Beiträge von stivi81

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Solche Versuche gab es immer wieder.

    Recht hast Du, Kai :bier

    Das Thema war mal aktuell, als die Er6 2005 (???) oder noch früher auf den Markt kam. Also bald 20 Jahre...

    Gott sei Dank haben sich die Zeiten seit dem geändert und sowas wird auch unter den Motorradfahrern selbst kritisch gesehen.


    boje

    Du machst damit aus deiner Vulcan keine Harley.

    Bei einer Kontrolle wird dein Fahrzeug still gelegt. Fährst du mit Kumpels, ist für die ganze Gruppe die Tour versaut. Dann steht ihr da...

    Vielleicht hast Du es mitbekommen, dass es in Deutschland derzeit eine Lärmdiskussion gibt und immer mehr schöne Strecken deswegen gesperrt oder reglementiert werden.

    Deswegen auch immer die kritischen Stimmen, weil die Sperrungen natürlich alle betrifft.

    Ja, ein Kettenkasten ist schon saupraktisch.

    Wie ich weiter oben geschrieben habe, gibt's auch heutzutage Mopeds, die das ab Werk haben.


    So wie hier z.B. der X ADV:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Und rein optisch finde ich das auch vollkommen in Ordnung. Leider gibt's das auch im Zubehör für kaum ein Modell. Sicher auch wegen der fehlenden Haltepunkte zum anschrauben.


    Hätte ich die Wahl, würde ich einen Kardanantrieb bevorzugen. Aber das haben halt nur wenige auserwählte und meist teure Modelle.


    Es gibt für viele Motorradmodelle auch Kits zum nachrüsten eines Zahnriemenantrieb. Aber ich finde, hier stimmt die Preisrelation dann nicht mehr ganz zum eigentlichen Nutzen.

    Aber es ist zumindest eine Möglichkeit, wenn der Preis eine untergeordnete Rolle spielt.


    Ich bin zumindest gespannt, wie gut oder schlecht sich der Snoto in den kommenden Wochen bewährt.


    Nachmals zur Frage, wieso ich diesen Snoto gekauft habe, wenn ich als Alltagsfahrer mein Moped sowieso nur sporadisch putze.

    Nur weil ich es nicht nach jeder Fahrt putze, heißt das nicht, dass ich es überhaupt nie putze.

    Für eine schöne Tagestour oder Wochenendtour habe ich auch gerne ein einigermaßen sauberes Motorrad. Nur, den normalen Alltagsdreck kann man in fünf Minuten in der Waschbox entfernen. Die Kettenschmiere bleibt dann aber leider dran haften. Da muss das Rad (ohne Hauptständer) gedreht werden und von Hand gereinigt werden.

    Deswegen auch für "Alltagswenigputzer" der Wunsch nach einer Fettfreien Felge.


    pn77

    Aber so eine Münch Mammut möchte ich nicht wirklich fahren. Der Fette Kettenkasten aus Metall wiegt wahrscheinlich schon so viel wie ein ganzes Fahrrad :harr

    @doublezz

    Erfreue dich doch einfach daran, dass Du einer der ganz wenigen Menschen auf dieser Welt bist der, ich zitiere Dich Mal:

    "Meine Felge ist frei von Fett und Öl"


    Ich Frage mich auch wer hier irgendwas "gehypt" hat (hast Du behauptet)?

    Da finde ich hier nichts zu. Wir haben alle geschrieben, dass der Praxistest noch aussteht.


    Und da du ja, obwohl du das Teil ja Schrott findest, stundenlange in sämtlichen Foren darüber suchst und suchst...

    Ich weiß es im AT Forum noch von anderen, von denen Du in diesem einen Thread nichts liest. Weißt Du, nicht jeder, der sich das gekauft hat, schreibt dazu etwas.


    Und es tut uns natürlich allen sehr Leid, dass wir gerade bei unter dem Gefrierpunkt keine übermäßigen Touren zum testen fahren.

    Stellt sich nur die Frage wann ?

    Ich kann dir sicher bald Infos geben, habe es ja gerade montiert und fahre fast täglich.

    Ich muss jetzt nur erst noch die ganze alte Kettenschmiere runter bekommen, um ein Urteil teilen zu können.

    Andererseits ist es auch wenig vergleichbar, wenn der eine mit Sprühfett und der andere mit Tröpfchen Öl aus dem Öler seine Kette schmiert.

    Es ist ja ein ganz anderes Produkt von der Konsistenz.


    Wieso sich jetzt dir die Frage stellt (Zitat) @doublezz erschließt sich mir zwar nicht, weil Du selbst geschrieben hast, das es so hässlich ist, dass Du es niemals anbauen würdest.


    Aber ja, ich werde sicher demnächst ein Praxisurteil teilen. Wobei auch das aktuell bei 0°C anders ausfallen könnte, als bei 30°C im Sommer. Da ist mein Kettenöl doch deutlich dünner.

