Leichte ER-6, ich bin schon schwer genug!

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • ja, da geht noch was


    Spiegel sowieso, upside down Gabel vorne , Gabelbrücke . Fußrasten Aufnahme gebohrt wär auch noch etwas


    Schwabenmax Motorradzubehoer und Motorradtuning in Premiumqualitaet. Spezialisiert auf Motorrad Tuning und Veredelung für Vmax, K1200R und K1300R. Gaswegverkuerzung fuer dein Motorrad. | Detailansicht | Kawasaki | LSL Fussrastenanlage für ER-6n und ER-6f ab Bj. 2012 |


    Auspuff auf jedenfall , Krümmer nur bedingt weil keine Zulassung


    Alles was Alu oder Stahl ist - Carbon soweit der TÜV mitspielt


    Aber du hast schon fast die Grenze erreicht

  • ja, da geht noch was


    Spiegel sowieso, upside down Gabel vorne , Gabelbrücke . Fußrasten Aufnahme gebohrt wär auch noch etwas...

    Hallo doublezz, hallo zusammen,


    ja, irgendwas geht immer, aber bei den Spiegeln? Wieviel Gewicht kann man denn an den Spiegeln sparen?

    Gabelumbau, na, das wäre was für einen langen kalten WInter. Aber auch nur wenn mir ein paar Teile günstig zuflögen.

    Mein letzter Gabelumbau (ZRX1200-Gabel in W650) war fast Plug'n'play, Bis dann aber Instrumente, Lampe, Blinker, Lenkanschlag usw. so passten, wie ich es wollte, hat sich die Arbeitszeit und auch der Aufwand locker mehr als verdreifacht.

    Im Moment hadere ich noch etwas mit Bremse und dem hinteren Federbein. Die Bremse bekommen ich aber bestimmt mit Stahlflex-Leitungen (melvin.de hat im Moment 50% Summer-Sale) und anderen Bremsbelägen in den Griff. Die Federung hinten poltert so über die Landstraßen 3. Ordnung, dass ich mir über die Gabel noch gar kein rechtes Urteil erlauben kann. Hat schon mal jemand das Federbein von YSS ausprobiert? Das lässt eine Längenänderung von +/- 5mm zu. Wenn ich's ganz kurz drehe, verlängert sich ja auch (minimal) der Nachlauf und die ganze Fuhre wird vielleicht etwas weniger nervös.


    Telli

    You can't always get what you want.

  • Poltern sollte da nix, dann wäre etwas ausgeschlagen. Auch nervös ist die ER nicht, es sei denn das LKL oder Schwingenlager ist im Dutt.

    Meine ist hinten sogar 5mm höher.

    Bei der Bremsanlage sind nach meiner Erfahrung fast immer noch Mikrobläschen im System vorhanden.

  • Hallo Micha,


    mit Poltern meine ich eher das Gegenteil von geschmeidig, nicht das man etwas hört.

    Ich habe gar keine Erfahrung mit 'modernen' Motorrädern. 17 Zoll Räder hatten zuletzt die Kleinkrafträder in den 70ern. Die letzten 150.000 km bin ich auf Motorrädern mit 19 Zoll Vorderrad gefahren und im Vergleich dazu erscheint mir die ER 'nervös'. Vielleicht muss ich mich einfach nur besser an das andere Verhalten gewöhnen.

    Auf meiner grünen W650 habe ich dieselben Bremssättel wie die der ER mit Brembo-Sinterbelägen auf 300mm Brembo-Scheiben und da gibt's trotz Schwimmsattelbremsen einen klar definierten Druckpunkt und ab da reguliere ich den Bremsdruck mittels Handkraft und nicht über den Weg des Bremshebels. Da würde ich gerne auch bei der ER-6 hin. Kann übrigens jemand was zu den Nissin-Bremssätteln der neueren Z650 bzw. Ninja650 sagen? Davon hätte ich nämlich noch 2 Stück in der Teilekiste.

    You can't always get what you want.

  • Aah, du meinst sportlich und handlich. Da tat sich der Übersetzer schwer. :rofl

    Mit diesem ABS wirst du definitiv keinen knackigen Druckpunkt herstellen, egal wie. Zu Maßnahmen halt :suchebenutzen Stichwort Handbremspumpe.

    Ein definierter, aber eben nicht harter Druckpunkt mit Einfingerbremse lässt sich jedoch aich mit diesem ABS-Block erreichen. Spätestens, wenn man einen Aufwand wie bei meiner ERna betreibt. :freak

  • gut das meiner Erna kein ABS hat - is eh nur überflüssiges Gewicht

    kurventaugliches ABS ist immer noch in der Entwicklung ! - für geradeaus brauche ich kein ABS

  • das ABS der Erna funktioniert nur wenn diese gerade ausfährt und dabei nicht schräg steht


    beim einscheren hört sich an wie in Schräglage mit Lenker nicht gerade

  • nein, du überholst und es kommt was von vorne,

    denn blockieren beim Ankern die Reifen auf der Geraden....

    v.a. wenn nass oder kalt.

    meine Kumplz meinten ,es hat geraucht zwischen Reifen und Straße.

    ich hab auch kein ABS.....

    Gr

    Helge

  • Das ABS hat mich auch auf der Rennstrecke vor der Kaltverformung bewahrt. Bei Nässe möchte ich nicht mehr ohne zügig unterwegs sein. Alle Bikes ohne ABS machen Pause vom Track und nur ein paar auf echten Regenreifen fahren ein paar anderen mit ABS und Sportreifen irgendwann davon. Auch mit 150 Sachen übers Grün geht besser, einfach reinklotzen und abwarten bis sich die Situation beruhigt hat. :kotz

    Trotz ABS stelle ich sie auf Strecke mit Grip beim Anbremsen auf's Vorderrad.

    Alles was nicht mindestens Amateurliga fährt und ABS irgendwie hinderlich findet, klingt für mich immer etwas... naja ...

    Und den Gewichtsvorteil fährt hier sowieso keiner wirklich raus, gelle!?

Diese Inhalte könnten dich interessieren: