Versys 650 - 2017 - Modell was in Testberichten fehlt

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo liebe Kawa-Gemeinde


    ich bin zu blöd für solche Seiten und habe erstmal gesucht, wo man eiunen Beitrag erstellen kann. Das ist nicht intuitiv gelöst. Aber jetzt zu einem anderen Thema:


    Ich habe seit März eine Versys 650 Bj 2017 mit 18 Tkm auf der Uhr gekauft. Koffer, Topcase (Kawa) Spiegelverbreiterung, Scott Kettenöler waren verbaut. Ich habe dann noch Heizgriffe nachgerüstet und jetzt knapp 3000 km abgespult.


    Insgesamt ein tolles Mopped. Ich bin mittlerweile über 40 Jahre im Motorradsattel und habe rund 20 Motorräder besessen. Zurzeit noch eine Honda Varadero 1000 SD03, die ich eher für Reisen nutze.


    Ich bin gespannt, wie Ihr das seht. Die Versys schneided in den Tests recht gut ab, nicht Spitze aber als "Schweizer Messer" das spaßige Universalwerkzeug mit Spaßcharakter und moderatem Verbrauch. Die Kawa hat aber einige nervige Eigenheiten, die komischerweise nicht in den Tests erwähnt werden:


    1. die Vibrationen zwischen 4000-6000 sind extrem nervig und mein Hauptkritikpunkt. Es kribbelt in Händen Füßen und unter der Sitzbank. Das macht die Versys schon wieder zu einem weniger geeigneten Tourer, owohl die Anlagen eigentlich gut sind. Die Vibrationen sind ja nach Testberichten beim 17-er Modell sogar behoben worden durch Gummilagerung etc.. Ich hatte in den 70er Jahren eine Laverda 750 mit Paralleltwin ohne Ausgleichswelle, die mir damals die Nummernschilder zersägt und die Münzen in der Tasche durchvibriert hat. Aber selbst da waren die Vibrationen erträglicher.

    2. die Leerlaufdrehzahl wird in der Kaltlaufphase angehoben. Das hat ungewollten Schub zur Folge, den niemand braucht. Vielleicht als Unterstützung für unerfahrene Fahrer, die das Bike sonst abwürgen. Für alle anderen ein nicht nur überflüssig, sondern störend. Ich fahre aus der 30 Zone los und muss dann im hohen Gang bleiben, um nicht ungewollt 45 zu fahren. Es dauert 1-2 km bis die Drehzahl wieder auf Normalniveau ist.

    3. Die Sitzbank ist unbequem und ich rutsche leicht nach vorn. Allerdings hat der Vorbesitzer diese auch schon Mal etwas aufgepolstern lassen bei einem Berliner Hinterhofsattler, Ergebnis eher 3-. Wer hat hier geeignete Alternativen probiert? Ich habe bei Schauland in Kiel meine Bank der Varadero umbauen lassen und das Ergebnis ist ganz gut.

    4. Die Reserve blinkt zu früh. Da komme ich noch fast so weit, wie mit einer vollgetankten SLR 650 (mein letztes Zweitmotorrad). Das nervt auch, weil die berechnete Restreichweite dann auch verschwindet und ein ungutes Gefühl bleibt, wann wirklich getankt werden muss.


    Ansonsten liebe ich das Bike, hat ausreichend Power für die Landstraße und Stadt, dreht ordentlich und macht Spaß und erfreut mit annehmbaren 4-4,5 l/100 km bei großer Reichweite. Dazu hoch genug für meine 1,96 und

    handlich. Wenn die Schwächen nicht wären, würde ich vielleicht mit ihr auch mal zu zweit auf Tour gehen. Zuladung hat sie auch genug. Aber so nehme ich mein Dickschiff, das entspannter mit mehr Platz, vibrationsarm und komfortabel ist (Öhlins Federbein).


    Also wenn Kawa hier nachbessern würde, könnte ich ggf. meine dicke Honda abschaffen, die ich nur für Touren habe.


    Gruß


    Jens


    Bin gespannt, ob ihr dies auch so seht.

    Es gibt wohl keine absolute Wahrheit, wer zuhören kann weiß das. Nur unterschiedliche Interpretationen von Fakten.



    Mobylette (0,85 PS) 1974; Zündapp RS 50 Sport 1975; Yamaha RD 250 1976; Laverda 750 1977; BMW R75/5 1977; Laverda 750 S 1979; Yamaha XS 1100 1981;Yamaha TR 0.75 1984; Yamaha TR1 1985; Laverda RGS 1000 1987; Yamaha TDM 850 1998; BMW RS 1100 2003; Suzuki GSX 1100 G 2005; Aprilia Futura 1000 2012; Aprilia Pegaso 650 2013; Triumph Tiger 1050 2015; Honda SLR 650 2017; Honda Varadero 1000 SD03 2019; Kawasaki Versys 650 2021;Nanu, da fehlen wohl welche!? :egal:schlafen

    • Offizieller Beitrag

    Hallo und willkommen hier im Forum!!!


    zu 1. Wer eine große Varadero gewöhnt ist... Ich hatte vor der Versys (Jahrgang 2006) eine Transalp (Jahrgang 98). Ich könnte jetzt nicht behaupten, dass sich die Versys mehr schüttelt als die Alp. Ohne Nachbesserung bei der Halterung sind mir bei beiden Maschinen die Kennzeichen gerissen.


    zu 2. Bei meiner Versys habe ich da keine Probleme. Das ist eine ganz normale Auto-Chokefunktion. Stell doch mal die Leerlaufdrehzahl an der Stellschraube etwas runter. Vielleicht ist die bei dir generell zu hoch eingestellt.


    zu 3. Auf der Versys sitze ich etwas breitbeiniger als bei meiner alten Alp. Da musste ich mich auch erst dran gewöhnen. Die Sitzpositzion bei der Alp fand ich insgesamt entspannter, noch mehr reisetauglich. Die Versys ist dagegen halt agiler, versucht mehr den Spagat zum Straßenmotorrad. Ich habe die erhöhte Sitzbank von Kawa (Hersteller ist Bagster) und bin damit sehr zufrieden. In der Regel günstiger und individueller macht das aber ein Sattler. Ich würde da mal in der direkten Umgebung suchen. Der Sattler sollte schon ein paar Beispiele seiner Arbeit zeigen können. Wenn er keine oder nur geringe Erfahrung mit Motorrädern hat, würde ich dort nicht hingehen.


    zu 4. kann ich nichts sagen da meine Versys deutlich älter ist. Ich bin mit der Anzeige aber ganz zufrieden. Damals gab es halt noch keine so genauen Anzeigen bei den Bikes (zumindest in dem Preisbereich).


    Mit 1,96 m bist du aber schon recht groß für die kleine Versys. Wundert mich fast, dass du da keine Probleme hast.

  • Hallo Jens.

    Auch von mir ein herzliches willkommen hier im Forum! :hi


    pn77

    Also mir war die versys 650 mit meinen kurzen 170cm deutlich zu groß. Denke mit 196 sollte sie bequem unter den Popes passen.


    Grüße Carsten

  • Herzlich Willkommen Senso von einer Ernafahrerin, der die Versys leider zu hoch ist. :hi

    Sind die Vibrationen anders als bei der Erna? Ich finde die nicht schlimm, bin allerdings auch 13 Jahre SR500 gefahren und da ist mir durch die Vibrationen alles abgerappelt.

    Kein Vergleich zum Ernamotor.... Pass trotzdem auf dein Nummernschild auf, meine waren immer nach kurzer Zeit kaputtgerappelt, bevor eine Platte dieses Spielchen beendete. :yeah:

    Suche Menschen die meine Seele berühren

  • Erstmal vielen Dank für eure netten Kommentare und die freundlichen Willkommensgrüße!


    Ich hatte auch einmal eine SR 500 und die war richtig cool in der Stadt. Auf der Versys ist die Sitzhöhe mit 85 cm plus Aufpolsterung schon ausreichend. Die Varadero ist auch nicht höher, aber die Bank breiter und daher echt nichts für kleinere Leute (mal abgesehen vom hohen Gewicht beim Rangieren, besonders auf Schotter wie neulich). Auch meine Honda SLR 650 war 84 cm hoch und gut zu fahren zumal nur 150 kg Trockengewicht mit ordentlich Drehmoment ein echter Ampelsprinter bei 34 PS. Leider in die Jahre gekommen, nicht mal einen Drehzahlmesser und keine Benzinstandsanzeige. Also musste die Versys her. Bin aber nur in der Stadt im unteren Drehzahlbereich probegefahren und habe das mit den Vibrations nicht gleich bemerkt. Die Leerlaufdrehzahl ist schon niedrig, die Drehzahlanhebung also auf normalem Niveau.


    Komisch, dass ihr meine Erkenntnisse so gar nicht teilen könnt, keines meiner über 20 Motorräder von A-Z, also Aprilia, BMW, Honda, Laverda, Suzuki,Triumph bis Yamaha und Zündapp hatte so unangenehme Schwingungen in irgendeinem Bereich. Gut die 750er Laverda war schon ein Rüttler.


    Die pessimistische Benzinanzeige ist kein Einzelfall. Das haben andere Fahrzeuge auch. Mein Suzuki Swift Sport fährt auch noch gute 100 km auf Reserve obwohl der Tank nur 35 l fasst, vermutlich ist in Japan bzw. den Zielmärkten das Tankstellennetz sehr dünn.


    Tja, offenbar hat Kawa alles richtig gemacht, ihr seid offenbar glücklich. Muss jetzt in meine Selbsthilfegruppe für fehlerintolerante und nutzlose Features hassende Entwicklungsingenieure... :irre


    Und trotzdem fahre ich gern mit der agilen kleinen Versys


    Schönes Wochenende


    Jens

    Es gibt wohl keine absolute Wahrheit, wer zuhören kann weiß das. Nur unterschiedliche Interpretationen von Fakten.



    Mobylette (0,85 PS) 1974; Zündapp RS 50 Sport 1975; Yamaha RD 250 1976; Laverda 750 1977; BMW R75/5 1977; Laverda 750 S 1979; Yamaha XS 1100 1981;Yamaha TR 0.75 1984; Yamaha TR1 1985; Laverda RGS 1000 1987; Yamaha TDM 850 1998; BMW RS 1100 2003; Suzuki GSX 1100 G 2005; Aprilia Futura 1000 2012; Aprilia Pegaso 650 2013; Triumph Tiger 1050 2015; Honda SLR 650 2017; Honda Varadero 1000 SD03 2019; Kawasaki Versys 650 2021;Nanu, da fehlen wohl welche!? :egal:schlafen

Diese Inhalte könnten dich interessieren: