Vulcan mit 1100ccm

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich würde auf eine Kawasaki Vulcan SX (900/1100 ccm) wechseln. 😊

    Mir fehlt der Wums im niedrigen Drehzahlbereich.

    Dann wäre die Big Rebel doch genau das Richtige für Dich. Außer du bist mit KAWASAKI verheiratet :harr.

    Ich habe bei Motorrädern null Markenbindung. Das Modell muss zu mir passen und die Marke sollte für Zuverlässigkeit stehen. Ob auf dem Tank Kawasaki, Honda oder Yamaha steht... Das ist mir relativ Schnuppe :bier

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2020 Honda Integra 700 DCT :toeff

    2020 True Adventure

  • Dann wäre die Big Rebel doch genau das Richtige für Dich. Außer du bist mit KAWASAKI verheiratet :harr.

    Ich habe bei Motorrädern null Markenbindung. Das Modell muss zu mir passen und die Marke sollte für Zuverlässigkeit stehen. Ob auf dem Tank Kawasaki, Honda oder Yamaha steht... Das ist mir relativ Schnuppe :bier

    Mir gefällt das Design der Vulcan S. Die Honda ist nicht so mein Ding.

  • Dann wäre die Big Rebel doch genau das Richtige für Dich. Außer du bist mit KAWASAKI verheiratet :harr.

    Ich habe bei Motorrädern null Markenbindung. Das Modell muss zu mir passen und die Marke sollte für Zuverlässigkeit stehen. Ob auf dem Tank Kawasaki, Honda oder Yamaha steht... Das ist mir relativ Schnuppe :bier

    Seh ich genauso und Honda ist wohl die letzte Marke die ihre Zuverlässigkeit beweisen muss.


    Stivi du hast den 1100 Motor ja unterm Po, any feedback ?

    Zwar ist der der Rebel anders getunet aber rein vom Sound, Ride by wire, elektro schnick schnack, Anzug untenrum sollten die relativ nah beieinander sein

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • Stivi du hast den 1100 Motor ja unterm Po, any feedback ?

    Zwar ist der der Rebel anders getunet aber rein vom Sound, Ride by wire, elektro schnick schnack, Anzug untenrum sollten die relativ nah beieinander sein

    Ich fahre die 2019er AT mit "nur" 1000ccm

    (Die neue 2020er AT hat 1100ccm und viel mehr Elektro Schi Schi...)

    Ich liebe den Motor! Der Sound ist mega tief und beim beschleunigen Richtung Einzylinder.

    Aber der dezenteste Geselle ist er nicht gerade.

    Die Beschleunigung im Vergleich zur 650er Klasse (hatte 7 Jahre ne Versys 650 & 5 Jahre ne NC700) ist eine andere Welt. Man zieht beim überholen ganz easy vorbei. Ride by Wire... Beherbergt halt unterschiedliche Fahrmodi. Wäre für mich jetzt kein muss. Einstellen kann ich verschiedene Schaltmodi, 7 Stufen Traktionsstufe und das war's im Großen. Bei der Neuen ist das deutlich krasser, aber das wollte ich nicht wirklich.

    Ein Alleinstellungsmerkmal im Cruiser Segment ist auf jeden Fall das DCT Getriebe.

    Für einen Cruiser finde ich die Rebel 1100 sehr stimmig, das Motorradkonzept ist aber nicht meins. Ich brauche ein Moped was alles kann und das hab ich in der Africa Twin gefunden.

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2020 Honda Integra 700 DCT :toeff

    2020 True Adventure

  • Die rebel mit dct wäre perfekt.

    Nur weiß ich nicht ob ich auch so easy die Kupplung wechseln kann wie bei nem ohne dct.

    Ebenso falls was am Modul flöten geht ob ich es einzeln wechseln kann oder die ganze Einheit raus muss... mhmmm schwierig schwierig.


    Hasse es ja von Werkstätten oder „meistern“ abhängig zu sein die dir erzählen wollen warum die für eine Arbeit die man in ner halben std. fertig hat 3 std braucht und es deswegen hunderte euros kostet


    Die rebel könnte mein erstes Motorrad werden was ein AG hat



    Danke für das Feedback, steigert ja die Vorfreude auf ne Probefahrt

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • Du musst an der Doppelkupplung nichts wechseln. Das System ist relativ wartungsarm. Regelmäßiger Getriebeölwechsel vorausgesetzt.

    Meine 2013er NC700 hatte noch die zweite Getriebegeneration, da gab's noch ein paar wenige kleine Problemchen. Mittlerweile ist das Getriebe derart ausgereift und robust, die Schaltvorgänge perfekt. Und sollte doch mal was sein gibt's da in Foren auch echte Spezialisten.

    Auf den Motor hat der Varahannes schon über 300.000 relativ problemfreie Kilometer drauf.

    Ich denke, bei einer Rebel 1100 DCT kannst du genau so viel selbst erledigen, wie an Deiner ERna. Für die Vorfreude... Fahr doch einfach mal ne CRF 1100 oder 1000 mit DCT Probe. Dann stellst du dir deine Fahrt in einer tiefen Cruiser Sitzposition vor und voila.

    Und Alternativ kommt ja demnächst noch der Sporttourer mit diesem Motor und DCT. Dann ist für jeden eine passende Hülle dabei :yeah:

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2020 Honda Integra 700 DCT :toeff

    2020 True Adventure

  • Ich bin ja auch kein Cruiser-Typ.


    Finde sie aber auch eine Bereicherung im Markt.


    Ich habe lange gebraucht um zu wissen, was mich beim Betrachten der Bilder stört.


    Mir fehlen Pseudo-Kühlrippen und eine gefälligere Auspuffform.:irre:

  • Cruiser mit DCT hat es bei Honda ja schon gegeben. Das war die Honda CTX700. Aus 35000 km Erfahrung: Tadellose Funktion und Tiefenentspannung.


    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Preise für Deutschland wurden bekanntgegeben,


    10150€ ohne und 10990€ DCT

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

    Einmal editiert, zuletzt von MacBLN ()

  • Preise für Deutschland wurden bekanntgegeben,


    1015€ ohne und 10990€ DCT

    oh, die ohne ist aber sehr günstig :harr

    2007 - 2015 Kawasaki Versys 650 Naked Bike Umbau :bye
    2015 - 2020 Honda Integra 700 DCT :toeff

    2020 True Adventure

  • War klar dass man sich am 10k€ Bereich bewegt wenn die Vulcan s 7,5k Bereich ist

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • Die 1100er Rebel wird mein nächstes Motorrad ( in 1-2 Jahren), ich finde die einfach nur geil. Wenn Kawa da nicht nachzieht, was die Vulcan angeht wird Kawa einige Kunden an Honda verlieren. Eine Vulcan von der Stange kostet ca. 7500€, ich habe in meine nochmal 1800€ investiert. Die Honda kostet ca. 10500, mit voller Hütte, die Vulcan hat nur ABS.

    Ich habe meine Vulcan seit Juni letzten Jahres, die Rebel 500 stand auch zur Wahl. Ich habe mich für die Vulcan entschieden wegen der 650ccm und der 61 PS.

    Jetzt würde ich mich definitiv für die 1100er Rebel entscheiden.

    Einmal editiert, zuletzt von Cruiser1980 ()

  • Kenne das Problem gut. Kaum kaufst du was, zack haste was besseres zur Auswahl :D

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • @ Mike: Warst Du schonmal auf der Rebel gesessen? Probefahrt gemacht?

    Optik ist nicht alles!

    Aber alles, was man hier so über die Vulcan S liest, ist sehr positiv. :cool

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • @ Mike: Warst Du schonmal auf der Rebel gesessen? Probefahrt gemacht?

    Optik ist nicht alles!

    Aber alles, was man hier so über die Vulcan S liest, ist sehr positiv. :cool

    Ja, darauf gesessen, Probefahrt nicht. Hatte zu dem Zeitpunkt noch kein Motorradführerschein. Aber von den Daten her klingt die 1100er Rebel sehr positiv. Bitte nicht falsch verstehen, die Vulcan ist ein top Motorrad. Wenn Kawa eine Vulcan mit annähernd gleicher Leistung wie die Rebel raus bringt bleibe ich Kawa treu. Denn wenn ich mich recht erinnere ist die Vulcan vom aussehen her etwas bulliger. Viel schmächtiger vom ausehen her als die Vulcan sollte mein nächstes Motorrad auf keinen Fall sein. Ich bin 1,84 groß und nicht gerade schmal😉

Diese Inhalte könnten dich interessieren: