Leistung Standlicht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Nur bis du erwischt wirst.

    Im ersten Moment kein Problem. Technisch blöd, weil du die Leistungsabnahme des Hauptsystems veränderst. Kommen weitere Veränderungen dazu, kann es im Falle einer Fehlersuche für die Werkstatt unnötig knifflig werden. Ob der Scheinwerfer mit der höheren Temperatur an der Stelle zurechtkommt kannst du ja ausprobieren. Sind ja nicht so teuer.


    Es hilft eine Tabelle oder für jüngere Generationen

    Querschnittsrechner / Kabelrechner

    ein Kabelrechner. Da gibt es auch noch weitere leicht verständluche Erläuterungen.

    Jetzt müsstest du noch eine Ahnung gaben, was für ein Querschnitt das Kabel hat. Könnest du nachmessen, musst du aber nicht, weil weniger als 0,5mm² wird es nicht sein.


    Aber wenn du fragen musst, solltest du keinesfalls Veränderungen an der elektrischen Anlage vornehmen.

    • Offizieller Beitrag

    er hat ja nicht geschrieben, dass er das Standlicht im Scheinwerfer stärker machen will... Ich vermute eher, dass er einen zusätzlichen Verbraucher anschließen möchte (z.B. Handy-Ladegerät). Vielleicht erfahren wir ja noch was genau er vorhat.


    Die ER-6n und die Versys haben zwei 5W-Standlichter eingebaut. Ich denke nicht, dass die Auslegung des Stromkreises bei der Vulcan da groß abweicht.

  • Nichtsdestotrotz sollten zusätzliche Verbraucher einen eigenen Stromkreis bekommen. Steht normalerweise auch in jeder Anleitung. Leider wird aus Faulheit immer alles irgendwo rangeknüppert und nach dem 4.Besitzer werden Fehlersuchen in der Elektrik dann spaßig.

    Deshalb ist es schön, dass die modernen Motorräder schon einen Zubehörkreis für USB, Steckdose etc. haben.

  • Ich möchte gerne dass hier ein/umbauen. Es geht also darum


    1. Halogenlocht gegen LED zu wechseln welche ein TFL hat (ist schon geschehen)

    2. Das TFL dann auch nach StVO lauffähig zu machen (hierzu Einbau der Box die ich im anderen Artikel verlinkt habe)

    3. Nun suche ich die Spannungsversorgung für die Box und das TFL irgendwo praktisch herzubekommen. Ich hätte gerne ein Zündunsplus und kein Dauerplus....


    Ich ziehe auch gern noch ne Strippe wenn ihr mir sagen könnt wo ich das Zündungsplus richtig abgreife.... Danke ;)

  • Zündungsplus halt gemäß Schaltplan am Sicherungskasten zum Ansteuern eines Relais abgreifen. Dann von Batterie Plus mit angemessener Sicherung zum Relais und vom Relais zu den Verbrauchern. Verbraucher gemäß Last absichern. Alles schön mit Scheuerschutz gebunden verlegen und Kabelfarben für jeden Verbraucher wählen, Massefarbe nicht ändern und eine kleine Doku ins Serviceheft. Das wäre schön aber auch unrealistisch.

  • Zündungsplus halt gemäß Schaltplan am Sicherungskasten zum Ansteuern eines Relais abgreifen. Dann von Batterie Plus mit angemessener Sicherung zum Relais und vom Relais zu den Verbrauchern. Verbraucher gemäß Last absichern. Alles schön mit Scheuerschutz gebunden verlegen und Kabelfarben für jeden Verbraucher wählen, Massefarbe nicht ändern und eine kleine Doku ins Serviceheft. Das wäre schön aber auch unrealistisch.

    Moin, also mein Ziel wäre schon das korrekt abzugreifen, ob dann eine Doku ins Serviceheft kommt sei jetzt mal dahingestellt. Woher bekomme ich denn den Schaltplan für die EN650? Oder noch einfacher wo genau muss das am Sicherungskasten abgegriffen werden?

  • Das habe ich schon versucht. Leider hat die Suchmaschine meines Vertrauens nichts brauchbares für die Vulcan S ausgespuckt - aber vielleicht liegt der Fehler ja bei mir und ich bin nicht fähig richtig zu suchen :0plan

Diese Inhalte könnten dich interessieren: