ER 6 F Konstantruckeln nach Drosselentfernung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo liebe Forenmitglieder.

    Ich bin neu hier und habe direkt mal eine Frage an euch...


    Ich habe am Wochenende meine Gaszugbegrenzung aus meiner ER6F BJ 2015 (Drossel 48 PS) entfernt und dafür hatte ich die ganzen Verkleidungen, Tank, Luftfilterkasten und noch ein oder 2 Stecker ab.

    Jetzt komme ich mal zu meinem Problem... nachdem ich alles zusammen hatte, fiel mir die teils träge Gasannahme in den ersten Gängen auf. Anfahren klappt wunderbar, aber nach ca. 1-2cm Gasweg kommt erstmal keine Beschleunigung mehr und dann plötzlich zieht sie durch... Wenn ich bei 3000-4000 U/min innerorts fahre, kennt sie nur Gas geben und beschleunigen oder volle Motorbremse. Und das ist sehr unangenehm, vor allem bei nasser, holpriger und kurviger Straße, wo das Hinterrad fast durch das ruppige Gasgeben weg ging.:daumenrunter:

    Sonst macht sie keine Probleme. Standgas top, beschleunigen tut sie ab 5000 wie hulle. Allerdings habe ich auch bei 7000 U/min einen spürbaren Ruckler, wenn ich das Gas wegnehme, sei es auch nur ein wenig zum langsamen bremsen. Es kommt mir so vor, als würde sie immer nur ab einer bestimmten Menge Kraftstoff einspritzen und unter einem bestimmten ml/min Bereich einfach nichts mehr liefern für einen geschmeidiegeren Übergang.


    Bevor ich alles auseinander hatte, war das Gas butterweich und sie hat immer liebevoll und zärtlich beschleunigt und gebremst wie man wollte:harr


    Die Werkstatt hatte auch kein richtigen Rat, nur nochmal auseinander und wieder zusammen bauen. Hat jetzt kein nennenswerten unterschied gemacht. Auslesen, meinten sie, bringt nichts da keine Fehlerlampe leuchtet.

    Weitere Drosseln habe ich nicht drin, sei es für Kraftstoffzufuhr, Widerstandsstecker oder Abgasverjüngung.


    Ich habe in älteren Threads geschaut und auch gelesen, das es an den Höhendrucksensor liegen kann, allerdings waren die Auffälligkeiten nie 100% die selben.


    Hat jemand eventuell die erlösende Antwort parat?:0plan


    Mit freundlichen Grüßen Philip

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo, du hast also den Drosselklappenanschlag sowie den Codierstecker am Diagnosekabel entfernt?


    Stecker die du vergessen könntest würden sich durch die Diagnoseleuchte bemerkbar machen.

    Bist du sicher das du die airbox richtig aufgesetzt hast? Ich sprühe da bei der Montage gern was Silikonspray vorher auf, damit die Box schön auf den Gummistutzen flutscht. Wenn das dort umgestülpt ist wird Falschluft gezogen.


    Durch den Stecker ändert sich schon die Charakteristik etwas.


    Ist die Werkstatt damit gefahren und konnte deine Schilderungen bestätigen?

  • Hallo,


    ich kenne mich noch nicht so gut aus, aber wird die ERNA nicht auch noch über einen Stecker gedrosselt ?:0plan

    Hast du den entfernt ?

    Der begrenzt die Fördermenge der Benzinpumpe, das würde zu deinen Problemen passen.

    Dann magert das Gemisch zu stark ab und der Motor hat dann keine Leistung mehr.

    Bin mir aber nicht ganz sicher :nein

    :suchebenutzen

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Die Werkstatt ist damit auch gefahren, meinten, das es ungewöhnlich ist und nicht normal. Ich warte momentan auf die Antwort von Kawasaki, da wollte sich der Techniker nochmal mit mir in Verbindung setzen.

    Die Werkstatt wollte zu aller erst alles auseinander bauen und zusammenbauen, allerdings wolle ich ungern eine Fehlersuche machen lassen, wenn der Meister dir selber sagt, das er überhaupt keine Ahnung hat woran es liegen könnte.


    Die Airbox und Filter sitzen richtig. Habe vorher nochmal mit dem Finger den Abstand zwischen den Stutzen und dem Filterkasten geprüft, der sitzt richtig drauf. Habe die Maschine schon 3 mal auseinander gehabt, ist nach wie vor aber der Fehler. Reingefallen ist auch nichts, extra nochmal mit Spiegel nachgesehen.


    Ich hatte nur ein Anschlag für die Drosselklappe, kein Stecker. Habe extra nochmal geguckt und die Werkstatt hat ebenfalls nach der Verbindung geguckt. Der Meister meinte, das er generell kein Stecker für die Drossel überbrückt, da der unterschied so minimal sei, das es nicht messbar wäre.


    Die Einstellungen des Motors für die ganzen Einspritzwerte zu Luftmenge etc wollte, bzw konnte mir der Meister nicht auslesen. Seine Aussage: "Das ist ein Motorrad und kein Auto. Beim Motorrad geht's nicht".

    Dabei frage ich mich dann, wie der Motor und die Einspritzung erfahren haben, wann sie was zu tun haben :denk


    Die Suche habe ich bereits genutzt. Der Höhendrucksensor sollte es nicht sein, laut der Werkstatt. Schläuche sind auch alle in Ordnung. Kette wurde erst erneuert und würde auch nicht von heute auf morgen so drastisch sein. Tanke auch immer nur min Super Plus, meist aber 102er, da eine Aral direkt um die Ecke ist. Gaszug habe ich auch neu eingestellt. Kraftstoff kriegt die Maschine genug, immerhin kann ich mit ihr momentan schneller fahren, als mit Drossel^^


    Wenn es nicht an veränderten Einstellungen von irgendwelchen Elektrischen Teilen ist, dann weiß ich langsam nicht mehr weiter .

  • Hast du vielleicht ausversehen am Drosselklappen Poti herumgeschraubt? Dann läuft der Motor extrem komisch weil die Drosselklappen falsch fahren...

    Nur so ne Idee weil mein Vater das bei seiner Versys 650 schon geschafft hat :D

  • Hättest du eventuell ein Bild wo man den sehen kann? Ansonsten bin ich grade etwas überfragt, ob ich den angefasst haben könnte:engel2

  • So ist das doch ein Eiertanz!


    Du hast a) Keine Teile zum Tauschen und Testen

    b) keine Idee wo der Hase im Pfeffer ist


    Das ist hier im Forum auch schwer über Ferndiagnose.


    Komisch ist, das kein Stecker auf dem Kabel steckt. Dann wird die Drossel nicht original und ab Werk sein. Die Meisten mit verbauter Kawadrossel haben diesen stecker. Kawa wird auch wissen warum.


    Viel kann man ja nicht falsch machen bei der Montage oder Demontage. Spanned wird es es ja ab dem Step Tank hoch/ab. Es reicht hier ihn im Uhrzeiger um 180° auf die Sitzbank zu drehen.

    Hattest du ihn komplett mit Benzinleitung und Pumpenstecker ab? Wenn ja Fehlerquelle.


    Dann die Stecker ECU und vom Intake Air Temperature Sensor ab - Mögliche Fehlerquelle. Steckt Air Temperature nicht geht die Diagnoselampe an. Ist ein ärgerlicher Fehler und mir selbst schon passiert.


    So und alles ander ist Mechanik. Die Airbox hattes du ja auf Sitz geprüft.


    Äh, jetzt hier mal eine Frage: Hattest du dein Bike noch weiter zerlegt um an die Drossel zu kommen oder nur die Box runter und von oben gefummelt?


    Schlussendlich, was würde ich an deiner Stelle machen.... Geh nach Kawa und gib denen einen Auftrag das zu fixen. Das kostet max 90min AZ + Teil (~200€max) und nicht dein Leben! Hast schon 3x alles zerlegt. Ich schätze mal das hat dich 6-8 Stunden deines Lebens gekostet und bist nicht weiter. Ich glaube auch nicht dass man in dem Fall das Schräubchen nur von links nach rechts zu drehen hat...


    Zu Einen bist du dann sorgenfrei und zum Anderen kannst du Kawa solange im Nacken hängen bis es läuft.


    Sonnige Grüße

    Einmal editiert, zuletzt von LonelyHunter ()