Drosselklappen Öffnungswinkel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hello,

    hab mal so festgestellt, dass die Drosselklappenwelle der Z650 nur ca 80° öffnet, danach steht ein Blechanschlag im Weg.

    Ob sich irgendwas am Verhalten ändert, wenn man auf 90 Grad gänge? (Feile frei...)

    Die z650 dreht ja gegenüber der ER6 wesentlich weniger oben heraus, was natürlich andere Ursachen hat.

    Ich hab nicht reingeschaut, was noch mit der Drossel-Klappenwelle verbunden ist und ob diese sich weiter drehen liesse.

    Daher mal die Frage in den Raum hier....

    Gr

    Gummi

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Die Drosselklappen öffnen häufig nicht auf 90 Grad. Da die Sekundärdrosselklappen unter Berücksichtigung der Werte des Drosselklappensensors bestimmend sind, lass die Feile ruhig im Kasten.


    Für die Rennstrecke kann man ein SDK-Offsetmodul verwenden, welches die Sekundärdrosselklappen um einen einstellbaren Wert voreilen lässt, also weiter öffnet als von der ECU vorgegeben. Dazu muss dan aber der AFR-Wert angepasst, also das Gemisch angefettet werden. Dazu wiederum muss die ECU umprogrammiert oder ein Zusatzsteuergerät eingebaut werden.


    Da mit um die 70PS nicht viel Leistung vorhanden ist, lässt sich allerdings mit derlei Kokolores auch keine wesentliche Leistungssteigerung erreichen. Die meisten als erfolgreich gemeldeten Versuche (Sportauspuff, Sportluftfilter etc.) erzeugen in der Leistungskurve einen tieferen Einbruch als in der Serie. Die danach steiler ansteigende Kurve suggeriert eine kräftigere, spontanere Leistungsentfaltung. Im Endeffekt wurde aber nur etwas entfernt und deshalb kommt einen der Rest toll vor.


    Fahre ich 690 Katis, könnte ich schwören, dass die meine ERna nach Strich und Faden abledern. Heftiger Antritt, in unteren Gängen auch mit leichtem oder steigenden Vorderrad. Wow, geht die ab!

    Auf dem Track zeigt sich, dass es genau umgekehrt ist. Unspektakuläre, langweilige Leistungsentfaltung, die mich auch an den neueren 690er trotz Gewichtsnachteil vorbeiziehen lässt.


    Übrigens soll die Z650 0,3 Sekunden schneller auf 100 als die ER650A und genauso schnell wie die C sein ...

  • Ok, danke. Hab die zett Grad erst und nach dem Tod meiner 390 Duke gar keine Lust, hier dran rumzuoptimieren. Ist nur eben etwas langweiliger, weil leiser und nicht so ungehobelt. Bin ja total zufrieden mit. Bei der Kati war der Anschlag geschraubt und abnehmbar, dazu gab's ein kastl ..

    Schnell genug ist sie allemal.

    Gr gummi