt genügend Alternativen die wirklich lastunabhängig sind, also nicht nur nach unten, sondern auch nach oben, und die kosten nicht mehr, eher weniger.

    Wenn der Motor läuft ist die Spannung etwas höher als wenn die nur von der Batterie geliefert wird. Damit erhöht sich auch die Leistung die von den parallelen Widerständen gezogen wird. Die maximale Belastung für das Blinkrelais ist bei Warnblinker und Motor an. Ich könnte mir vorstellen, dass genau in diesem Fall bei dir die Last für das Blinkrelais zu groß wird und dieses aussteigt.


    Wieso hast du eigentlich die 25 W Widerstände gewählt? Die orig. Blinker haben doch eine geringere Leistung. Du musst vermutlich einfach größere Widerstände (also geringere Leistung) wählen.


    Anstatt 30 € für Widerstände auszugeben hättest du natürlich auch gleich ein lastunabhängiges Blinkrelais kaufen können. Das wäre nicht nur günstiger gewesen, gerade bei ausgeschaltetem Motor und Warnblinklicht würde die Warnblinkfunktion erheblich länger funktionieren bis die Batterie in die Knie geht...

    das ist ein 2016er Motor. Ob der in deinen 2010er Rahmen passt? Die Motorlager wurden mindestens einmal geändert, ich weiß allerdings nicht ob das auch Änderungen am Motor selbst nach sich zog. Ist da auch die ganze Elektronik mit dabei?

    Weniger Vorspannung bringt das Heck etwas niedriger

    es ist doch genau anders herum, oder nicht? Wenn ich die Feder mehr spanne, also zusammendrücke, kommt das Heck runter. Bei ihr wird das Heck also etwas höher kommen.

    vom Gewicht her würde ich dir empfehlen die Vorspannung etwas zu lockern. Dafür kommt dann aber der Sitz etwas höher. Einfach ausprobieren, lässt sich doch relativ einfach verstellen.

    diese Möchtegern-Kunststoffauffrischer taugen meiner Meinung nach alle nix. Das sieht schon nach wenigen Tagen wieder aus wie vorher. Ist nur dann sinnvoll wenn ich das Fahrzeug am selben Tag verkaufen will.


    Dagegen funktioniert die Sache mit dem Heißluftfön gut und das hält auch richtig lange. Ich habe so mal alle nichtlackierten Teile an meinem vorhergehenden Auto gemacht. Einfach mal danach suchen, gibt jede Menge Videos dazu im Netz. Aber nicht zu lange auf die selbe Stelle halten und nicht auf lackierte Teile. Am besten mit einem nicht so gut sichtbaren Teil anfangen und ausprobieren.

    beim Kat gab es zwei Ausführungen. Einmal eine einfache Kat-Patrone im Krümmeranschluss oder einen größeren im ESD. Falls du die Version mit ESD-Kat hast, dann kannst du den gut erkennen wenn du den dB-eater herausnimmst und mit einer Taschenlampe hineinleuchtest.


    Die Louis-Distanzbuchsen sollten passen, notfalls gibt es halt noch eine Scheibe aus dem Baumarkt dazu.

    ich hab gerade keine Schieblehre gefunden, hoffe aber dass die Angaben auch so stimmen. Der Abstandshalter ist 3,6 cm breit, Außendurchmesser 3 cm, Loch 1 cm. Die Schraube 8 cm lang


    Bei meiner alten Versys passt es damit perfekt. Wie es bei den späteren Jahrgängen aussieht kann ich nicht sagen. Es gab hier ja mal immer wieder Nachfragen weil es mit dem Adapter nicht ganz gepasst hat...


    Den Adapter kannst du mit Sicherheit auch nachkaufen. Das ist auf jeden Fall einfacher, aber bestimmt auch nicht ganz günstig.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    ??? Wie soll das ABS-Modul eine wenige cm längere Bremsleitung erkennen? Wenn das wirklich so kritisch wäre, dann könnte man die originalen Leitungen überhaupt nicht gegen Stahlflexleitungen ersetzen. Die sind schließlich immer irgendwie "anders" als die originalen Leitungen.


    Wichtig ist nur, dass die Leitungen eine KBA-Nummer tragen und der Hersteller eine passende ABE genau für dein Motorrad mitliefert. Mehr wird bei der HU nicht geprüft.

    die zugelassene Verlängerung von Fischer ist eine tolle Sache. Allerdings würde ich mir für das Geld gleich eine komplette Leitung holen. Das sieht besser aus und eine Fehlerquelle entfällt.


    Ich weiß z.B. von einem Kollegen, der seine Stahlflex-Leitungen direkt hier bei uns in Neustadt bei Goodridge gekauft hat. Die haben ihm die Leitung zum Lenker nach seinen Wünschen ein paar cm verlängert, (damals) ohne Mehrpreis.

    ich würde die Bremse jetzt abbauen und mir mal die Kolben genauer anschauen ob da Korrosion zu sehen ist, gegebenenfalls die Kolben und Dichtungen ersetzen. Aber wie ao6869 bereits geschrieben hat: Wenn man sich da nicht auskennt kann das gefährlich werden!!!

    ist die Bremse jetzt generell fest? Also im kalten wie im warmen Zustand? Wenn sie nur im warmen Zustand klemmt, dann würde ich auf Luft im System tippen