Vulcan S Sturzbügel

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo an alle. Ich habe mir gerade ein paar Sturzbügel bestellt.

    Da giebt es ja doch schon einige am Markt. Die Puig sehen toll aus aber wirken recht fett.

    Die Hepko und Becker sind mir persönlich laut Bilder zu breit.

    Die Craftride kommen aus China, ähnlich optisch wie die Puig. Da traute Ich nicht.

    Die R und G Adventure hätten mir gefallen, aber der Preis :)

    Ich habe mich jetzt mal für die RDmotoCF51 Bügel entschieden. Ich hoffe live kommen die ganz gut.

    Hat wer von euch auch welche verbaut? Wie seit ihr mit euren zufrieden?

  • Warum das meine erste Aktion an der neuen ist. Mein letztes Moped, meine EN 500 hatte Ich drei Tage. Ich schussel hatte den Gang vergessen einzulegen, und schon lag sie da, von vorne bis hinten angeranzt :). Kleiner Fehler grosser Schaden.

  • Ich hab auch schon mal überlegt mir welche ranzubauen. Live hab ich aber noch keine Vulcan mit Sturzbügeln gesehen. Mir scheint, dass die Bügel eher unvorteilhaft für die Optik sind. Natürlich ist der Sicherheitsaspekt nicht außer Acht zu lassen. Wenn ich ein paar schöne Sturzpads finde würde ich die wohl montieren.

    Tom :hi

    Kurz hinter dem Grenzbereich lauert der Tod.

  • Ich hoffe das es die Optik nicht versaut. Ich habe extra die schlanke Variante ausgesucht, zwischen allen Herstellern.

    Wenn sie dran sind, giebts ordentliche Bilder von allen Seiten. :mlaugh

  • Anfangs wollte ich mir ebenfalls Sturzbügel und ein Windschild montieren. Bin aber davon ab, weil es zusätzliches Gewicht mit sich bringt und dadurch der ohnehin kleine Motor dadurch mehr leisten muss. Auf der anderen Seite gefällt sie mir im Originalzustand am besten.

    Mein Wunsch an Kawasasi wäre eine Vulcan S XL mit größerem Motor (1000 bis 1200 ccm) und einem 18-20 Liter Tank.

    2 Mal editiert, zuletzt von ilias ()

  • Jetzt sind sie endlich dran. Passgenau waren sie. Der Einbau sehr fummelig und nahe an nem Beruhigungsbier.

    Ich finde sie nicht schlecht, natürlich wieder Geschmackssache :) Einbauzeit ca Eineinhalb Stunden mit blanken Nerven.



    Falls wer die Craftride Bügel im Auge hat. Auf den Bilder sehen die gut aus. Hab mir die noch bestellt weil meine zuerst nicht kamen und vom Händler kein Feedback kam. Habe die Craftride zurück geschickt. Sehr schlecht verarbeitet. Schweißspritzer überall und der Lack drüber, wirkt auch recht billig.


    Die wo Ich dran habe von RDMoto sind zu empfehlen. Gut lackiert, Lack wirkt hochwertig. Saubere Schweißnähte, und passen.

    Falls wer sowas sucht.

  • Sehen doch gar nicht mal so übel aus!!

    Ich habe auch schon an stürzbügel gedacht.

    Aber da ich nicht vor habe zu stürzen, investiere ich das Geld erstmal in andere Projekte 😀

  • Seit meiner umgefallenen EN 500, die im Bestzustand war, Bj 94 mit grad mal rund 7000 Meilen, bau Ich die Teile immer ran :)


    Damals machte Ich durch den Schaden einen Komplett Umbau mit großem VN 800 Tank, Stahlfender von der VN usw. Wären locker mal ca 700 Euro an Gebraucht teile gewesen, da war der Umbau mit Fremdteile dann trotzdem billiger. Original war sie Türkis und danach schwarz.

    Nach dem umkippen baute Ich auch Sturzbügel dran. Man sieht den Schaden am Bild nur nicht. Falsche Seite


    Bei der Vulcan hat man nur die Qual der Wahl. Was noch gut ist, sind die Fehling Bügel und die Hepko und Becker.

  • Hier hab Ich endlich mal bessere Bilder gemacht von den Bügeln. Falls wer an sowas denkt.

  • Hier hab Ich endlich mal bessere Bilder gemacht von den Bügeln. Falls wer an sowas denkt.

    Die sehen gut aus!

    Welche sind das noch gleich?


    Nachdem ich schon ein paar Sachen von H&B habe und mit der Qualität zufrieden bin, überlege ich nun doch, mir die Sturzbügel zu bestellen

  • Bügel würden deiner stehen, finde Ich. Musst mal live sehen ob das was ist für dich. Die Hepko und Becker sind gut, einiges breiter wie meine, von der Form fast gleich. Das sind die RDMoto. Giebts im ebay für ca 150 Euro.

    Die Fehling sind auch noch gut.

    Nur die Finger von dem Craftride Zeug lassen.


    Unten am Bild die HB Bügel, sind aber verdammt breit

  • Ich muss zugeben, daß die doch ganz gut aussehen. Was mir aber aufgefallen ist, ist das die Bügel unten recht weit abstehen und dadurch oben etwas nach oben zu gehen scheinen. Besonders ist das auf dem Verkaufsbild 6von6 zu sehen. Vielleicht täuscht es aber auch nur. Jedenfalls werd ich mir das unbedingt noch mal irgendwo in echt ansehen.

    Tom :hi

    Kurz hinter dem Grenzbereich lauert der Tod.

  • Das ist wohl so gewollt bei denen, am Ende gehen sie leicht nach oben. Verschrauben lassen sie sich leicht bis auf das Schraubengefummel.

    Bei meinem Frontbild hab ich gesehen, ist der Lenker nicht ganz gerade. Dachte schon es ist schief. War extra noch mal in der Garage :)

    Versteh auch nicht das bei den Herstellern nicht mal schmackhaftere Bilder geschossen werden. Man kauft quasi aus dem Bauch raus. Die Hepko und Becker sollten auch besser geknipst werden.


    Ich muss ehrlich sagen das Ich sie auch angebaut hätte, wenn es mir nicht so gefallen hätte. Wollte nicht wieder so ne Panne grad bei der neuen.

    Mich würden live die teuren R und G Adventure und die Hepko Becker interessieren. Sag ja, die Verkaufsbilder sind nicht der Brüller


    Übrigens:bin ich jetzt schon aufgestiegen, jetzt bin ich schon mal ein Federgabelfrühstücker

    :mlaugh

    2 Mal editiert, zuletzt von Bulli19801 ()

Diese Inhalte könnten dich interessieren: