Reifen er 6n

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Aaaaaaber, ich hab sie mir nach diesem Test gekauft.

    Gugstu:

    Bitte melde dich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Ja, wo guter Bericht vom Wolf.


    Würde mir persönlich den nur aufziehen, wenn die Laufleistung passt.


    Den das was der Wolf gesagt hat, trifft zu 100 % auch auf den normalen Roadtec01 zu.


    Auch auf Schotter aufgrund üppigen Negativprofil.


    Nie hat ein Reifen um die Null Grad und feucht besser gehalten.


    Laufleistung vorne bis 20.000 KM!!!


    Drei Sätze verbraten. Meine Nummer 1 für jede Gelegenheit auf Tourensport- und Crossover-Maschinen.


    Ich weiß, den ham viele nicht auf dem Plan. 3× Reifen des Jahres in GB.


    Einmal Testsieger in D. Die sportlichere Variante, die ich jetzt drauf habe, aktuell Testsieger bei Motorrad.

  • Vielleicht eine dämliche Frage, aber "Luftdruck" in der Suche ist wenig ergebnis bringend:

    Ich hab ja jetzt den Bridgestone t31 aufgezogen. Nun also vorsichtig einfahren. Soweit klar.

    In der Reifenfreigabe steht : Luftdruck Vorne 2,5 /hinten 2,9 Bar.


    Der Aufkleber auf dem Rahmen (2,5/2,25)gilt also nur für die Werksbereifung, jeder Reifen hat also einen anderen regulären Luftdruck ?


    Und der roadtec 01 nur durch Zufall genau dieselben Werte wie der original Dunlop ?


    LG Frengor

    Wer bin ich, und wenn ja, wie viele ?

  • Hallo Frengor!


    Hatte den CRA3 drauf und jetzt Aktuell den SM Mk3. Habe bei beiden den Luftdruck gleich. Vorne 2,3 und hinten 2,5 der Conti hielt 7000km danach hat er ein Wellen Profil gezogen. Ist aber egal ob du jetzt 2,5 oder 2,9 rein machst hinten. Er wird es trotzdem bekommen wenn du ihn gut fährst. Muss aber auch dazu sagen bin öfters mal zu 2 unterwegs und verstelle hinten nur die Feder Vorspannung. Luftdruck bleibt immer gleich.


    Zum SM Mk3 kann ich aktuell noch nicht viel sagen außer das er gut funktioniert und ich ihn gleich fahre wie den Conti. 2,3 vorn hinten 2,5. Ob alleine oder mit Sozia. Aber ich persönlich würde dir den Reifendruck empfehlen wo du sagst mit dem kommst du selber super zurecht. Bringt ja nichts wenn du jetzt zb. Hinten 2,9 rein machst und dir kommts dann vor als wenn das Hinterrad federt wie ein Gummiball. Aber wie gesagt da muss man selber ein bisschen herum tüfteln. Ich machs halt immer mit der federvorspannung.


    LG

    :dpeace

  • Ist aber egal ob du jetzt 2,5 oder 2,9 rein machst hinten.


    LG

    Das wage ich mal zu bezweifeln. 2,5 oder 2,9 macht sehr wohl einen Unterschied.

    Mit 2,9 war meine Versys ein ganz anderes Mopped als mit 2,5.

    Die NC lässt sich mit 2,5 hinten fast gar nicht fahren - außer vielleicht im Wald...

    LG, Jan

    Hätte Gott gewollt, dass Moppeds sauber sind, wär' Spüli im Regen... :toeff

  • Luftdruck macht sehr viel aus!

    Dehalb: Einen Druckrüfer anschaffen!

    Habe einen von ATU für 12€, der geht noch ohne I-Net (kleiner Scherz) u. misst 0,1bar zu wenig.

    Luftdruck wird immer Zuhause im kalten Zustand eingestellt (Handpumpe).

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Pumpe von Hand hab ich auch, sogar mit ner Skala. Die ist aber selbstverständlich nicht geeicht. So grob passt die sehr wohl. Und bei der Nachprüfung an der Tanke hat es zumeist gestimmt . Werde wohl 12,-€ in einen richtigen Prüfer investieren.

    Wer bin ich, und wenn ja, wie viele ?

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Dinger von der Tanke nach dem Mond gehen.

    Zum Überprüfen nehme ich auch immer die Handpumpe. Vorraussetzung ist wohl eine gute Pumpe, die sind wohl schon recht genau.

    Einen Druckprüfer wollte ich mir auch immer mal zulegen, könnt ihr was empfelen ?

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Hi Kiki, :hi

    ich habe wie gesagt, so ein billigteil von ATU. Da bleibt ein roter Zeiger stehen u. zeigt an, wie hoch der Druck ist.

    Wenn man das nicht zurücksetzt, ist der Zeiger nach zwei Wochen immer noch bei 2,2bar.

    Interessant war für mich, dass beide Geräte die ich derzeit betreibe, die gleiche Abweichung haben, obwohl sie vier Jahre versetzt gekauft wurden.

    Hatte das Ding verlegt u. vor kurzem Nachgekauft.

    Dann tauchte, Nr.1 wieder auf. :knips

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Ich benutze einen elektronischen Trotec BY10 und der ist echt schön handlich und gut.

    Das einzige was fehlt ist, wenn die Batterie leer wird. Das merkst aber schnell, da die Leerwerte nicht mehr auf Null zurück gehen und auch die gemessenen teilweise Ferner liefen sind.

    Nichts ist schöner, wie das Gefühl, etwas zwischen den Beinen zu haben :abfeiern


    Gruß Stefan

Diese Inhalte könnten dich interessieren: