ABS Lampe leuchtet dauerhaft

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo liebe Leutz!

    Ich bin neu hier im Kawa Forum, und will kurz was zu meiner Person sagen.

    Ich bin der Lars und komme aus NRW. Ich selber fahre eine TDM 900. Ich habe mich hier angemeldet, weil meine bessere Hälfte sich eine Kawa zugelegt hat. Für technische Sachen bin ich dann zuständig.

    Meine Frau Sandra hat im Oktober erst ihren Lappen gemacht und Sie hat sich eine ER6N von 2014 zum lernen gegönnt. Dieses Modell hat sie auch in der Fahrschule gefahren.

    Im Oktober hat sie das Motorrad gekauft. Bei der >Probefahrt war alles einwandfrei. Nach ein paar Tagen war die ABS Lampe ab und zu mal an oder auch nicht.

    Aber weil wir ein Saisonkennzeichen haben stand die Maschine dann für 4 Monate in der Garage..

    Als wir sie Anfang März wieder raus geholt haben, leuchtet seit dem die ABS Lampe dauerhaft.

    Eigentlich haben wir uns für ein etwas neueres Modell bemüht, weil die alten Modelle starke Probleme mit der ABS Lampe haben. Die drei die wir probe gefahren sind, hatten alle hinten kein ABS. Da gab es wohl Probleme mit kordierten Steckern. Ihr wisst sicher besser was ich meine.

    Wir dachten eigentlich dass wir mit dem neueren Modell Ruhe hätte in dieser Hinsicht.

    Leider ist jetzt das Problem auch bei Uns eingezogen:gabba

    Jetzt weiß ich gar nicht wie ich da vorgehen soll, ich wäre für Tipps dankbar. Ich habe die ABS Funktion überprüft und es geht weder hinten noch vorne das ABS. Beide Reifen blockieren dauerhaft bei einem Bremstest.

    Wir wären für hilfreiche Tipps echt dankbar.

    Jetzt kommen mal ein paar Fragen die mir so durch den Kopf gehen.

    1.Hat die ER6N ein Steuergerät was man auslesen kann?

    2.Könnte es eine Sicherung sein?

    3. Könnte es ein ABS Sensor sein?


    Lieben Gruß Sandra und Lars:dpeace

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • drei mal JA! Das ABS-System hat eine eigene Sicherung und ein defekter ABS-Sensor wird natürlich auch erkannt. Und wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, befindet sich unter der Sitzbank ein extra Diagnoseanschluss für das ABS-Steuergerät

  • Abgesehen davon halte ich es für ziemlich unwahrscheinlich, dass du 3 ER ohne Hinterrad-ABS gefahren bist.


    Erstens gibt es keine, die nur vorne ABS hat.


    Zweitens müsstest du zufälligerweise drei Import Motorräder gefahren sein, außer es waren Modelle aus 2005.


    Drittens hat nicht die Lampe ein Problem, sondern der Stecker vom ABS Modul der ersten Serie.


    Jetzt würde ich erst nach der Sicherung schaun. Dann die ABS Sensoren am Zahnkranz säubern.


    Und schauen ob du irgendwo Dauer Bremslicht hast, vielleicht hängt ja ein Schalter, oder ist nicht korrekt eingestellt.

  • Ich wollte damit sagen, dass alle drei dieses Problem mit dem ABS Hinten hatten. Ja sie waren ältere Modelle. ich glaube von 2005.

    Die Lampe war aus aber hinten hat das ABS nicht funktioniert.

    Die Besitzer haben davon nicht mal was gewusst.


    Ich schaue morgen noch mal nach. Wenn ich dazu komme.

  • Die Besitzer haben davon nicht mal was gewusst.

    Würde ich auch nicht "wissen", wenn ich sowas verkaufe...

    Gruß


    Thom


    "Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."

  • Leider sehe ich auch gute Chancen für einen defekten Modulator. Das Problem betrifft aber nicht nur die ER-6. Wie wir ja wissen, führen Überschreitung der Intervalle zum Wechsel der Bremsflüssigkeit in Verbindung mit einem über Jahre nicht benutzten ABS bei umsichtiger Fahrweise bei einigen Modulatoren zum (Teil-)Ausfall. Das Thema haben wir ja mehrfach breitgetreten.

    Bei Gebrauchtkauf muss man eben auch die Funktion des ABS-Systems überprüfen, die Kontrolleuchten melden nur kapitale Defekte. Mit dem erschwinglichen OBD-Tool von Healtech wird auch für private Käufer mehr Klarheit geschaffen, da man den Fehlerspeicher von ECU (z.B. defekte Ansauglufttemperatursensor) und ABS (Aufzeichnung von temporären Störungen) zusätzlich auslesen kann.

    Die ABS-Regelung 1-2 mal im Jahr vorsätzlich arbeiten zu lassen schützt vor unangenehmen Überraschungen.

  • Es ist wie verhext, heute eine kleine Runde gefahren. Die ABS Lampe hat nicht geleuchtet und das ABS hat einwandfrei funktioniert. Ich habe keine Erklärung dafür. Ich bin ja nicht böse, dass es jetzt funktioniert, aber gespannt bin ich auf meine nächste größere Runde. Ich werde berichten.

    Lg. Lars

  • Info von der Betriebsanleitung von ER6f 2016:

    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

  • Würde an Eurer Stelle, jetzt die Bremsflüssigkeit wechseln.

    Mache das -nach ABS-Test-geRattere- während der ersten Ausfahrt, jedes Frühjahr... :punk

    Super das alles wieder funzt! :yeah:

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Wir habe jetzt in den letzten Tagen einige Meter gemacht. Die ABS Lampe leuchtet mal und mal nicht. Ich werde als erstes mal die ABS Sensoren reinigen. Muss ich die dafür ausbauen oder geht das im eingebauten Zustand?

  • Ausbauen ist doch nur eine kleine Schraube.


    Sachte wieder festziehen, sind glaub ich nur 7 Nm, also handfest.


    Mit Spüli müsste reichen.


    Die Dinger müssen doch bei jedem Radausbau/Reifenwechsel raus. Also Standardarbeit.