Dunlop SportSmart MK3

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen!

    Nach dem Gewinnspiel hier übers Forum, habe ich per Email Kontakt zu Dunlop aufgenommen. Das lief alles unkompliziert und sehr freundlich. Musste nur einen Händler angeben an den sie die Reifen liefern sollen. Und heute vom Kawa Händler Stahl in Würzburg bescheid bekommen, dass die Reifen eingetroffen sind!

    Wechseltermin ist der 22.04.21, bin gespannt und werde hier dann weiter berichten.

  • Hallo ja bei mir war es das gleiche. Reifen sind schon bei meiner Werkstatt Termin hätte ich am 28.04 bekommen. :irre

    Sind derzeit voll ausgebucht.


    Aber ich soll sie am 13. 04 hin stellen und am 16. 04 wieder abholen dann sollte sie fertig sein.


    Werde auch nen Zwischenbericht abgeben. Sobald ich ein paar km runter habe.


    Also Erfahrungs austausch. :daumenhoch:


    LG.

    :dpeace

  • Hallo zusammen.

    Seit gestern habe ich nun den Dunlop Sportsmart MK3 auf den Felgen, und bin heute die ersten 150km gefahren. Es ist für ein Fazit noch viel zu früh, aber der Reifen schreit nach Kurven. Der fällt so angenehm einfach in Schräglage, und hält die angepeilte Linie sehr souverän. Beim Bremsen in Schräglage konnte ich keinen Aufstellmoment feststellen. Mal gespannt wie es weiter geht, und wie er mit Nässe und Kälte zurecht kommt.


    Wie in anderen Freds oft geschrieben wurde: ein neuer Reifen fährt immer besser als der Runtergefahrene. Dem ist bei mir nicht so, der CRA3 hatte erst 25ookm drauf. Der darf im Herbst wieder weiterfahren.


    Grüße Carsten

  • Hallo Leute!!


    Bin Heute auch mal so 150 km gefahren. Zu erst alleine und dann mit Sozius.


    Was ich sagen kann der Reifen kann beides gut. Ob alleine oder zu zweit. Beim einlenken in die Kurve macht er genau das was er machen soll. Kleine Korrekturen sind kein Problem. Das Rausbeschleunigen aus der Kurve ist kein Problem, auch wenn da Bitumen Streifen sind. Ob quer oder längs ist egal, dass macht ihm gar nichts. Auch das schnelle umlegen von einer Kurve zur nächsten fällt mir leichter als mit dem CRA3. Weiß zwar nicht ob das an mir liegt aber glaube eher weniger. Mir kommt einfach vor das es dadurch ist weil der Reifen nicht so rund aufgebaut ist wie der CRA3.

    Hab ihn auch gleich von anfang gut rann genommen. Also nichts mit einfahren sondern gleich ordentlich. Mir fehlt jetzt noch ein halber Zentimeter hinten damit Er auf Kante ist. Kurven und Berge Straßen mag Er. Auch gerade aus Funktioniert Top mit Sozius.

    Hatte die Freundin hinten drauf Reifendruck vorne 2,3 und hinten 2,5 war optimal. Ob alleine oder zu zweit Reifendruck ändert sich bei mir nicht, außer die Federvorspannung wird hinten um zwei Rasten härter gestellt. Da das Motorrad sich sonst wie eine Badewanne anfühlt.


    Das einzige was er nicht mag vom Asphalt her, wo der CRA3 meiner Meinung nach besser kann. Der MK3 mag keinen aufgerauten Asphalt sprich "längs Rillen". Aber wie gesagt ich vermute mal das es wegen dem Aufbau des Reifens ist. Sprich er wird schneller Schräger an den seiten als der CRA3. Das ist aber auch schon das einzige aber stört mich nicht.


    Mehr zum MK3 kann ich später mal sagen bei mehr Kilometern oder bei Nässe. Aber echt ein Hammer Teil. Wenn er bei Nässe auch so hin haut ist das für mich ein sehr guter Anfänger bzw. Wiedereinsteiger Reifen weil er das Händling sehr verbessert. Noch mehr als der CRA3.


    Mal schauen wie es wird.

    Bis später mal Jungs und Mädels. :punk


    Auf eine spannende Saison.


    LG.


    Exit

    :dpeace

  • Hallo Exit!

    Hallo Forum!


    Habe den MK3 schon ganz schön gegeißelt. Deshalb kann ich Exit nicht ganz zustimmen. Denn meine Erfahrung mit Längsrillen und Längsbitumenstreifen ist eine andere. Auf meinem täglichen Arbeitsweg gibt es ne Menge davon, und in Schräglage mag der Reifen die Dinger gar nicht. Da kommt sofort ein Querversatz vom Moped, und ich musste die Kiste schon öfters abfangen. Dies hatte ich so beim CRA3 niemals in diesem Ausmaß. Aber ist halt auch Äpfel mit Birnen vergleichen, Hypersportreifen mit Sporttouring.


    Die letzten beiden Tage bei knapp unter Null Grad hat er dafür super weggesteckt. Bislang kein Rutscher aufgrund kühler Temperaturen, war beim Dunlop Roadsmart2 ganz anders.


    Was ich außerdem sehr gut finde, ist dass er in keiner Situation kippelig wirkt wie zum Beispiel der Angel GT. Der in engen Kurven und Kehren gerne weggeknickt ist.


    Ein weiterer Unterschied zum CRA3 ist die Reifentemperatur. Heute bei 18° und Sonnenschein war der MK3 lediglich etwas warm, der Conti hatte bei diesen Bedingungen schon richtig Temperatur.


    Weitere Erfahrungen folgen.....

    Spätestens nach dem 7. Mai, da geht's zum Fahrtraining nach Schlüsselfeld.


    Grüße Carsten :hi

  • Hallo!!


    So 1600 km hab ich mal am Tacho mit dem MK3.


    Das Fahrsicherheits Training hat er gut mitgemacht laut meiner Freundin. Alles super geklappt.

    Bin am 14.05 Mal ne Vormittags Tour gefahren. Griffner und Koralpe bei uns in Kärnten. Rechte Seite ist er auf Kante links fehlt noch 5mm. :irre:


    Hat alles mitgemacht kann derzeit nicht klagen. Wie gesagt ich merke bei den Bitumenstreifen derzeit nichts. Reifenbild sieht wunderbar aus, so wie es sein soll.


    LG.

  • Hallo zusammen!

    Hallo Forum!


    Nun ein Update zum Dunlop Sportsmart MK3.


    Habe heute 5oookm auf den Reifen voll gemacht, und muss sagen, ich bin mit dem Reifen sehr zufrieden.


    Profiltiefe nach 5oookm: hinten mittig 3,0mm; hinten aussen 2,5mm; vorne mittig 3,8mm; aussen 3,3mm


    Die wenigen Kritikpunkte:


    Wie oben schon erwähnt, Längsrillen und Längsbitumenstreifen in Schräglage mag der Reifen nicht, und quittiert sie direkt mir Querversatz. Zweiter Kritikpunkt, habe gerade beim Messen der Profiltiefe festgestellt, dass der Reifen eine angehende Sägezahnbildung hat, wie ich sie bisher nur am CRA3 hatte. Kann es nicht beurteilen, aber wie er wohl aussehen würde, hätten wir so ein warmes Frühjahr wie 2020?


    Positves:


    In allen Situationen, bei jedem Wetter, und jeder Temperatur absolutes Vertrauen. Ich bin wirklich erstaunt was der Reifen im Nassen für eine gute Performace abliefert. Von den 5oookm waren ca. 3oookm auf feuchten bzw. nassen Straßen. Hatte zwei leichte Rutscher, den ersten beim beschleunigen aus einer Spitzkehre raus, und den zweiten gestern beim überholen. Beide Male habe ich den Drehgriff ruckartig bis Anschlag bewegt, und das Heck ist etwas ausgebrochen. Aber beide Male absolut im kontrollierbaren Rahmen.

    Worüber ich leider nichts schreiben kann ist bei längeren Fahrten jenseits der 30°, das hatten wir dieses Jahr noch nicht so häufig.
    Bei normalen trockenen Bedingungen bringt den Reifen nichts aus der Fassung, Haftungsreserven bis ultimo. Auch kräftig angasen macht mir mit dem Reifen richtig Spaß, und er vermittelt mir in jeder Situation vollstes Vertrauen.

    Den Geradeauslauf auf der Autobahn bei über 2oo, finde ich wesentlich besser als beim CRA3. Der Dunlop fuhr sich sehr laufruhig und stabil, während der CRA schwammig wurde.


    MEIN Fazit:


    Würde ich die F jetzt nicht abgeben, wäre der zweite Hinterreifen drauf gekommen.

    Freiwillig hätte ich nach dem Roadsmart 2 keinen Dunlop mehr gefahren, aber mit dem MK3 wurde meiner Meinung nach eine richtig gute Pelle gebacken, die hervorragend zur ER passt. Also wenn jemand gerne neue Reifen testet, und es auch gerne mal krachen lässt, ist mit dem MK3 bestens bedient.


    Nun bin ich doch sehr gespannt auf die ERfahrungen von EXITWOUND und TRYEXX!


    Grüße Carsten :hi

    Einmal editiert, zuletzt von Carsten_MSP ()

  • Wie oben schon erwähnt, Längsrillen und Längsbitumenstreifen mag der Reifen nicht, und quittiert sie direkt mir Querversatz.

    Ist m.E. das Lenkkopflager, nicht der Reifen.

  • Ich kenne keinen Reifen der auf Bitumen wirklich Haftung aufbaut.


    Die Begeisterung für moderne Reifen kann ich gut nachvollziehen, denn sie verzeihen viele Fahrfehler. Da würde ich bei uns Freizeitfahrern aber eher nicht von kontrollierbar reden wollen. Ist für mich eher wie der Deckel zum Anschreiben in der Stammkneipe. Kannst immer Spaß haben ohne direkt zur Kasse gebeten zu werden, nur überziehen darfst du nicht, sonst... :beule

Diese Inhalte könnten dich interessieren: