Bremse schleift im aufgebockten Zustand

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Guten Abend,


    ich habe gerade mein Motorrad (Kawasaki Z650 Bj. 2020) fertig inspiziert und mir ist aufgefallen, dass die Hinterradbremse und die Vorderradbremse bzw. genauer gesagt die Bremsbeläge im aufgebocktem Zustand an der Bremsscheibe schleifen.


    Ich habe gehört, dass es an der Vorderbremse normal sein soll.

    Diese schleift auch, sofern man auf dem Motorrad sitzt und es hin und her rollt.


    Stimmt das?


    Die Hinterradbremse schleift bisher nur im aufgebockten (vorne+hinten) Zustand und das ganz leicht.


    Ist das so normal?


    Das schleifen müsste ja ein Ende haben, sobald Gewicht drauf ist, oder?

    Konnte das nicht all zu gut raushören.


    Bei der Kette ist es ja so, dass sie im aufgebocktem Zustand Geräusche macht und sobald Gewicht drauf ist, alles wieder normal ist.


    Liebe Grüße

    • Offizieller Beitrag

    Schleifen die Klötze richtig oder liegen die nur leicht an? Werden die Scheiben warm? Wenn die Scheiben nach dem Fahren ordentlich warm sind obwohl du so gut wie nicht gebremst hast, dann solltest du dich um die Bremse kümmern. Dann müssen die ordentlich gereinigt und gegebenenfalls die Kolben überholt werden. Wobei das beim Jahrgang 2020 relativ früh wäre...

  • Also vorne liegen sie an, man hört beim drehen des Rads ein leichtes Schleifen.

    Ist nicht all zu laut.


    Das Rad dreht sich jedoch recht gut, macht mehrer Umdrehungen.


    Beim Hinterrad gibt es nur eine gewisse Stelle an der es schleift, aber auch nicht all zu laut.


    Das mit der Wärme werde ich morgen gegebenenfalls mal teste, Danke.


    Habe die Räder selbst aus und wieder eingebaut gehabt, da die Reifen fertig waren. Dann natürlich auch gecheckt, ob sich alles frei drehen lässt und das tut es.


    Bloß ist mit halt dieses Schleifen aufgefallen und ich weiß leider nicht, ob es vorher schon da war und etwa normal ist.


    LG

  • Das ist bei meiner z von 2018 genauso (bewusst seit März 2021) vorne schleift sie auch durchgehend leicht. 3-4 Umdrehungen aber mehr geht nicht. Hinten schleift sie vorwärts nicht aber beim rückwertsrollen auch punktuell und es ist ein leises quetschen/pfeifen zu hören.

    Deswegen war hinten bestimmt 5 mal alles auseinander um die Ursache zu finden. Aber bis jetzt ohne Erfolg.


    Bremsbeläge sind noch ok und lassen sich auch leichtgängig bewegen

    Bremskolben bewegen sich leichtgängig

    Antiquitschblech vorhanden, korrekt eingebaut und intakt(laut Händler passiert des wohl häufiger das wenn nicht drauf geachtet wird es nicht oder wieder falsch eingebaut wird)

    Luft im System ist auch ausgeschlossen(wurde vom Händler entlüftet und dabei noch die Funktionalität der Bremspumpe überprüft)


    Aber falls du dich eine Lösung gefunden hast lass es uns gerne wissen

    Grüße Elias

  • Hi Kuca,

    wenn Du die Kiste grad aus dem Winterschlaf geholt hast ist es ganz nomal.

    Da deine ja fast Neuwertig ist, müsste es nach der ersten Fahrt, eig. weg sein.

    Empfehle dir das ABS auf einem Nebenweg der nicht geteert ist ein paarmal rattern zu lassen.

    Zuviel Leerweg, also wenn die Beläge gar nicht an der Scheiben anliegen würden, wäre auch schlecht, da am Bremshebel Leergang wäre.

    Alles hat seine Grenzen u. unsere Mopeten sind nunmal Budget Bikes... :dpeace

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Danke für die Antwort!


    Bei mir sind schon mehr Umdrehungen drin, aber weiß nicht, ob es seit Anfang an war oder erst seitdem ich die Bremsflüssigkeit gewechselt hatte und die Felgen ausgebaut habe.


    Genau rückwärts und punktuell trifft auf mich auch zu, aber fahren tut sie sich normal.


    Ich schau mal, ich habe glaube zu viel Bremsflüssigkeit reingefüllt vorne, aber denke nicht, dass das das Problem sein wird.


    Ich glaube nur, weil der Bremsflüssigkeitsbehälter vorne nur ein Minimum anzeigt, aber kein Maximum, aber ich gehe nicht davon aus, dass man den Behälter fast ganz voll füllt.


    Maschine fährt sich ja normal und es stinkt nichts und die Bremsscheiben scheinen auch nicht allzu heiß zu werden.


    Aber eine Frage.


    Rasselt die Z650 auch etwas während dem beschleunigen, so ganz leicht aus dem Motor bis Vorderbereich?

    Ziehe ich die Kupplung, so höre ich es nicht mehr.


    Hatte da nur was gelesen, dass es auch normal sei, aber will nur sichergehen.


    LG

  • Danke für die Antwort.


    Fahre schon seit Anfang März und Bremsen tut sie auch völlig normal und gut, aber das Schleifen vorne hört man nunmal.

    Hinten höre ich ehrlicherweise kaum was, nur wenns ruhig ist und die Maschine aufgebockt ist.

  • das hat nichts mit dem Flüssigkeitsstand zu tun.Die Bremse bremst nicht von allein egal wie hoch das Level da ist

    Wenn du damit schon normal gefahren bist und die Bremse nicht verglüht ist hast du kein Problem.

  • das hat nichts mit dem Flüssigkeitsstand zu tun.Die Bremse bremst nicht von allein egal wie hoch das Level da ist

    Wenn du damit schon normal gefahren bist und die Bremse nicht verglüht ist hast du kein Problem.

    Okay, danke für die Rückmeldung.

    Ja, da glüht auf jeden Fall nichts.

    Man hörts halt nur schleifen ^^

Diese Inhalte könnten dich interessieren: