Bridgestone S22

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nachdem der Michelin Power RS runter geschrubbt ist und nach vorherigen Erfahrungen mit dem Bridgestone S21 tut nun der S22 seinen Dienst...und das richtig gut.

    Wo das Gripniveau des RS schon sehr gut war, hält der S22 allemal mit, ist aber transparenter dabei und überhaupt im Übergang zum Grenzbereich kalkulierbarer.

    Der S22 ist ungemein präzise, ohne dabei zappeöig zu sein. Bei der Montage fällt eine vergleichsweise feste "Umrandung" aus, wohingegen die Karkasse nachgiebige Zonen hat. Das funktioniert phantastisch. Gegen Querkräfte is er in Schräglage stabil, es eiert also nix, sind hingegen Asphaltverwerfungen die senkrecht in die Karkasse , bzw. Flanke drücken wollen, so kann er das in ewissem Grad aufnehmen. Hohe Präzision mit sehr viel Stabilität, dennoch wirklich guter Eigendämpfung...alles was am S21 bereits gefiel, ist hier nochmals 10% besser. Auch beim Überfahren nasser Zonen in Schräglage kein gezicke und viel Gefühl für die Straße. Die Gummimischung selbst ist eher weich, aber zugelastisch und reißt bisher nicht auf, was beim Power RS auftrat.

    Da alle S22 aus dem gleichen Werk kommen, gehe ich auch von vergleichbaren Ergebnissen bei anderen Formaten aus, dieser Punkt ist bekanntermaßen bei Michelin und Pirelli mit Vorsicht zu genießen, da unterschiedliche Formate auch aus unterschiedlichen Werken kommen können und eben tatsächlich nicht alle gleich sind.

    Nebenbei rollt der S22 auch noch leise und komfortabel ab.


    Laufleistungsfragen sind bei mir müßig...nur als Hinweis, da ich jeden Reifen hinrichte. Der S21 hielt aber 1500 KM länger als der Power RS, was eine Tendenz zeigt, da der S22 in dem Punkt keine Änderung mitbringen soll.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • Markus

    Hat das Thema freigeschaltet