    RollerTim

    Ich z.b. fette meine Kette nicht nach der Fahrt, da ich einen manuellen Kettenöler verbaut habe. Das würde nach der Fahrt wenig Sinn machen den laufen zu lassen, also muss ich während der Fahrt ölen.

    Ich würde tatsächlich einen Kettenkasten montieren, denn das muss nicht hässlich sein. Und wenn schon... Der Honda xadv hat einen Kettenkasten z.b. in Serie verbaut. Das ist ja ein aktuelles Fahrzeug mit Kette.

    Das gibt es für mein Modell leider nicht, daher Versuche ich diese Alternative als Kettenkasten light.

    Die Leute, die im Afrika Twin Forum ihre Erfahrung geteilt haben, waren alle zufrieden. Und die, die das geteilt habe, kenne ich auch. Abgesehen davon, dass dies niemand behauptet (400) hat, ist es doch egal wie viele davon berichten. Wenn das nur 4 verbaut haben und diese zufrieden sind, ist doch ok. Dann such noch zusätzlich im Thread "was ich mir für 10€...". Da findest Du noch einige weitere Kunden.

    Und ja, wenn nur 10 von 10 zufrieden sind, ist das für mich schon eine klare Meinung.

    Nein, ich bin kein Schönwetterfahrer und ja, ich bin auch gerne auf Schotterpisten unterwegs.

    Das ist aber kein Offroad, davon geht das Teil nicht kaputt...


    Aber Mal eine ganz andere Frage.

    Du suchst im KTM Forum, im Africa Twin Forum, im Kawa Forum und wahrscheinlich noch weiteren Foren nach den Snoto Threads.

    Warum?

    Hab das Ding heute montiert.


    @doublezz

    Ich putze mein Motorrad nicht jedesmal, wenn es dreckig ist. Das ist bei 12.000km im Jahr ein bisschen viel putzen...

    Aber ist doch ok, du findest es hässlich und brauchst es nicht.

    Meine (vielen) Anbauteile am Motorrad sind zu 90% funktional und nicht rein zu optischen Zwecken.

    Ich glaube generell kann man sagen, dass ein Fahrer eines Adventurebikes oder Sporttourers anderes Zubehör kauft, als ein Fahrer eines Choppers oder einer Rennmaschine.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Kai Zen

    Was meintest Du mit den AT Reitern?

    Hab den Satzzusammenhang nicht so ganz verstanden, fühlte mich aber irgendwie angesprochen :harr

    selbst dann , was ist mit der anderen Seite der Felge ? putzt die sich auch von alleine ?

    Auf der anderen Seite ist keine Kette...

    Am Vorderrad ist es ja auch nicht.

    Der Sinn ist nicht generellen Straßendreck abzuhalten, sondern die Kettenschmiere vom Rad fern zu halten.

    Den haben im Africa Twin Forum viele verbaut und sind sehr zufrieden damit. Ich denke, ich werde mir das Teil auch noch holen bei Gelegenheit.

    Man kann ja auch verschiedene Farbkombinationen wählen :daumenhoch:

    @akklarin

    Die 2016 & 2017er CRF hatte eine normale Gel Batterie. Ab 2018 dann eine Lithium in Serie. Sie Lichtmaschine ist exakt die gleiche geblieben. Wir haben im Trueadventure Forum gerade dieses Thema durchgekaut, da die ersten Gel Akkus schon die Grätsche gemacht haben und hier auf Lithium gewechselt wird.


    Zum ursprünglichen Thema ist ja bereits alles gesagt worden. Günstige Batterie rein und fertig. Detlef, der Forenhändler hat auch gute preiswert im Angebot.

    Desweiteren bei längerem nichtgebrauch wirkt ein gutes Ctek Lade/Erhaltungsgerät ware Wunder.

    Eine Frage. Hast du das Moped vom Händler oder privat gekauft?

    Wenn Händler wäre die Sache ja eh klar, er wäre in der Haftung.

    Aber jetzt zum Privatverkauf. Ich gehe Mal davon aus, Du hast dir beim ADAC, TÜV, DEKRA oder sonst einer Homepage ein Formular für den Kaufvertrag runtergeladen und 2x gedruckt.

    Diese werden auch speziell für Motorräder angeboten und kosten nichts!

    Und ganz egal von welcher Institution, es gibt immer ein Feld, dass das Fahrzeug verkehrssicher ist und alle Umbauten legal oder eingetragen sind. Ist das bejaht, ist doch auch hier der Verkäufer in der Haftung und hat sogar etwas verschwiegen. Da könnte man sogar richtig Ärger machen und Du zahlst keinen Cent.

    Hast Du natürlich das nicht gemacht, war es Lehrgeld und Du setzt das beim nächsten Fahrzeug Kauf und auch Verkauf auf. Das ist immer eine Absicherung für beide Seiten :yeah:

    Hier zum Durchlesen und das Formular ist dort ebenso:

    Bitte freundlich klicken ;-)

    die teuren Lithium-Batterien machen meiner Meinung nach nur dort Sinn wo es auf jedes Gramm ankommt. Also eher nichts für den Normalo.

    hm, also ich habe in meiner CRF 1000 ab Werk eine Lithium Batterie verbaut und schätze die sehr. Das Gewicht ist bei 260kg zweitrangig, aber das Teil hat so gut wie keine Selbstentladung. Das ist ja der große Vorteil dieser Technik. Da kannst Du immer einfach aufs Knöpfchen drücken und 1000ccm/2-Zylinder startet in 1-2 Sekunden.

    Und diese Märchen, dass sie im Winter nicht funktionieren (man list es ja immer wieder). -7°C morgens, zwei Sekunden später schnurrt der Motor als hätte es 20°C.

    Ja, die Dinger sind viel teurer als eine einfachere Batterie. Es ist auch eine Platine mit einem Haufen Elektronik in der Batterie verbaut. Und ja, es braucht ein spezielles Ladegerät. Aber das brauche ich eigentlich nicht wirklich, da so gut wie keine Selbstentladung.

    Früher oder später sind die sicher sowieso in allen neuen Mopeds in Serie verbaut.

    Bei mir kommt keine Gel oder ähnliche mehr ins Moped :bier

    Da kann ich mich Jan nur anschließen!

    Vor allem der leichtere Rahmen der Z650/Ninja. Die Versys ist für ihre Klasse zu schwer. Da hätte man in der Frischzellenkuhr noch einiges einsparen sollen! So bleibt's ein Moppel.

    LED Scheinwerfer & Farbdisplay finde ich gut, aber ist auch nur Stand der Technik in dem Preissegment. Aber gut! Das bisherige war veraltet.

    Ob's jetzt eine Traktionskontolle braucht? Schaden tut's nichts, außer Mehrkosten und Gewicht.

    Im Heck hätte ich mir ein bisschen modernen Pep gewünscht. Das sieht immernoch aus wie bei der Markteinführung 2006...

    Im Grunde bekommt sie teurere Versys jetzt das, was die billigeren Z650 und Ninja schon seit Jahren serienmäßig haben.


    Daher, war dringend nötig. Aber gegen eine Triumph Tiger Sport 660 oder Yamaha Tracer7 sieht sie immernoch alt aus...

    FrancisDrake

    Na dann mal herzlichen Glückwunsch und man liest sich sicher im Trueadventure Forum. Ist richtig was los dort!

    Die 1100er ist schon ein sehr feines Moped. Kannst ja mal ein Bildchen von der Hübschen hier in den Thread stellen. Meine hat auch schon viele, hauptsächlich zweckmäßige, Umbauten bekommen. Und ich liebe dieses Moped immer noch wie am ersten Tag. Definitiv der richtige Kauf... :liebe


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    "Was besseres als Hubraum ist mehr Hubraum!"

    Ich bin von einer Vulcan S (650 ccm) auf eine Indian Chief Bobber Dark Horse 2022 (1890 ccm) gewechselt und bereue es kein bisschen.

    Man fährt viel entspannter und hat zur Not immer Kraftreserven wenn man zügig Überholen muss.

    Naja, das ist auch relativ. Ein großer Motor ist halt auch deutlich schwerer.

    Klar zieht ein größerer Motor besser durch, aber die Gleiche Leistung bei 20kg weniger ist ähnlich effektiv. Denn der Hubraum bringt dir auf engen, verwinkelten Straßen reichlich wenig, wenn die Kiste dadurch schwerer wird. Da ist man eher froh über ein bisschen abspecken...

    Und eine Versys ist ja auch ein Moped, was sich gut für 2-Wahl Straßen eignet :yeah:

    Bei einem Cruiser wie bei Dir macht das aber durchaus Sinn. Da wären mir 650ccm auch zu mau

    Aktuell ist die neue Triumph Tiger Sport 660 wohl die deutlich bessere Versys...

    Die 650er Versys hat ja auch immernoch den Sack schweren Rahmen seit Beginn. Die Er6n wurde zur "Z" und deutlich leichter. Ebenso die Er6f, die zur Ninja wurde. Fast alles neu!

    Und die Versys? Schwer, ein Display aus der Vergangenheit, Halogen-Hauptscheinwerfer...

    Das Display der Z/Ninja zu installieren, wäre ja jetzt auch kein großer Aufwand gewesen.

    Ebenso würde ich heutzutage ein Neufahrzeug nur noch mit einem LED Scheinwerfer als Abblendlicht kaufen.

    Eine Tracer 700 oder die neue Tiger Sport 660 bieten da aktuell für's Geld das deutlich modernere Gesamtpaket!


    Ich würde mich über eine neue Versys freuen. Vielleicht auch mit 19" Vorderrad?

    Aber auf jeden Fall mit zeitgemäßer Technik...