Reifen er 6n

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,

    ich brauche demnächst neue Reifen, bin kein Knieschleifer. Hat jemand Erfahrung mit den Continental Road Attack 3. Oder was könnt ihr empfehlen!

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Kommt, wie immer, auf dein Fahrprofil an?


    Fährst Du ohne Angstnippel jede Serpentine so tief runter wie es geht?


    Fährst Du jeden Tag und bei Sauwetter um die 5 Grad zur Arbeit?

    Bist du eine Reisende und 4000 km und mehr sind ein normaler Urlaub?

  • Hallo "Kleine".

    Habe meine Erfahrungen zum CRA3 in dem von Drachier genannten Fred berichtet. War super zufrieden mit dem Reifen. Absolute Fahrstabilität, auch bei Nässe und Kälte immer super Haftung. Bei über 30Grad kein schmieren. Keine Spur vom eckig werden, obwohl ich im Sommer/Herbst 1500km BAB gefahren bin. Aber die Reichweite mit knapp 8000km war mir zu wenig, deshalb bin ich auf den Roadtec01 gewechselt.


    Grüße Carsten

  • Ich habe den Road Attack geliebt. Mega Nässe Grip, aber bin auch eher der dynamische Fahrer.

    Aber wie die Vorredner schon sagen. Der Road5 ist langlebiger als der RA3, bei vergleichbaren Eigenschaften.


    Mit dem Road 5 machst du nix falsch.
    Alternative wäre auch ein Roadtec01, ist aber von der Technologie eine Generation älter.

    Kannste vom Preis abhängig machen. Einfach den günstigeren der beiden Sätze nehmen.


    Es gibt heutzutage keine schlechten Reifen mehr. Alle mehrkomponenten Gummis und alle mit Silica für Nässegrip.



    Gruß

    Thempor

    ---- fährste quer siehste mehr ---- :0plan

  • Beitrag 2 von Road To Nowhere

    sagt es schon eigentlich.

    CRA3 ist ein Hypereifen für mich, gibt viele die deutlich günstiger und nicht schlechter sind. Aber ohne zu wissen, für was er gedacht ist, ist eine Empfehlung nicht möglich.

    Nichts ist schöner, wie das Gefühl, etwas zwischen den Beinen zu haben :abfeiern


    Gruß Stefan

  • Metzeler Z8! Als der raus kam, gab es auch schon fast keine schlechten Reifen mehr. Der Satz kostet einfach mal hundert Euro weniger als ein CRA3! Z8 war zumindest bis vor Kurzem auch immer auf den Polizei-BMWs drauf, und die lassen ihre schweren Schweineeimer bei Bedarf ganz schön fliegen!


    Für Wenigfahrer (max. 6000/Jahr) geht auch der Ur-Pipo ganz gut. Billig zu haben und echt geiler Grenzbereich bei Nässe.


    CRA2 (Evo, falls noch zu haben). Absolutes, kurvengieriges Handling-Wunder. Die Moppete fühlt sich 20 kg leichter an. Zum richtigen Fahren bei Nässe aber nix, zum Vorankommen geht's aber trotzdem.


    CRA3 kann echt was, ist aber auch echt teuer mit 250/Satz.


    Angel ST ist billig und gut, der GT auch gut und mittlerweile ggf. auch günstig wegen Nachfolger GT2?!


    Pilot Road 4 war "damals" DER Regenreifen und ist noch lange nicht schlecht.


    Alte Reifenmodelle sind nicht unbedingt schlecht.


    So arg vergreifen kann man sich eigentlich nicht...

  • road 5 und CRA3 fuhr ich nacheinander auf der Z1000sx. Im direkten Vergleich war der Road 5 mir der angenehmere Partner, weil er katzenpfotiger abrollte und dabei dennoch Feedback von der Straße vermittelte. Ferner blieb beim Road 5 das hervorragende Handling auch bei höherem Tempo erhalten, der CRA3 hingegen gab mit steigendem Tempo sein Handling ab.

    Ich würde auf einer ER6 den Road5 bevorzugen, besonders gefiel mir das selbiger in tieferen Schräglage, also genau da, wo man es brauchen kann, quasi ein Sportreifen ist (Aufbau- und Mischungsbedingt), andererseits auch bei 5 Grad sicher funktionierte.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

    Einmal editiert, zuletzt von SpikeZZR ()

  • Hatte heute zum Feierabend das Vergnügen den Roadtec01 zum ersten mal bei richtig Pisswetter zu fahren. 35km Überland mit unterschiedlichstem Asphalt, von frisch geteert bis bescheidenster Rumpelbelag mit tiefen Spurrillen. Vom ersten Meter an absolutes Vertrauen durch super Haftung. Vom Gefühl her ziemlich gleiches Niveau wie der CRA3 im Nassen.

    Grüße Carsten

  • Ich fahr zur Zeit eine Conti Trail Attack 3 und bin von Conti begeistert:cool hat immer Grip auch auf schlechten Strassen und kaum Verschleiß. Habe ihn min. schon 8 tKM und er hält auch noch ein Paar:sabberPS. Aber auf meiner KTM 1290 SAS :liebe

    immer Kopf hoch und gegen den Wind Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen. Gruß Handyman Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Ich glaube, beim Thema Reifen muss jeder für sich selbst testen. Reifen die andere toll fanden haben mir wegen Rutschern beim Beschleunigen aus den Kurven das fürchten gelehrt. Das Gewicht wird eine Rolle spielen und das Fahrverhalten, was will man überhaupt. Ich fahre halt gerne kleine kurvige Straßen ohne Mittelstreifen. Bin auch bei Regen unterwegs. Gerade Straßen auf denen man bis zur Unendlichkeit beschleunigen kann meide ich eher.

    Ich denke, es kommt auf so viele Komponenten an, da muss jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Man muss auch immer bedenken, dass sich die Eigenschaften eines Reifen deutlich mit der Laufleistung verändern können. Wenn man sich dann einen neuen Reifen zulegt, vergleicht man den neuen Reifen unweigerlich mit dem abgefahrenen alten Reifen. Daher verlasse ich mich eher auf Tests von Fachzeitschriften.

  • Ich glaube, beim Thema Reifen muss jeder für sich selbst testen.

    Das sehe ich auch so, ist halt nur blöd, dass die "Dinger" nicht ganz billig sind.:irre

    Da habe ich auch auf die Erfahrungen von anderen Kollegen zurück gegriffen.

    Ich bin der Meinung, dass es aktuell, bei den Markenherstellern, keine schlechten Reifen mehr gibt. Man muss "nur" das passende für sich finden...

    Ich fahre aktuell den Michelin Road 5 und bin voll zufrieden damit !:daumenhoch: Vorher hatte ich die Dunflop original Bereifung drauf, und ich muss sagen da liegen Welten zwischen. Das Handling ist viel besser und nicht mehr so "kippelig". :dpeace Zur Laufleistung kann ich noch nichts sagen. Bin erst 2000 km damit unterwegs... ( schei... Corona ! )

    Mein Händler meinte nur " Das ist ein absoluter Top Reifen, null Probleme in jeder Lage und Witterung. Der ist viel zu gut für die meisten , bis man den in den Grenzbereich fährt, sind die schon aus der Kurve geflogen. Der normale Biker fährt ja nicht wie Valentino Rossi."

    Hat halt seinen Preis !

    Du wirst hier 2 Reifen und 4 Meinugen habe, also noch viel Spaß beim Suchen=):lol

    Du kannst uns ja auf dem Laufenden halten für welchen du dich entschieden hast.

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Ich glaube, beim Thema Reifen muss jeder für sich selbst testen.

    Der Durchschnittsfahrer fährt wahrscheinlich einen halben Reifensatz pro Jahr runter, hat nicht zwei identische Moppeten zum Gegenchecken und lässt vom Händler die Reifen aufziehen. Wie will man da vernünftig testen?

    Das Gute daran: Ein neuer Reifensatz fährt sich meist besser als der abgefahrene vorher. Also ist ein neuer Reifen so gut wie immer viel besser als der alte Schrott. ;-)

  • Ich bin auch beim Road 5 gelandet und sehr zufrieden. Habe noch nichts negatives im Fahrverhalten festgestellt. Der Preis ist hoch und von denen brauche ich in der Regel halt 2 Sätze, weil sich Vorder- und Hinterreifen gleich schnell abfahren. Und da wären wir also beim Nachteil. Es gibt Reifen, die mehr runter schaffen umd günstiger sind.

    Beim Thema, es gibt keine schlechten Reifen... ja, das glaube ich auch... und doch, ich hatte mal den Conti road attack drauf, der echt super war und von dem ich keine Kritik gehört habe, aber beim Rausbeschleunigen aus Kurven immer wieder Rutscher erlebt habe, die mich sehr verunsichert haben. Ich habe den Reifen vorzeitig entfernt.

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Ich bin auch beim Road 5 gelandet und sehr zufrieden. Habe noch nichts negatives im Fahrverhalten festgestellt. Der Preis ist hoch und von denen brauche ich in der Regel halt 2 Sätze...

    Wie viele km fährst du denn in der Saison ?

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • So zwischen 20 und 30.000. wird dieses Jahr wohl eher weniger. Aber ich hatte schon Jahre, da waren es 3-4 Hinterreifen, vorne weniger

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Ich habe mit dem CRA3 jetzt ca 3000 km runter. Der Reifen hat mir nach kurzer Eingewöhnung immer Sicherheit vermittelt. Bisher hat er alles ohne Murren mitgemacht: Auobahn, enge Kurven mit Sozia, Schneegestöber im März...