Kurventraining Top oder Flop?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen,


    wollte mir mal von etwas erfahrenen Mopedfahrern zum Thema Kurventraining anhören. Kann irgendjemand eine bestimmte Firma oder Gesellschaft empfehlen. Habe auf der ADAC Seite gestern ein Angebot für ein 4 Stunden Training für 100 Euro gesehen für Einsteiger.


    Frage deswegen, da ich meinen Fahrstil etwas verbessern möchte in Punkto Kurven fahren.

    Habe nicht gestern erst mit Motorrad fahren angefangen. Habe schon 9000 Kilometer auf meiner 125er abgespult in zwei Jahren, weswegen ich sagen würde, dass ich kein unerfahrenes Blatt bin.


    Freue mich auf Erfahrungsberichten von Kurventrainings.

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • pn77

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Ich habe beim ADAC in Gründau bisher 5 Trainings absolviert und immer was mitgenommen. Spaß auch immer in rauhen Mengen gehabt. Basis und Fortgeschritten Kurventraining, fand ich beide extrem gut! Basis mit nem Auslegermopped, das kam im 2ten nur kurz zum Einsatz.

    Ich hatte in nem anderen Thread schon ausführlicher darüber berichtet.

    Lächle und die Welt lächelt mit dir ---------------------------------------------Furze und du stehst alleine da! :harr

  • Hallo Er3849392.... :hi

    Das Kurventrainig habe ich selbst noch nicht gemacht, aber mein Oberspezel hat letztes Jahr das "Kurven intensiv" Training beim ADAC besucht, und er war sehr begeistert. Es habe ihm sehr viel gebracht, war seine Aussage.


    Ich habe seit meinem Wiedereinstieg nun zwei mal ein Basic Training gemacht. Was mir viel wichtiger erscheint. Kurven fahren habe ich mir bei sehr erfahrenen Bikern durch hinterherfahren angeeignet. Verfeinert dann durch vorrausfahren, und im Anschluss die Fahrweise besprochen.


    Grüße Carsten

  • Ich würde auch erstmal ein Basistraining machen.


    Da kommen Biker hin nach 20 Jahren und 200.000 km und können noch was lernen.


    Wenn man jung und dynamisch ist, denkt man oft, man hat es drauf.


    Erstmal die Basics aneignen, dann weitersehen.

  • Hallo,


    mach erstmal ein BASIS-Training ! Du wirst überrascht sein, was du alles noch nicht kannst :]

    Haben wir letztes Jahr von der Firma aus, beim ADAC, gemacht. Es war alles vertreten, vom Anfänger bis zum vermeintlichen "alten Hasen".

    Jeder hat da noch was gelernt ! :daumenhoch:

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Hallo Kiki.


    Hast du das BGHM Training mitgemacht? Dieses habe ich schon zwei mal beim ADAC in Schlüsselfeld gemacht. War zwei mal Top.


    Grüße Carsten

  • Als ich 2018 nach fast 30 Jahren wieder fahren wollte, habe ich mich umgehend zum Intensiv Training des ADAC über die GdP angemeldet. Es hat so ein Spaß gebracht, mit meiner Honda CBR 600 PC31 mitzuhalten. Nachmittags regnete es und es hieß "Kurventraining". Sollte jeder mal gemacht haben. Es bringt einen echt weiter und das Gefühl für die Maschine.

  • @Carsten_MSP

    Wir haben einen Teil der Kosten von der BG erstattet bekommen.

    Das hat richtig Spaß gemacht und wir haben viele Sachen neu gelernt oder verbessert. Wann hat man schon in freier Wildbahn mal die Möglichkeit , aus 60 Km/h, sein ABS bis an die Grenzen zu bringen :cool

    Ich kann´s nur empfelen. Dieses Jahr wollten wir eigentlich das Kurventraining machen, aber aus bekannten Gründen ist da nichts draus geworden... :bye

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Apropos BG Zuschuss, den gibt es zum Kurventraining NICHT (zumindest Holz-Metall). Eine ihrer Vorraussetzung zum Zuschuss ist ja, dass so ein Training mindestens 8 std. geht.

    Lächle und die Welt lächelt mit dir ---------------------------------------------Furze und du stehst alleine da! :harr

  • Weil alles unter 8 Std nicht ausreichend Zeit hat, um nur das Wichtigste zu vermitteln.


    Deswegen wird nur bezuschusst, was nach DVR-Richtlinien abgehalten wird.


    Wir mussten selbst bei 6 Teilnehmern und 1 Trainer, 9 Std., noch Sachen weglassen, die einfach sinnvoll sind. Kam aber auch auf das Level der Gruppe an, ob man noch was rein packen kann.

  • Ich persönlich bin bis jetzt immer mit der Zweirad-Akademie bzw. dem Kurventeam gefahren und top zufrieden. Die Veranstaltungen auf dem Harz- und Heidbergring sind eher was für Straßenfahrer, während die Jungs und Mädels auch für Schräglagenfanatiker Mittelstrecken wie Groß Dölln und Poznan anbieten.


    Bei der Zweirad sind Getränke, Obst, und ein gutes Mittagessen inklusive, es wird in 4 Gruppen (abhängig von der Geschwindigkeit) mit jeweils 2 Untergruppen gefahren. Pro Untergruppe gibt es einen Instruktoren, der sich um jeden Teilnehmer seiner Gruppe kümmern. Mit Videoanalyse etc, also volles Programm. Dafür ist das ganze auch eine ganze Ecke teurer (ich meine ~200€ für ein kurventraining).

  • Unvergesslich letztes Jahr ;}

    Im nassen Kreisbahn fahren, da musste selbst der Trainer den :hutund war was sprachlos :denk...

    :herz:herz:herzNiken:herz:herz:herz


    Training ist immer gut, versuch jedes Jahr zum Jahresbeginn was zu machen, man rostet immer etwas über den Winter ein.


    Rainer, willste uns nicht mal wieder was beibringen???

    ---- fährste quer siehste mehr ---- :0plan

  • Also die Fahrsicherheitstrainings vom ADAC waren durchaus OK. Hohe Praxisanteile und viel Raum für Fragen und individuelle Hilfe.
    Aber das hängt bestimmt auch immer vom Trainer vor Ort ab.

  • :punkwer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt:punk

  • Zitat

    Rainer, willste uns nicht mal wieder was beibringen???


    Da könnte ich mir glatt vorstellen, auch eine etwas längere Anreise einzuplanen … :bier

    :punkwer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt:punk

  • Das würde ich schon liebend gerne tun, aber ein Grund damit bei uns vor einigen Jahren aufzuhören, war die Tatsache, dass kein geeigneter Platz mehr gefunden werden konnte.


    Und ohne Platz, keine Chance. Vor zwei Jahren hat auch mal ein befreundeter Firmenbesitzer seine ganzen Kontakte angerufen und rum gefragt, weil er was für die engsten Kumpel organisieren wollte...ohne Ergebnis.


    C'est la vie.