ER6n 2008: Abstand Kette zu Hinterrad

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hey,


    wir haben an der gebraucht gekauften ER6n Baujahr 2008 meiner Tochter die Kettenspannung korrigiert. Das haben wir sauber hinbekommen, die Einstellschrauben haben wir gleichmäßig angezogen, das Motorrad fährt auch noch geradeaus. So weit, so gut.


    Was mir bei genauem Hinsehen hinterher aufgefallen ist, dass die Kette recht nah am Hinterrad vorbeigeführt wird. Leider fehlt mir der Vergleich zu vorher, kann daher nicht sagen, ob es da anders war, kann ich mir aber nicht vorstellen. Wenn ich die unten hängende Kette in Richtung Hinterrad drücke, berührt sie den Reifen - ist das normal und bei euch auch so? Bei meiner Z800 schaffe ich das nicht, ein anderes Bike zum Vergleich fehlt mir. Optisch schlägt so eine Kette bei der Fahrt eher oben/unten, ob es da eine Seitwärtsbewegung gibt sieht man nicht. Spuren am Reifen habe ich keine, vllt mache ich mir daher gerade Sorge um etwas, was unkritisch ist...


    lg Markus

  • OK,


    vielen Dank für die wertstiftende RTFM-Antwort, checke ich gern. In Sachen Ausrichtungscheck mache ich mich gerade schlau, wenn es aber parallel noch zeitnahe Ideen zur Originalfrage gibt, würde ich mich aber auch freuen :-)


    Markus

  • Hallo Emphaser,


    da ich mich gerade mit dem Abstand der Kette in die andere Richtung zum Seitenständer beschäftige, habe ich die Tage zum Vergleich auch mal den Abstand Kette Reifen gemessen.

    Bei mir sind es vom Kettenbolzen zum Reifen etwa 1 cm Abstand. Mit etwas Druck bekomme ich die Kette auch bis zum Reifen gedrückt. Einen Kontakt während der Fahrt konnte ich nicht feststellen.


    Mfg Ku3f

  • Bei mir sind es vom Kettenbolzen zum Reifen etwa 1 cm Abstand. Mit etwas Druck bekomme ich die Kette auch bis zum Reifen gedrückt. Einen Kontakt während der Fahrt konnte ich nicht feststellen.

    Ist mir auch mal aufgefallen als meine Kette zu locker war. Aber während der Fahrt hat sich da nichts berührt. Wenn die Kette wie Soll gespannt ist (Was ich gerade nachgespannt habe) bekommt man die Kette nur mit roher Gewalt an den Reifen. Bei Normaldruck sind noch ca. 3 bis 5 mm Luft bis zum Reifen.

    Z650 Bj2018

  • Das Hinterrad ist schnell schief eingebaut. Rechts den Kettenspanner etwas verstellt, wandert die Reifenflanke sogar um einen größeren Betrag zur Seite, wegen des längeren Hebels.


    Ganz einfach kann man gucken ob der Abstand Radachsenmitte zu Schwingenachsenmitte gleich ist.


    Ich persönlich habe einen Kettenlaser, das ist ein simpler Laserpointer mit paralleler Auflagefläche. Den legt man an das Kettenrad an und guckt ob die Kette auch genau parallel darauf zu läuft. Da das Kettenrad nur auf einer Seite im Lager auf der Achse läuft und die andere Seite lediglich in den Rückdämpfern steckt kann da ein kleiner Winkelfehler sein, darum das Hinterrad drehen und mehrfach checken, bis es passt.

  • ein schief eingebautes Hinterrad wirkt sich aber nur wenig auf den Abstand der Kette zum Rahmen/Ständer aus weil die Kette nur knapp vor der Achsmitte des Hinterrades auf das Kettenblatt läuft.

  • Danke für die vielen Antworten, klingt dann ja doch nicht so katastrophal bei mir. Einen Kettenlaser habe ich mir gekauft (55 EUR online), den probiere ich am WE direkt mal an beiden Bikes aus. Da ich den nächsten Kettensatz auch selber wechseln möchte, braucht's sowas in der Richtung eh und eine Unsumme ist es auch nicht...


    cu Markus

Diese Inhalte könnten dich interessieren: