Drehzahlprobleme beim Gas geben

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo ihr lieben Menschen,

    heute habe ich mit meiner Er6n eine Fahrt unternommen bis während der Fahrt ab 4000 Umdrehungen ca. ( manchmal 5000 oder 6000) die Drehzahl sich nicht mehr erhöhte. Ich zog rechts ran und habe ein Video gemacht, in dem ich voll Gas gebe und das kam dabei raus. Im Anschluss an Vollgas habe ich langsam versucht die Drehzahl zu steigern, ging auch nicht. Habe letztes Jahr die Zündkerzen erneuert und den Luftfilter gewechselst, also schließe ich das mal aus (oder)? Woran könnte es nach eurer Meinung liegen ?



    Hier das Video: Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Liebe Grüße und allzeit gute Fahrt !

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Bei einer ER-5 könnte der Vergaser oder die Zündspule sein. Ich würde dann Richtung an Einspritzer und Zündspule denken.


    Es kann aber auch nicht genug Luft oder einer blockerte Benzintank-Entlufter sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Romi ()

  • Erstmal in den Fehlerspeicher schauen.

    Ohne Historie sind wir bei Kaffeesatzleserei. Wenn die Zündspulenstecker noch die ersten sind, sollten die getauscht werden. Da der Kontakt zur Zündkerze sich durch Vibrationen und Korrosion immer mehr weitet, baut sich eine zweite Funkenstrecke auf. Wenn die Zündspulenstecker beim Einsetzen nicht deutlich auf der Kerze einrasten, kann mit etwas Alufolie der direkte Kontakt hilfsweise wiederhergestellt werden. Die Zündspulenstecker sind übrigens im Gegensatz zur Zündspule für mich konstruktionsbedingt eher schon als Verschleißteile zu betrachten.

  • Ich habe mir die Zündkerzen mal etwas genauer angeschaut und gemerkt, dass sie total verrostet waren. Vielen Dank für den Tipp, das hat mich auf die richtige Fährte gebracht ! Wenn ich weitere Probleme haben sollte, werden ich deinen Ratschlag beherzigen Micha