Größerer Tank für Vulcan S

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Gibt es die Möglichkeit einen größeren Tank bei der Vulcan S zu verbauen?

    Ich möchte einfach 100-150 km mehr Reichweite haben ohne Reservekanister mitführen zu müssen. Ein 20 Litertank wäre optimal.

  • Und nur in Nordnorwegen kann es man sein das nur alle 50-100Km eine Tankstelle ist.

    Ansonsten ist das Netz sehr dicht. Deswegen braucht man doch keinen größeren Tank


    Kauf dir mal ne Aprilia mit 11l Tank und 5l Mindestverbrauch und fahren mit Leuten die 600km jeden Tag runter reisen, dann kann man über einen größeren Tank nachdenken. aber doch nicht mit einer Vulkan

    Die Rhöner Schafe - alles Andere als lammfromm

  • Und nur in Nordnorwegen kann es man sein das nur alle 50-100Km eine Tankstelle ist.

    Ansonsten ist das Netz sehr dicht. Deswegen braucht man doch keinen größeren Tank


    Kauf dir mal ne Aprilia mit 11l Tank und 5l Mindestverbrauch und fahren mit Leuten die 600km jeden Tag runter reisen, dann kann man über einen größeren Tank nachdenken. aber doch nicht mit einer Vulkan

    Jeder hat andere Ansprüche. Verstehe nicht, warum hier so argumentiert wird.

    Es gibt Leute hier, die ihr Motorrad komplett umbauen. Kommentare wie "Falsches Moped gekauft" oder wie von dir, fallen da nicht.

    Da wird sogar gratuliert und gelobt wie toll der Umbau doch ist.

    Akzeptiert doch einfach jemanden, der 100-150 km mehr Reichweite möchte.

  • Ich hab noch keinen größeren Tank im Ersatzteilhandel für die vulcan s gesehen. Hab aber auch noch nicht auf dem asiatischen Markt gestöbert.

    Wenn du ein Bastler bist, da gibt es Universaltanks....

    Mir gefallen sie jedoch optisch nicht.

  • @ Ilias: Aktzeptiert! :yeah:

    Übrigens: Zumindest die alte Versys hatte einen größeren Tank u. wurde deshalb oft sehr gelobt. :yeah:

    Vom Rahmen her sind die Kisten ja seit Jahrezehnten eng Verwandt.

    Halte uns auf den Laufenden.

    Danke! :hi

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Drachier ()

  • Ich hätte auch gerne ein paar Liter mehr im Tank. Wenn einer das dann in die Hand nehmen möchte ist das doch völlig OK. Es gibt genug andere, auch hier, die meiner Meinung nach Ihr Motorrad eher "verschlimmbessern". Aber das soll doch jeder für sich selbst entscheiden dürfen!

    Tom :hi

    Kurz hinter dem Grenzbereich lauert der Tod.

  • Ihr könnt alles umbauen was ihr wollt und wie es euch gefällt,

    aber wenn ich Frage warum und bekommen als Antwort Norwegen.

    Dann ist es mein gutes Recht meine Meinung zu äußeren und zu sagen :"Man braucht aber keinen größeren Tank um zum Nordkap zu fahren."


    PS: ich habe noch eine Fußrasten Halter für ein Tankkanister zu verkaufen.

    Die Rhöner Schafe - alles Andere als lammfromm

  • Kann ich gut verstehen wenn man nicht dauern an einer Tanke stehen will. Hatte auch mal ein Motorrad mit dem ich auch nur 200 bis max. 250 Km weit mit einer Füllung kam.

    Mit meiner Ninja sind es akzeptable bis gute 400 Km + noch etwas. 500 Km wären natürlich schön, am besten bei gleichem Tankvolumen.

  • Ich für meine Seite, war immer mit einer Reichweite von 250 bis 300 Kilometer pro Tankfüllung zufrieden.


    Weniger sollten es wirklich nicht sein.


    Zu bedenken bleibt natürlich auch, mit jedem Liter mehr Tankinhalt, wird das Bike auch schwerer.

    Mit nem vollgetanktem Tanklastzug würde ich auch nicht so gerne durch die Gegend fahren.


    Aber jedem seine Sache, erlaubt ist alles, was einem selber taugt :daumenhoch: ..

    Gruß Michael :)

  • Kann ich gut verstehen wenn man nicht dauern an einer Tanke stehen will. Hatte auch mal ein Motorrad mit dem ich auch nur 200 bis max. 250 Km weit mit einer Füllung kam.

    Mit meiner Ninja sind es akzeptable bis gute 400 Km + noch etwas. 500 Km wären natürlich schön, am besten bei gleichem Tankvolumen.

    400km oder mehr mit der Ninja 650? Holla, das hab ich noch nie geschafft. Irgendwas zwischen 300 und 350 maximal.

  • Liegt wahrscheinlich an meiner Opulenten Statur. Da schaut nicht viel über die Verkleidungsscheibe hinaus und übermässig viel Fahrergewicht liegt auch nicht an.

    Die längste Strecke welche ich letztes Jahr mit einer Tankfüllung zurücklegte waren knapp 420 Km, konnte dann aber ein wenig mehr als 14L reinschütten. Die Restkilometeranzeige hat da die längste Zeit nur noch geblinkt.

  • Das ist eine Begründung.

    Es liegt wohl aber auch daran, wie und wo man sich vorwärts bewegt. Denn es macht schon einen Unterschied, ob man auf der ebenen Geraden "dahintuckert" oder ob man an den Bergpassstrassen Spaß hat.

  • Mein bevorzugtes Revier ist der Schwarzwald mit den Klassischen schmalen zweispurigen oder breiten einspurigen Strassen, und allzu oft werde ich nicht überholt.

  • Wenn ich gemütlich dahin cruise dann sind schon mal 330km drin.

    Beim Kurvenrausch und Zug am Gas sind es nur noch 250-270km.

    Ich denke, zum einen kommt es auf die Fahrweise an, zum anderen auf das Gelände und zuletzt auf die Zuladung...

  • Es gibt da schon Lösungen, habe auch einmal für meine KTM geschaut. Dann aber sein lassen zu teuer nicht sehr schön und mich dann für einen Reservekanister entschieden. :yeah:

    immer Kopf hoch und gegen den Wind Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen. Gruß Handyman Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: