Versys LED Tagfahrlicht wie bei Audi erlaubt ?!?!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Viele hier haben ja rechts und links an den Blinkerbefestigungen Zusatzscheinwerfer montiert.
    Wir sind uns alle einig, dass man damit besser gesehen wird und besser sieht !!!
    Mir sind in letzter Zeit bei TAGfahrten die neuen Audimodelle mit Ihren LED-Tagfahrleuchten
    in der Frontstossstange. Das sieht man wirklich sehr, sehr deutlich und nimmt es viel früher war als
    andere Autos. Mittlerweile haben jedoch die Zubehörlieferanten der Autoinstrie auf den Trichter gekommen
    und man sieht immer mehr andere Autos, welche sich dieses Extra einfach nachrüsten.
    Bestes Beispiel HELLA (unten ist ein Bild davon) !!!


    Was ich mir jetzt richtig gut vorstellen könnte, wäre ein LED-Band unter dem Versysscheinwerfer.
    Dort ist es unauffällig und stört nicht und wäre perfekt positioniert!!!


    Jetzt stellen sich nur die Fragen:


    a) Erlaubt oder nicht ?
    b) Wie am besten anschließen ?(sollte noch das kleinste Problem sein :-)
    c) Wie sicher montieren unter dem Hauptscheinwerfer ?


    ....d) man müsste/sollte sich wahrscheinlich immer ein "Autoset" zu zweit kaufen,
    da ja immer zwei in einer Packung sind...



    WAS HALTET IHR PRINZIPIELL VON DER IDEE ???


    Klar man muss sehen, das Licht wird nicht so gut verbessert wie bei den zwei Zusatzscheinwerfern
    aussen am Bike, ABER das LED fände ich zudem einen echt schönen Blickfang!!!


    Hier mal Bilder was ich meine:


    (Ein Bild ist von der Versysfront, da sieht man gut wo man das Leuchtband direkt unter dem Scheinwerfer montieren könnte...)


    P.s.: Vielleicht kann einer unserer "Photoshopler" das ja mal am Computer
    dran retouchieren?!?!?

    Dateien

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2021 Honda Integra 700 DCT :bye

    2020 Honda CRF1000 Africa Twin DCT :sabber


  • Zitat

    WAS HALTET IHR PRINZIPIELL VON DER IDEE ???


    vom Sicherheitsaspekt her : Nichts !!


    du fährst ja eh, und schon immer, mit eingschaltetem Hautfahrscheinwerfer .


    Warum dann noch zusätzlich so eine LED-Leuchtleiste ?


    Spar das Geld und laß lieber den HS eingeschaltet.


    Gerhard

  • ich weiß nicht ob es viel bringt, aber ein klein wenig schon. Die LED-Leiste wäre ja etwas abgesetzt vom Scheinwerfer (Abblendlicht ist ja der obere der beiden) und außerdem ist LED-Licht richtig weiß. Das fällt auch am Tag besser auf als das gelbe des Scheinwerfers.


    Im englischen Forum haben das ein, zwei Leute genau so gemacht. Dort habe ich mal Bilder gesehen. Wobei es nicht gerade richtig hübsch bei denen aussah, da deren LED-Leuchten recht globig waren.


    Das Problem ist halt zugelassene LED-Leuchten zu finden. DIe Teile von Hella sind glaube ich auch recht globig.

  • Ist am Kraftrad für Deutschland nicht zulässig,
    Außerdem dürfen die Tagfahrleuchten (am PKW wo si ja zulässig sind)nicht zusammen mit dem Abblendlicht leuchten und da in Deutschland am Motorrad Abblendlicht pflicht ist, wärs ja sowieso unsinn.


    RALF

    ...allzeit gute Fahrt... :)

  • Zitat

    Original von pn77
    super Post :yeah: kurz und schmerzlos erklärt


    dann stellt sich die Frage ob es denn LED-Nebellichter gibt (und auch noch für Motorräder zugelassen)


    Aber die dürfen wie die anderen auch nur bei Nebel eingeschaltet werden :floet


    Gruss Tramper

    Stay safe all time

  • Nö, meines Wissens dürfen die vorderen Nebelscheinwerfer immer benutzt werden. Da die ja die ja im Prinzip deirekt vor dem Fahrzeug den Boden ausleuchten, können die den Gegenverkehr nicht blenden.


    Die Nebelrückleuchte darf man nur bei Nebel benutzen.

  • Nebelscheinwerfer dürfen benutzt werden bei Sichtbehinderung durch Nebel,Schnee und Regen.


    Nebelschlußleuchte bei Nebel mit Sichtweite unter 50m.

    ...allzeit gute Fahrt... :)

  • Die Gesetzeslage ist so dass man anstelle des normalen Lichtes ein Tagfahrlicht einsetzen darf oder gedimmt wenn das normale Licht brennt. Bei neueren Motorrädern benötigt man einen zusätzlichen Lichtschalter damit man von Tagfahr.- zu Normallicht wechseln kann.

    Strom für Tagfahrlicht einfach den von normalen Licht nehmen. Dann über den Zusatzschalter zum Normallicht und von da noch eine Abzweigung zum Relais um das Tagfahrlicht abzuschalten oder zu dimmen, kommt ganz darauf an was für ein Tagfahrlicht du einsetzen möchtest.

    Tante Louise hat welche die gut aber recht teuer sind.

    Habe mein Motorrad sowie meinen Roller so umgerüstet. Wichtig ist noch dass das Rücklicht bei Zweirädern auch immer brennen muss und dass gewisse Masse eingehalten werden müssen und dass es natürlich E geprüft ist.

  • Bin zufälliger weise darüber gestolpert und hab erst nachdem ich geantwortet habe gesehen dass dieses Thema nicht mehr ganz tau frisch ist. Wie schon jemand erwähnt hat " wer lesen kann ist im Vorteil "

Diese Inhalte könnten dich interessieren: