Kupplung hakt

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo...

    Ich habe mal ne Frage, meine Kupplung hakt auf einmal. Im Stand jedenfalls hab ich Probleme die Gänge zu wechseln. Während der Fahrt geht das noch.

    Was kann das sein?


    Ich habe auch gesehen, das extrem viel Schmiere an der Kupplung raus läuft.


    Hoffe das ist was einfaches, oder eine Einstellungssache.


    LG

  • Wenn da was rausläuft sollten schon mal die Alarmglocken bimmeln. Da muss also schon mal eine Dichtung oder ein Simmering erneuert werden. Desweiteren fehlt die Flüssigkeit natürlich der Kupplung oder dem Getriebe. Also je länger Du wartest desto teurer.

    Tom :hi

    Kurz hinter dem Grenzbereich lauert der Tod.

  • zu wenig Angaben


    wieviel km Laufleistung hat die S ?


    Im Stand schaltet man eigentlich nicht die Gänge durch ( wenn dann auch mal etwas Gas geben ) - während der Fahrt scheint ja kein Problem zu sein


    ich würde mal näher schauen wo das ÖL herkommt

  • Einwand kann ich verstehen aber bei dem Ergebnis

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 168 für „Kupplung probleme“.

    Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000 für „kupplung“.

    würde ich auch ein neues Thema aufmachen

    Grundsätzlich sollte jeder erst einmal lesen ! Richtig

  • Wenn ich es richtig sehe, zeigt das Foto die linke Motorseite im unten hinteren Bereich. Unten der Hebel, der auf der Schaltwelle sitzt und darüber die "Schmiere". Noch ein Stück darüber sitzt das Kettenritzel auf der Abtriebswelle. Dort schleudert sich gerne das Kettenfett ab. Da ist durch den Dreck der Straße meist ein echter Schmodder.


    Ich würde mal vermuten, dass "Schmodder" und Kupplungsproblem nichts miteinander zu tun haben.


    Klingt für mich im ersten Moment danach, dass die Kupplung nicht richtig trennt.

    Prüf als erstes mal das Spiel am Kupplungshebel. Der sollte weder mit Druck am Anschlag aufliegen, noch viel Spiel haben. Hat er zu Wenig, oder kein Spiel, kann es sein, dass die Kupplung rutscht. Sie ist ja quasi halb gezogen. Ist das Spiel zu groß, hast du nicht mehr genug Weg, um die Kupplung richtig auszurücken und die Reibscheiben ausreichend voneinander zu trennen.

  • Wenn man bei der Suche Kupplung eingibt, werden weitere Begriffsvorschläge angezeigt. Darüber z.B. mit Vorschlag "Schleifpunkt' wird es auf hilfreiche Threads eingegrenzt.


    Ist sicher meine persönliche Eigenart, weil ich damals erst viele Beiträge diese Forums gelesen, dann meinen Umbau begonnen und mich danach anmeldete. Der Vorteil für mich lag darin, dass ich dank engagierter und erfahrener Mitglieder vorweg schon viel über die Eigenheiten der ER lernen konnte. Muss man halt wollen.


    Oder jeder fragt halt, bringt ja auch irgendwie Schwung in die Sache. :freak


    Besser als in diversen IT Foren, wo eine Pseudo KI für Standardfragen schonmal automatisch mit Linkvorschlägen reingrätscht. Aber dann weiß man wieso. :denk

  • Hallo.

    Erstmal Danke für die Antworten.

    Also ich habe jetzt gerade ca 6000 km weg.

    Und im Stand schaltet man schon.

    An der Ampel von N auf den Ersten. Oder halt von irgend nem Gang auf N. Ich jedenfalls.


    Naja, das Problem fühlt sich irgendwie an, als wenn etwas nicht richtig zurück springt oder einrastet. Ich muss erst 2-3 mal die Kupplung ziehen, dann hört man was klicken und dann kann ich est den Gang schalten. Vorher rastet da nix ein.

    Keine Ahnung wie ich das erklären kann. 🙃

  • also im Stand an der Ampel vom 5 Gang in Leerlauf - mit etwas Übung schaffst du das dann auch schon während du an die Ampel ran rollst und runterschaltest - kann dann auch als Motorbremse genutzt werden


    das Verhalten was du beschreibts kenn ich aber auch - ich würde da sagen - alles ok soweit


    Aber wen du Zweifel hast fahr in die Werkstatt oder zum Händler

  • Im stand dreht sich die Abtriebswelle (auf der das Ritzel sitzt) des Getriebes nicht. Da Motorradgetriebe nicht synchronisiert sind treffen bei einem Schaltversuch im Stand meist zwei Zähne der Zahnräder aufeinander.... die müssen aber ineinander greifen.


    Im Stand schalten ist beim Motorrad nicht vorgesehen. Wenn doch mal erforderlich, ist es immer eine Hakelei.

    Macht also Sinn, beim Anhalten bereits in den 1.ten Gang geschaltet zu haben. Von dort in den Leerlauf geht meist halbwegs.


    Wenn du das als Neuling bisher nicht gewusst hast, würde ich mal mit meinen Ex-Fahrlehrer sprechen. Der sollte so was bei einer halbwegs guten Motorradausbildung schon einfließen lassen.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: