Verbrauch eurer ErNa / ErFa

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen!

    Aufgrund aktueller persönlicher ERfahrung, und der Frage nach dem warum, habe ich mal diesen Fred aufgemacht.

    Meine letzte ErFa hat bei normaler Fahrt 3,8 Liter genommen, und gehetzt 4,2 Liter / 100km, laut Bordcomputer und ausgerechnet.

    Jetzt die Neue nimmt bei normaler bis flotter Gangart 4,6 Liter laut BC und ausgerechnet 4,9 Liter!!! :wand

    Habt ihr ähnliche Werte? Was könnte die Ursache sein für für solch hohe Differenzen sein?


    Danke für eure Antworten!


    Grüße Carsten

  • Hi Carsten


    Es gab diesen Thread schon mal muss in den alten Beiträgen suchen.

    meine 2006 Er hat zw. 3 l und 9 l verbraucht. Die 3 l habe ich ein einziges mal erreicht als Conny ihren Schein neu hatte und wir mit nahezu Konstant-Geschwindigkeit von Verdol heim in die Rhön gefahren sind da waren wir nie über 100.

    Und die 9l waren mit 14 : 50 er Übersetzung unter extrem Bedingungen

    Die Rhöner Schafe - alles Andere als lammfromm

  • Dieser große Unterschied fällt mir auf, da es auf meinem Arbeitsweg ist. 35km hin und 35km zurück größtenteils über Landstraße und ein wenig Stadtverkehr. Auf dieser Strecke bin ich in den letzten fünf Jahren geschätzte 20ooo km gefahren, und mein Fahrstil hat sich nur geringfügig geändert. Beide Mopeds mit Serientopf, gleiche Reifen bei Standart Luftdruck. Die erste ER war BJ 2015, diese nun 2016. Unterschiede: die Alte hatte ein großes Puig Touring Windschild und Standartlenker; die neue MRA Racingscheibe und ABM Superbikelenker.

  • Hi Carsten :hi

    Meine hat damals im zweiten? Jahr, plötzlich mehr Sprit gebraucht, wurde schneller Heiß u. verlor heißgefahren Leistung.

    Das führt zum ersten Ventileinstellen! Unterdruck -früher hätt mer Gsacht: Vergaser Synchronisieren-, wurde auch gecheckt, war aber i.O.

    Danach gleichbleibende Leistung, runder Leerlauf, weniger Benzingeruch im Leerlauf, besserer Durchzug.

    Spritverbrauch ca. -0,5L/100.

    Kuck mal nach Deinen Krümmern, ob da einer einseitig Angelaufen ist... :knips

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Huhu Carsten,

    meine Ninja650 verbraucht im Durchschnittswert laut der Anzeige irgendwas um die 4,0 - 4,2 Liter habs nicht im Kopf und nachsehen ist gerade nicht, da heute eingewintert. Ich hatte bisher keine großen Schwankungen im Verbrauch.

    Liebe Grüße, Johannes

  • Ich verbrauch mit der Er 6n ziemlich konstant 5L im Stadtverkehr, bisher nie mehr. Über Land dann 4,6-4,4L (BJ 2013) . Bin aber erst 1Jahr dabei, bin bestimmt noch ungeübt und kann meine Fahrweise verbessern.


    LG

    Wer bin ich, und wenn ja, wie viele ?

  • 5L sind mehr als normal würde ich behaupten. Über Land hab ich auch um die 4,3-4,5L in der Stadt sind es 4,8L. Dort halte ich die Drehzahl bei 3-3,5K

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • Auf den Landstraßen, wahrscheinlich, gerade wegen dem CW Wert. Nicht aber in der Stadt, dank der Verkleidung ist die F ein paar Kilo schwerer und man kommt nicht in Geschwindigkeitsbereiche wo der CW Wert "so" wichtig wäre

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • Das klingt aber noch ganz okay für mich. Die 0,2L mehr in der Stadt führe ich auf meinen ungeübte Fahrstil zurück. Und wenn ich über Land bei 4,6-4,4 bin, dann nähere ich mich dir schon an.

    Ich behalte das im Auge.

    Wer bin ich, und wenn ja, wie viele ?

  • So ungeübt bist du auch nicht meine Frau fährt seit einigen Monaten und sie schafft 5,6L. Frag mich nicht wie :D


    Jetzt wird es ja auch noch kälter und der Motor nicht richtig warm. Kann mir vorstellen das die ER deutlich mehr verbrauchen wird, relativ unangenehm für mich als allwetter Fahrer.


    Bekomme seit 2 Wochen 35-50 KM weniger aus meiner Tankfüllung, führe es aufs Wetter zurück



    EDIT :

    Was du mitberücksichtigen musst sind auch Zusatzverbraucher. Habe zb. Eine 12v Steckdose verbaut und fast permanent mein Telefon dranne (läd mit 2,4A), ebenso kommen Heizgriffe seit diesem Wochenende hinzu (zieht 4A). Bedeutet mehr Arbeit für die Lichtmaschine dementsprechend mehr Arbeit für den Motor

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

    2 Mal editiert, zuletzt von MacBLN ()

  • :egal@Jörg, von nichts kommt auch nichts - bzw. Spaß ist meist nicht umsonst!:yeah::bier

    Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist.... :yeah:

  • Beim diesjährigen Treffen hatte ich mit der ErFa knapp über 700km runter, und einen Durchschnitt von 3,8 Liter laut BC. Und langsam warst hinter Ossi auch nicht immer :bier


    Heute relativ normal meinem Arbeitsweg bestritten, da hat sich der Fridolin wieder 4,5 Liter laut BC genehmigt.

  • Gelegenheit nochmal genutzt:

    Z650 Bj 2018 Gedrosselt auf 48 PS keine ärodynamische Veränderungen 177cm groß

    Entspannte Rundtour 3.8 Liter. Gleiche Route, aber diesmal sehr sportlich unterwegs, sprang der Verbrauch auf 5,2 Liter.

    Entspannter Weg zur Arbeit: 4,1 Liter; 3,9 Liter; 4,2 Liter. Gleiche Strecke in floterem Tempo: 5,6 Liter; 6,0 Liter; 5,5 Liter.

    Autobahn mit 100: 4,4 Liter mit 130: 6,5 Liter mit 160: 8,9 Liter Vollgas(ca 175-180) 10,1 Liter.


    Alle Angaben vom BC und immer neu genullt.

    Hoffe kann Aufschluss geben

Diese Inhalte könnten dich interessieren: