Beiträge von Die2Woelfe

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Den Power Evo hab ich seit ca 1,5 Jahren im Einsatz und an sich ein haltbarer Zentralständer.

    Das Aufbocken ist selbst alleine kein Problem. Dank der Adapterplatten auch für mehrere Motorräder geeignet


    Lediglich mit einem eventuellen Motorschutz muss man schauen ob man den Ständer noch unterschieben kann.


    Nutze ihn für meine Z650 und meine GT

    Beim Pirelli GT ist mir sehr negativ aufgefallen das der Reifen kalt und nass überhaupt nicht mag (3° und leichter Regen).

    An der Ampel (innerorts) rechts abgebogen und beim Gas geben (keine Schräglage mehr) bei 3k hat er richtig geschmiert.

    Sturz konnte ich zum Glück vermeiden. In einem anderen Forum gelesen, dass das Problem Pirelli bereits bekannt ist.


    Aber trocken und moderate Temperaturen (Ende März) punktet er bei mir durch sehr gute Haftung. Im Soziusbetrieb konnten wir wunderbar Kurven fressen (entsprechend der Bedingungengen).


    Zur Laufleistung: Auf der Superduke GT hat der GT bei mir fast 7,5kkm gehalten (Hinten 1,2 mm. Thüringen hat ihm den Rest gegeben und vorne noch 1,9mm)


    Ich habe aktuell den GT II drauf. bis jetzt ca. 3kkm drauf. Bei der Regenfahrt vom 26.09.2022, hat er sehr gut bei einer Gefahrenbremsung verzögert. Ich war sehr überrascht das nichts gerutscht hat. (Einmündung in der Kurve bei 70).


    Wiederum aber macht sich der Reifen auch sehr gut bei sportlicher Fahrweise, selbst im Soziusbetrieb ohne Gepäck. Ich sage nur Schauinsland Tour 2022 (Geile Tour nebenbei. Danke dir Ina :] )


    Mein Fazit zu den beiden Reifen mit 175 PS und 141 Nm (5% Solo; 15% Solo mit Gepäck; 10% Sozius; 70% Sozius mit Gepäck)


    GT:

    + Sehr gute Haftung beim beschleunigen bei trockenen warmen Bedingungen (Powerwheelie möglich)


    - Schlechter Grip beim bremsen bei Gefahrenbremsung vorne mit Sozius im Sicherheitstraining (Neigt zum schmieren, zu warm?)

    - Ab ca. einstelligen Temperaturen trägt er bei Schräglage aus der Kurve

    - Kombination von kühleren Temperaturen und nasser Fahrbahn ist nur bei sehr defensiver Fahrweise möglich (Am besten vermeiden)


    GT II:

    + Sehr gute Haftung beim beschleunigen bei trockenen warmen Bedingungen (Powerwheelie möglich)

    + Solo und Sozius bremsen hinten muss das ABS fast kaum regeln (Gefahrenbremsung Sicherheitstraining)

    + Solo und Sozius bremsen vorne bringt das Hinterrad problemlos in die Luft (Eventuell zu viel Haftung?)

    + Sehr gutes Feedback in tiefer Schräglage (Fußrastenschleifen problemlos möglich)

    + Sehr sportliche Fahrweise möglich(+11,4m/s² und - 10,7m/s² mit Handy gemessen Schauinsland)


    - Der Reifensatz kostet je nach Ausführung 50 - 100€ mehr als der Vorgänger

    Bis jetzt noch nichts weiteres negativ aufgefallen


    Etwas ausgeartet die Antwort. :omm Falls ich was ausgelassen haben sollte gerne ergänzen.

    Aber bei den wenigen Kilometern die du fährst, solltest sowas wie Linienführung oder Schräglage mal in dem einen oder anderen Fahrtraining unter professioneller Anleitung erlernen.

    Da kann ich dir nur zustimmen. Habe ich auch gemacht. Hab beim Basic begonnen und immer mal wieder ein anderes. Was bei mir beim Training sehr gut gefallen hat, als der Trainer sagte wir gehen mal gewollt in den Grenzbereich von können und Maschine.

    ADAC in Kronau mit sehr schön angelegtem Platz.


    Genug der Schleichwerbung :floet es gibt aber auch noch andere gute Anbieter.

    Dieses Blubbern habe ich auch. Als ich den SC1 dran hatte hatte es angefangen(Noch keinen Kühlerschutz montiert). Nach der Abstimmung kommt das blubbern nur noch wenn, 1. ich beim abtouren leicht am Gas drehe 2. die Drehzahl niedrig ist und kurzzeitig Sprit eingespritzt wird, sodass die Drehzahl langsamer sinkt.


    Ich hab das bei der Z650 aber ebenfalls an der KTM, dort aber deutlich stärker(Von Luftfilter bis Endtopf alles Serie)


    itsmeJAY Meine Frage an dich. Hast du irgendwas verändert, z.B. anderer Auspuff? Falls ja solltest du mal zur Abstimmung fahren.

    ich habe an meine z650 Modell 19 M8 x 1,25 dran. Gewindelänge sind 20mm und ca 2 mm ist noch Luft bevor die Schraube durchkommt.


    Wenn du die Bobbins dauerhaft am Motorrad dran lassen möchtest, empfehle ich sie dir mit Loctide zu sichern.

    Die rechte hat sich bei mir mal leicht gelockert.

    Es wird wohl kaum Jemand versuchen ständig im zweiten oder höheren Gang anzufahren. Also weshalb dann so eine Sperre?

    Die ER6/Z650 sind ja als Einsteigermaschine bekannt. Vielleicht hat es auch damit etwas auf sich?


    Ich würde ebenfalls wie pn77 auf das Anfahren bzw auf die Erleichterung der Suche des Leerlaufs tippen.

    Bei der Z650 Bj2018 ist der 2 Gang bei Stillstand bzw langsamen rollen auch nicht möglich.

    Bei der GT(KTM) Verschalte ich mich beim anhalten immer. Fast kein Neutral zu finden.


    Offtopic:

    Falls jemand eine hydraulische Kupplung hat und das gleiche Problem:

    Kupplung entlüften reduziert das durchschalten vom 1 zum 2 im Stillstand. Problem dazu ist bekannt und wird Händlerseitig mit Dichtungswechsel alle 2 Jahre erledigt.(Problem taucht nach ca 6 Monaten aber wieder auf)

    Hatte damals also ich die Z abgeholt hab 3 Tage später eine leere Batterie. Hat 0,8A gezogen was viel zu viel ist. Ein Relais in der Motorsteuerung hat bei Zündung aus nicht getrennt. Softwarefehler -> Update gemacht. Fehler tauchte zwischen September und Dezember 2018 auf.


    So wie Jörg geschrieben hat sind 0,1A das maximum. eher <0,08A

    Über die Jahre werden gerne mal Verbraucher angeschlossen. Statt an geschaltetes Plus wird immer mal wieder am Dauerplus angeschlossen.


    Als kleine Referenz: Z650 Bj2018 Ruhestrom 0,063A


    Falls das wirklich dein Fehler ist:


    Sicherungskasten auf und nacheinander alle Sicherungen ziehen.

    So lange machen bis der Ruhestrom in den Normalbereich kommt.


    Hoffe mal auf ein einfach zu lösendes Problem und viel Glück bei der Fehlersuche.

    Ich habe keine Links geschickt.


    Die Adapterplatten gibt es meistens auch direkt bei den Zentralständern zu kaufen.

    Jedes Modell hat wiederum eine eigene Adapterplatte.

    Unterschiedliche Zentralständer haben unterschiedliche Kompatibilitäten mit Modellen bzg. Gewicht, Bodenfreiheit, Angreifpunkte usw.


    Kann jetzt nicht mehr schauen muss jetzt zur Arbeit.

    Da möchte ich mal noch Zentralständer in die Runde bringe.

    1 Heber für alles. Es muss nur eine Adapterplatte umgeschraubt werden.


    Meine z war so 3 Wochen in der Garage gestanden. Oft im Weg aber einfach schnell umstellen.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Die GT war von Dezember bis Mitte Februar auch in der Luft.

    Das Bild zeigt Anfang Februar den Einbau des Kettenölers.Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Mit den 4 Doppelrollen wovon 2 arretierbar sind. Rahmen hinten und vorne gegriffen und sie bewegt sich fast von selbst.

    Bei mir wird am Montag/Dienstag die Kette/Reifen gewechselt.


    Muss mich jetzt nurnoch um die Anzugsmomente bei kleinen Ritzel und die befestigungsschrauben Kettenrad hinten rausfinden. aber kann erst zeitlich heute Abend schauen.

    Dürfte eigentlich nichts passieren wenn die Achsmutter richtig angezogen ist. Was aber auf Dauer passieren kann, ist das die Flucht nicht mehr stimmt. Also am besten wenn du die Kontermuttern montierst gleich nochmal die Flucht überprüfen.


    Kenn mich nur an der Z650 aus aber die ER6 sollte ja nicht großartig anderster sein.

    Jenachdem welche verbaut werden, so wie es pn beschrieben hat.


    Die Daytonas haben glaube ich 55W, würde also gerade so passen (etwas Luft ist immer gut...)

    Welche Daytona meinst du? Inzwischen gibt´s ja mehrere davon.


    Hier mal für die Daytona V

    Stufe 1 (blau): 70° / 19W | Stufe 2 (weiss): 85°/ 26W | Stufe 3 (gelb): 90°/ 32W | Stufe 4 (orange): 97° / 35W

    das schnelle aufheizen(rot blinkend) hatten 4,83 A also ca 56-58W

    Servus Axel,

    das scheint sich aus Richtung Bergzabern zu hören.

    Bin auch aus SÜW aber der nördlichste Bereich.


    Vielleicht kann man es auch organisieren mal zusammen zu fahren.

    Braucht neue Fahrzeugpapiere da die Leistung dann >35KW ist und nicht ≤ 35 KW. Also kurz gesagt neuer Fahrzeugschein(Zulassungsbescheinigung Teil I) und neuer Fahrzeugbrief(Zulassungsbescheinigung Teil II) Kosten ca. 70€ (In Deutschland)


    Bei mir wurde zusätzlich noch ein Gutachten benötigt, welches auch sicherstellt, dass die Leistung tatsächlich reduziert wurde.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Hi

    Ich habe mir direkt bei Kawasaki eine Griffheizung einbauen lassen. Und zwar die Daytona. Material incl. Einbau lagen bei rund 250 Teuros.

    Eine lohnenswerte Investition.

    Tom :hi

    Hast du die Daytona V dran? Die hab ich mir selber für 90€ besorgt und für 35€ anbauen lassen.

    Evtl. gibt es für die neueren Modell Slip-On Dämpfer mit Zulassung, bei denen man Krümmer und Topf selber trennen muss. Das wissen andere hier sich besser als ich.

    Also bei Bj 2018(meine) 2019 und 2020(Fahrschulmaschine für A) ist alles in einem. Vom Krümmer bis Auslassrohr ist alles eins. Meiner liegt noch in der Garage. Kommt aber wieder dran.



    Bin ich bei meiner Erna, wenn ich denn einem Sportauspuff verbauen möchte

    An welchen Auspuff hast du gedacht? Acra, Arrow, SC. Dann kannst du dir dazu auch die Erfahrungen damit anhören.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Sry für die schlechte Belichtung. Kamera wollte mit Blitz nicht scharf stellen. :grmpf:

    Und bevor jemand kommt und meckert das sie dreckig ist: Ja ich weiß das sie dringend eine Wäsche braucht, hab aber aktuell keine Zeit dafür.(Ein Großteil meiner freien Zeit geht in den Umbau der großen drauf [in Bild 2 im Hintergrund zu sehen])