Z 650 Vibrationen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    als Frischling und frisch gebackene Treiberin einer Z 650, Baujahr 20, neu (200 Kilometer auf der Uhr) hab ich gleich mal eine Frage.

    Ab 4k habe ich bei der Z das Gefühl, ich sitze mit blankem Hinterteil auf ner Waschmaschine im Schleudergang.

    Sorry für die plakative Ausdrucksweise, aber das trifft es am besten :harr

    Natürlich ist mir klar, dass die Vibrationen stärker ausfallen als bei meiner alten Diva - aber gleich so???

    Also nix gegen ein breites Grinsen unterm Helm...aber das sollte doch bitte rein vom Fahrspaß kommen :irre:

    Sind solche starken Vibrationen normal?

    Händler meint ja und ich solle mich nicht so haben....ah jaaaaa....

  • Hallo Pia.

    Herzlich willkommen hier im Forum ersma. :hi

    Vibrationen empfindet jeder anders Popometer, deshalb ruhig mal einen zweiten Popometer fühlen lassen.

    Warst du bei dem Händler wo du das Moped gekauft hast? Hat er oder sein Werkstattmeister ne Probefahrt gemacht?

    Wenn nicht ist das schon ne sehr freche Antwort die du bekommen hast! Würde ich mir so nicht gefallen lassen, sondern ihm mit Nachdruck eine zweite "Chance" geben!


    Grüße Carsten :hi

  • Hallo Carsten,

    nein, ich war noch nicht dort. Wollte mir die 200 Kilometer erst wieder zur 1000er Inspektion antun. Habe die Schöne ja erst am Montag abgeholt. Da hat Madamchen auch längst nicht so gezittert.

    Allerdings bin ich eine baugleiche Z gefahren - und, um im Bild zu bleiben :irre: - das Grinsen war beileibe nicht so breit. Will heißen, meine vibriert deutlich stärker.

    Vielleicht kann ja noch jemand was dazu sagen, ob das normal ist oder evtl. sich vll nach dem einfahren noch legt?

    SO macht sie jedenfalls keinen Spaß und ist weit entfernt davon meine beste Freundin zu werden.

  • Meine Vulcan S musste ich die ersten 800 km einfahren.

    Da waren vom Hersteller max. Drehzahlen vorgeschrieben die mit mehr km auch erhöht werden konnten. Hat dein Händler dir das nicht erzählt?



    2 Mal editiert, zuletzt von ilias ()

    • Offizieller Beitrag

    da stimme ich Carsten zu. Wenn du ein baugleiches Modell gefahren bist und das hatte spürbar weniger Vibrationen, würde ich zum Händler gehen und das prüfen lassen. Vielleicht ist es nur eine Unwucht eines Rades.

  • Hi Pia,


    du sagst ab 4.000 U/min hast du die Vibrationen.

    Hast du die in jedem Gang bzw. auch im Stand? Unterschied zwischen Kupplung gezogen und normal eingekuppelt / Leerlauf?


    Wie pn77 schon sagte könnte es eine Unwucht in einem Rad sein - die würde sich mit steigender Geschwindigkeit immer stärker auswirken und im Stand spürt man davon nichts, da das Rad sich nicht dreht.


    Wenn du es im Stand auch hast kommt es aus Richtung Motor/ Kupplung, wobei ich letztere erstmal ausschließen würde.

    Wenn es nur während der Fahrt ist, dann ist der Fehler im Bereich Getriebe bzw. Antriebsstrang und Räder zu suchen.

  • Diva 4 Zylinder - Z650 2 Zylinder - da vibriert die Waschmaschine 🦼 äh das Moped grundsätzlich schon mal mehr

    die 4k meinen wohl 4 U/min und nicht -269,15 Grad Celsius

    wenn zwischen deiner Z und der anderen Z wirklich so ein großer Unterschied ist - selbe Umdrehung und selber Gang - würde ich vielleicht auch etwas früher zum Händler fahren


    Ansonsten Willkommen im Forum und viel Spaß mit deiner neuen Waschmaschine , schon wieder ich bekomme das Bild nicht mehr aus meinem Kopf

  • Ähm doch jaaaa....oder eher jein. Er meinte nämlich, man bzw. frau sollen keine sooo große Wissenschaft draus machen, sondern auch mal bisserl rechts ziehen und das orange blinkende Mäusekino da vorne ignorieren...bloß halt nicht übertreiben. Um genau zu sein, hat er gemeint, WENN was kaputt geht, dann lieber gleich als später :gabba

    Ich bemühe mich brav zu bleiben und die ersten 350 Kilometer eben nicht über die 4000/U zu fahren - zumindest nicht allzu oft oder dauerhaft. Aber im 6. Gang mit sage und schreibe 83 km/h durch die Prärie zu zucken ist schon bisserl lästig :irre:

  • Ich werde mir das am Wochenende mal ein bisserl genauer anschauen und austesten.

    Im Stand jedenfalls ist es mir heute nicht aufgefallen.

  • Diva 4 Zylinder - Z650 2 Zylinder - da vibriert die Waschmaschine 🦼 äh das Moped grundsätzlich schon mal mehr

    die 4k meinen wohl 4 U/min und nicht -269,15 Grad Celsius

    wenn zwischen deiner Z und der anderen Z wirklich so ein großer Unterschied ist - selbe Umdrehung und selber Gang - würde ich vielleicht auch etwas früher zum Händler fahren


    Ansonsten Willkommen im Forum und viel Spaß mit deiner neuen Waschmaschine , schon wieder ich bekomme das Bild nicht mehr aus meinem Kopf

    Najaaa, das ist mir schon bewusst - bin vor der Diva auch ne2 Zylinder gefahren. Aber selbst die uralte 500er Suzi hat damals net so gezittert.

    Die Waschmaschine und ich können uns noch nicht so recht miteinander anfreunden - bin mir nicht mehr so sicher, ob es die richtige Entscheidung war :irre

    Vielleicht bin ich auch ein wenig von dem Diva-Schaukelstuhl verwöhnt.

    Das Waschmaschinchen wird dann wohl eher was für Kurzstrecke - lange Touren möcht ich sooo jedenfalls nicht mit der fahren.


    Ach ja....soll ich ne Werbepause fürs Kopfkino einblenden? :tongue:

  • Dann stimmt irgendwas nicht, und du solltest nicht bis zum 1oooer warten. Evtl ist es nur ne Kleinigkeit, was aber zu was größerem werde könnte.

    Werde dann wohl die Tage mal zum Händler tuckern - dann hab ich wenigstens gleich mal die lästigen 350 Kilometer runter...

  • Mir gefällt deine Art zu schreiben 😀.

    Wieviel ccm hatte den dein altes Motorrad?

    Ich habe meine Vulcan S verkauft, weil ich immer das Gefühl hatte das sich der Motor quält wenn ich fahre. Habe mir nun eine Indian Chief 2022 mit ca. 1900 ccm bestellt. Die lässt sich entspannter fahren.

    Vielleicht kann sich ja jemand von hier dein Motorrad ansehen?

    In welcher Region lebst du?

  • Die Diva? Das alte Mädel war auch ne 600er, Baujahr 2000. Ehrlich gesagt bereue ich es schon fast, sie verkauft zu haben! Aber das Angebot war einfach zu gut....

    Da beide Maschinen gedrosselt auf 35 Kw sind, hab ich nen ganz guten Vergleich und muss sagen, die Diva war deutlich williger! Ihr Manko war halt das Gewicht und die viele Bodenfreiheit ab Schuhsohle abwärts. Kaufentscheidend für die Z war einfach das Gewicht und die komode Sitzhöhe. Frau Zwerg wird halt mit dem Alter nicht fitter, dafür bequemer.

    Den Eindruck das sich das Waschmaschinchen quält hab ich irgendwie auch...ist aber vielleicht auch einfach nur Kopfsache.


    Mal sehen was ich mache - vielleicht sucht ja hier noch jemand händeringend ne weiße, gedrosselte und 2,5 cm tiefer gelegt Z mit nicht mal 300 Kilometer?! :harr

    Einmal editiert, zuletzt von pn77 ()

  • Hi Ni Mue :hi

    Du fährst zwar ne 2020er Waschmaschine, aber Bohrung/ Hub, sind noch die selben wie bei den ersten Modellen.

    Meine ist ne 07er Orange.

    4000/min? DA läuft sie am Rauesten! Das ist so ne Resonanz Drehzahl, die meidet man bald automatisch.

    Da macht es sogar was aus, ob 5 oder 15L im Tank sind.

    Da die Tachos sehr vor gehen, musst Du ca. 106km/h fahren, um tatsächlich 100 schnell zu sein.

    Ab 4500 wird es dann mit der Vibriererei besser.

    Ölstand sollte nicht weit unten sein!

    Sprich das noch deutlich an, bei demjenigen, der den KD durchführt.

    Da kann schon ein ungünstig liegender Zug unter dem Tank, viel ausmachen.

    Grundsätzlich sind ER6 u. die Z650, geeignet für längere Touren. :punk

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Herzlich Willkommen :)

    Danke auch für die schöne bebilderte Beschreibung mit Kopfkino, ja ne Werbepause hätte auch was.

    Da ich inhaltlich nicht viel zur Lösung beitragen kann, da ich das Schwestermotorrad im 2018er Modell habe, bin ich auf weitere Meldungen und das Ergebnis gespannt.

  • Meine Versys 650 Bj 2017 hat auch feine kribbelige Vibrationen zwischen 4000 und 5500 RPM. Systematisches Problem??

    Es gibt wohl keine absolute Wahrheit, wer zuhören kann weiß das. Nur unterschiedliche Interpretationen von Fakten.



    Mobylette (0,85 PS) 1974; Zündapp RS 50 Sport 1975; Yamaha RD 250 1976; Laverda 750 1977; BMW R75/5 1977; Laverda 750 S 1979; Yamaha XS 1100 1981;Yamaha TR 0.75 1984; Yamaha TR1 1985; Laverda RGS 1000 1987; Yamaha TDM 850 1998; BMW RS 1100 2003; Suzuki GSX 1100 G 2005; Aprilia Futura 1000 2012; Aprilia Pegaso 650 2013; Triumph Tiger 1050 2015; Honda SLR 650 2017; Honda Varadero 1000 SD03 2019; Kawasaki Versys 650 2021;Nanu, da fehlen wohl welche!? :egal:schlafen

  • ne Zero ist weitestgehend frei von Vibrationen. Bei der Z1300 gab es auch kaum welche.

    Wenn am Lenker nix umgebaut wurde, sollte auch bei unserem 650er Triebwerk nix großartig stören. Es sei denn man hat eine Vibrationsunverträglichkeit. Dann sollte man auf eines der oben genannten Fahrzeuge zurückgreifen oder sicherheitshalber etwas mit mehr Rädern nehmen. In 2022 wird bestimmt die EU-Richtlinie für die beim Verkauf von neuen und gebrauchten Motorrädern notwendige Angabe der Vibrationsbeiwerte zum Beschluss vorgelegt. Also keine Sorge, auch dieses Problem wird irgendwann geregelt.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: