Beiträge von Djoi

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

    Moin,

    Zitat

    Gestehen muss man hier allerdings, dass ich es das nächste mal pulvern lasse.


    Beim ersten mal hatte ich es auch noch lackiert.

    Bei Kettenwechsel aber gleich gegen ein schwarzes (gepulvertes) Kettenblatt ausgetauscht.

    Ich glaube das waren nicht einmal 20 Euro (Hersteller : JP oder so).

    Zaehne bleiben dann auch erstaunlicherweise dunkel.

    Nur der Plastikschlauch von meinem Oiler kratzt am Lack :angry2


    Edit : Zustand nach ca. 10.000 km...zur Info

    Dateien

    • Bild7.jpg

      (120,6 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Moin,


    der Unterschied zum Z-Lenker ist gefuehlt gewaltig.

    Erstaunlich ist auch die Bequemlichkeit.

    Ich habe den BeachBar Lenker recht weit nach unten verbaut, da muss man in der Tat

    auf Kontakt zum Tank achten.

    Die Löcher sind sorgfaeltig zu planen und nicht jeder Spiegel passt.

    Bei den Originalspiegeln wirst du wohl Probleme bekommen die Spiegelflaeche

    zu dir hin auszurichten.


    Der Z-Lenker ist zu verkaufen :D

    Moin,


    denke schon das es lang genug ist ,

    musst aber wohl neu wickeln (habe ich auch schon gemacht)


    Wuerde das aber vorher erstmal vom TUEV absegnen lassen.

    Dateien

    • Bild4.jpg

      (66,44 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    So ,


    Underbar Spiegel sind dran.

    Sind die Highsider Montana geworden.

    Günstig geschossen , anstatt pro Spiegel 44-50€ bei dem grossen Laeden mit dem Lo oder Po habe ich

    woanders fuer Beide 55 € bezahlt. Schnapper :D

    Passen aber auch gerade so eben.

    Ohne Gedoens vorne ist das Fahrgefuehl richtig top.

    Ist wie Fahrradfahren...


    Fuer das gesparte Geld habe ich mir dann noch "Hermann" auf der Lampe gegoennt.

    Nie mehr alleine fahren . ;)

    Zur Sicherheit habe ich zwecks Abfallen oder Diebstahl seine Wirbelsaeule

    mit einer Gewindebohrung versehen und von innen mit den Scheinwerfer verschraubt.

    Eigentlich sollte es ja ein verchromter Lampenschirm sein oder son kleines Kennzeichen

    in schwarz mit weisser Schrift , dass gab es aber nur mit einem SS vorweg.

    War dann doch nicht was ich wollte und Lampenschirm passte nicht , also nun "Hermann" ;)

    Dateien

    • ape_ready.jpg

      (111,59 kB, 108 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    So wie hier ( 2. von links) ?


    Endlich mal wieder 'ne Runde gefahren.

    Definitiv haben Vulcanier nicht den Längsten aber manchmal den

    Breitesten..........Lenker :D

    Dateien

    • ape.jpg

      (106,06 kB, 103 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Der hier, keine Ahnung von wem aber der passt perfekt. :D

    Duerfte aber schwer sein solch Lenker ohne Teilegutachten eingetragen zu lassen.

    Dateien

    • ape1.jpg

      (111,63 kB, 101 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Streetbar sieht auch gut aus aber ich denke mal da sitzt man richtig

    unbequem.

    Aber das war schon ein Problem mit dem hohen Z-Lenker von Fehling und 'ne

    Streetbar ist noch eine Ecke tiefer und weiter vorne.


    Wem das nicht stoert , ran damit. Sieht auch gut aus. :D

    Thx,


    da wirst du wohl recht haben.

    Aber auch mit originalen Scheinwerfer sieht die Kiste mit der "Stange" besser aus.

    40 cm Ape in glänzend schwarz kann ich mir gut zu deiner Lackierung vorstellen ;)

    Moin,


    gibt was altes/neues an der Lenkerfront fuer die Vulcan S.

    Das die Lenker von der Indian Scout an der Vulcan S passen hatte ich ja schon einmal erwaehnt.

    Nun steht sie auch im Teilegutachten des Beachbar Lenker von Highway Hawk ~ 90 € :D .

    Mit Verjüngung von 1" auf 7/8 zum Lenkerende hin , also kein Gefummel an Riser .


    Aussehen ist zwar immer Geschmacksache aber kein anderer Lenker stand ihr bis jetzt so gut.

    Hinter einer 94 cm Spannweite zu sitzen und nur den Wind...aehm Regen im Gesicht ;)..........hat schon was.

    Auch mit ~650 ccm

    Braucht aber noch Underbar Spiegel und schwarze Griffe .

    Dateien

    • BeachBar.jpg

      (165,64 kB, 146 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    HI,


    kann jemand von euch ein Topcase für die Vulcan S empfehlen

    bzw. hat eines verbaut ?

    Nach einen viertägigen Kurztrip ist meine Meinung ,

    "..völlig egal wie die Kiste aussieht , Hauptsache praktisch.." .

    Hatte eine QBag Hecktasche von P.... montiert und ging soweit auch

    (auch gut als Rückenlehne zu gebrauchen ;)) aber um die Seitenkoffer zu öffnen

    musste ich die Tasche immer einseitig abschnallen und die Rolle muss gut gefüllt sein, etc.

    Außerdem sollte im Topcase auch ne DJI Phantom reinpassen .

    Also Innenmaße > 40 x 40 x 20 cm


    Da es eine einmalige Anschaffung ist , darfs auch was kosten.


    Hier mal der Beweis , daß die Vulcan S garnicht so klein ist :mlaugh( Das war jetzt Spass..)

    Dateien

    • Bild1.jpg

      (143,7 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Was ist daran nicht zu verstehen ?

    Wenn ich mehr TopSpeed oder an der Ampel nen Burnout machen moechte , kaufe ich mir ne andere Karre. ;)

    Ging ja nur um Klarstellung der +3 Zähne am Ritzel von Albatros.

    Nur zur Info,

    man bekommt am Ritzel nicht einmal "+1" Zahn (sprich 16 Zähne) unter ohne Abschleifen.

    Bei Lastwechsel bzw. Motordrossel fressen sich die Kettenglieder mit schönen Geräuschen ins Alu :D

    Die Karre wird dadurch auch etwas träger aber zum Cruisen ist es besser als Standard ( 15 Zähne).

    Zitat

    Nix gegen die Vulcan Besitzer, wünsche allen noch ein schönes Leben, jedoch lehne ich dieses Modell komplett ab,


    Soll doch jeder fahren was sie/er will und rumbasteln wie sie/er es will.

    Ich habe jedenfalls auf meinem Tank keine "Inschrift" gelesen "..ich muss SpikeER gefallen" .

    Auch denke ich , wenn dir die Vulcan S "nicht" gefaellt , habe ich ich die richtige Wahl getroffen.

    ...denn mit ner "popeligen" Z1000 den Hengst machen ? ...ich bitte dich.. ;)

    Schau dir die Lenker/Ape von der Indian Scout an.

    Da hast wenigstens keine Probleme mit dem Anbau.

    Abnahme musst ja eh machen aber die Lenker von der Indian

    haben auch diese merkwuerdigen Masse wie 1 Zoll fuer Riser

    und 7/8 fuer Lenkerenden. Da musst du keinen 7/8 (22mm)

    Lenker verbauen und an Riseraufnahme mit Distanzschalen rumhantieren.

    Kosten aber auch so l 250€ :D


    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.


    Btw.: ...kann mir denken , dass sieht richtig bescheuert bei der Vulcan aus ;)

    Da gibt es bessere Lenkertypen

    - Ja aber nicht LED

    - Rechtlich ok , wenn zugelassen und E-Nummer .

    - 12V Scheinwerfer ran und gut, denn 12 Volt = 12 Volt ;) . . Widerstand nur bei Blinkern (Blinkfrequenz -> Lastabhaengig)

    - Scheinwerferhalterung gibt es verschiedene Produkte . Seitliche Aufnahme , untere Aufnahme . Deine Gabelrohre haben Durchmesser von 41 mm

    - Ich habe die von Highsider verbaut ~ 100€:grmpf: , wuerde mich aber naechstes Mal fuer untere Aufnahme entscheiden . Bedeutet jedoch mehr Bastelaufwand



    ...so muss heizen :P


    https://www.er-6n-forum.de/att…-img-20180214-210347-jpg/

    Moin,


    da der Radiator ja Steinschlag und Dreck ausgesetzt ist und das Saeubern weniger reinigt als
    Lamellen beschaedigt , der Radiatorschutz auch nur suboptimal ist und unten sowieso Alles vollsifft,
    hier mal eine kleine Anleitung den Fender zu verlaengern.


    Benoetigt :
    Fenderverlaengerung ( hier der von R&G , gibt aber auch andere Quellen)
    4mm Bohrer
    Akkuschrauber oder Aehnliches


    bei Abbau Fender zusaetzlich:
    Front- und Heckstaender
    24 MM Imbusschluessel (Steckschraube Vorderrad)
    Gescheiter Knarrenkasten


    Ich empfehle den Fender abzubauen. Dazu muss man aber das Vorderrad abbauen , wofuer dann ein Hinterrad- "und" Frontstaender mit Lenkkopfaufnahme
    hilfreich ist. Der Fender ist aus ABS Kunststoff , der bricht ansonsten garantiert. Dann heisst es ABS schweissen oder Neuteil .


    Ich habe jenen Roten hier http://www.ricambiweiss.com ..Top in Preis und Leistung . Die Vulcan S braucht einen Adapter fuer den Lenkkopf.
    "27 mm Adapter" gleich mitbestellen (in der Suche "Adapter" eingeben -> 27mm LENKKOPF ADAPTER) , ist nicht dabei.
    Ich habe ueber Amazon beim gleichen Haendler ~ 20 € mehr bezahl :evil:
    ..oder hier im Forum treibt sich ja auch ein Haendler rum der sowas bestimmt liegen hat und guenstig und passend liefert.
    Das Geld hat man recht schnell wieder gespart , wenn man laenger faehrt und seine Reifen selber wechselt. Ist ja kein Hexenspiel mehr.
    Los gehts...


    Vorgang :
    Hinten aufbocken
    Bremssattel inkl. ABS Sensor abbauen . Mit Draht aufhaengen um Bremsleitung zu entlasten ( Rumbaumeln kann sie aber auch ab, ansonsten Zeit auszutauschen)
    Fender loesen (4 Schrauben)
    Fenderaufnahme leicht loesen ( 4 Schrauben)
    Steckschraube von Vorderrad "leicht" loesen , Sicherungsschraube auch
    Vorne am Lenkkopf aufbocken , Vorderrad muss sich frei drehen lassen
    Auf sicheren Stand pruefen
    Kleinen Klotz unter Vorderrad stellen damit Steckachse beim Rausziehen nicht verkantet
    Steckachse weiter loesen und entnehmen
    Vorderrad beiseite rollen
    Fenderaufnahme komplett loesen und mitsamt Fender nach unten entnehmen
    Fender reinigen


    Fenderverlaengerung sorgsam auf Fender aufkleben ( Klebestreifen sind schon drauf)
    Dann mit 4 mm Bohrer je einmal an jeder Seite ein Loch durch Fender und Verlaengerung bohren
    und zwar so , das man jeweils mindestens 1 cm vom etwaigen Rand entfernt ist ( Siehe Bild )
    Das Gleiche 2 x an der Front.
    Die Buchsen von den mitgelieferten "Nuppsies" durchs Loch stecken und mit Plastikclip befestigen.


    Zusammenbau :
    Fender mit Fenderaufnahme verschrauben. Fenderaufnahme mitsamt Fender an Gabel festschrauben
    Rad montieren !! Auf Anzugsdrehmomente achten (Steckachse 108 - 110 Nm)
    Bremssattel montieren , ABS Sensor befestigen

    Moin,
    da die Saison kurz bevorsteht (uebernaechstes Wochenende "Hamburger Motorrad Tage" :thumbsup: )
    muss die Karre langsam wieder auf Vordermann gebracht werden oder liegengelassene Umbaumassnahmen ausgefuehrt werden.
    Hier eine kleine Anleitung zum Aufbringen von Hitzschutzband. Im Auspuffthread wurde es ja schonmal kurz angegangen.


    Benoetigt :
    10 mtr Hitzeschutzband (bei Millerauspuff)
    mindestens 6 Edelstahlkabelbinder ( eigentlich nur 5 aber eine zum Verheizen ;')
    mindestens 5 normale Kunstoffkabelbinder
    Wichtig !! Latexhandschuhe oder aehnlich
    1 Eimer Wasser (viertel voll)
    Schere
    Kombizange oder aehlich und Kneifzange/Blechschere zum Kuerzen der Edelstahlkabelbinder (2 cm ueberlassen und nach innen Umknicken)
    Materialkosten ohne Werkzeug ~ 40 €


    Vorgang :
    1. Auspuff abbauen und reinigen...
    2. Kurzes Kruemmerrohr bis zur Rohrzusammenfuehrung lose umwickeln. Dort mit Filzer ein Strich/Markierung machen . Band abschneiden + 20 cm
    3. Abgeschnittenes Band lose zusammenrollen und ab ins Wasser


    4. Dann vom Kruemmerende hoch zum Kruemmeranfang lose umwickeln . Band abschneiden + 30 cm , es sollte noch etwas Band ueberbleiben ca. 1 Meter
    5. Abgeschnittenes Band und Rest lose zusammenrollen und ab ins Wasser
    6. Kaffee trinken
    7. Kurzes Band nehmen und bei der Markierung (Strich) anfangen zu wickeln. Das ganze recht stramm/strammziehen !!
    8. Nach 2 Umwickelungen Anfang mit Plastikkabelbinder provisorisch fixieren und bis zum Kruemmeranfang weiter stramm wickeln
    9. Ende so abschneiden , dass das Ende des Bandes inkl. ~2 cm Umklappung nach innen zum Motor endet und wiederum mit Plastikkabelbinder fixieren


    Das kurze Rohr ist dann soweit erstmal fertig


    10. Mit dem ca. 1 Meter Restband umwickeln wir nur die Kruemmung des langen Rohr (von Anfang Kruemmung zur Zusammenfuehrung hin, soweit es geht)
    11. Mit einen Edelstahlkabelbinder fixieren wir das Restband nur an der Zusammenfuehrung und zwar so dass er nicht auftraegt.
    12. Alle (also 2) Plastikkabelbinder an Zusammenfuehrung mit einen Edelstahlkabelbinder stramm fixieren


    13. Ein Stueck Band zurechtschneiden fuer "eine" Umwicklung an Aufnahme füer Lambda.
    14. Mittig in der Mitte des Bandes ein Loch stanzen oder Einschneiden im Durchmesser der Aufnahme fuer Lambdasonde. Dort lose Auflegen


    15. Langes Band nehmen und bei Kruemmerende beginnen stramm zu wickeln ( Darauf achten wie weit der Auspufftopf aufgeschoben wird. Erst dort anfangen)
    16. Erstmal wieder nach 2 Umwickelungen mit Plastikkabelbinder fixieren
    17. Stramm Weiterwickeln um die Sensoraufnahme herum (dank der Umrandung mit Loch gibt es keine blanke Stelle bzw. spart es Band)
    18. Schoen stramm weiterwickeln um die Kruemmung ueber beide Rohre hinweg wie auf Bild zu sehen.
    19. Auf das blanke Rohr wechseln bevor die vorherige Umwickelung endet und hoch bis Kruemmeranfang.
    20. Band wieder so abschneiden, dass man es ca. 2 cm nach innen umklappen kann und dann das Ende zum Motor zeigt. Mit 'Plstikkabelbinder fixieren


    - Nochmal Alles kontrollieren. Lambdasonde frei ? , Band ueberall stramm ?
    - Passt der Kruemmer oder hat man zu stramm gewickelt dass sich die Rohre zusammengezogen haben ? ;)
    - Alles Ok ? dann Plastikkabelbinder durch Edelstahlkabelbinder ersetzen. Am Besten 2 pro Ende , wie auf Bild


    Auspuff wieder anbauen...freuen...und ab auf die Hamburger Motorrad Tage..


    Klar..viele Wege fuehren nach Rom.