Shoei Neotec Probleme und Erfahrungen

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen.

    Habe mir kürzlich einen Shoei Neotec gegönnt. Diesen habe ich vergangenes Wochenende ausgiebig getestet. Der Helm ansich passt wie gemacht auf meinen Kopf, wie Wohnzimmer.

    Aber...... durch die Kinnlüftung rauscht und zieht es sehr stark. Heute morgen bei fünf Grad fast unfahrbar, ständig haben die Augen getränt. Konnte dies durch Abdecken mit einen Finger genau lokalisieren.


    Bei nächster Gelegenheit geht er zurück zum Händler zum nachbessern. Denn bei einem sogenannten "Premium" Helm für knapp 500 Teuronen darf das nicht sein. :krieger


    Hat von euch jemand ähnliche Erfahrungen mit diesem Helm gemacht, und konnte es beseitigt werden?


    Grüße Carsten

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Konnte den Helm gestern noch zum nachbessern abgeben. War bei einem großen Motorradhändler in Würzburg. Mal gespannt wie lange es dauert bis ich Ihn zurück bekomme......

  • Vermutlich ziemlich lange:weinen, Corona sei Dank.

    Bei uns (Stuttgart) haben alle einschlägigen Händler zu.

    Mein Helm (vor 3Wochen zur Garantie-Reparatur bei Polo abgegeben) ist zwar fertig, liegt aber bei Scorpion in Frankreich und wird nicht verschickt :bump:

  • Vielleicht haben wir unsere Helme bis zum Thüringen Treffen wieder..... Mal schauen wie lange viele Geschäfte und Lieferanten geschlossen haben.

    In der Firma (Möbelindustrie) in der ich beschäftigt bin, wurde vorsorglich bis 30.6. Kurzarbeit beantragt.... :beule:daumenrunter:

  • By the way...die Kinnbelüftungen sollen oder dürfen ja im geschlossenen Zustand nicht ganz dicht sein.


    Mein HJC RPHA MAX EVO war hier bei kalten Temperaturen auch nicht fahrbar. Habe im Winter immer abgeklebt.


    Wie gesagt, mit dem Shoei bislang nicht erforderlich gewesen.

  • Dass ein Premium Helm bei kalten Temperaturen nicht fahrbar ist, kann ich nicht nachvollziehen. Schon gar nicht dass ich abkleben müsste. Dann sollen sie Sommer und Winterhelme klassifizieren. Ich persönlich empfinde es als Witz. Da hätte ich mir eine Billigmurmel im Ottokatalog bestellen können. Da hätte ich im voraus gewusst dass es zieht und pfeift. Aber doch nicht ein Shoei der mal ne UVB von 639€ hatte.

  • Der 1er ist ein herrvoragend gelüfteter Helm. :yeah:

    Vor allem wenn die Sonnenblende unten ist, braucht es mehr Luft um ein beschlagen in den kühlen Morgenfahrten zu verhindern.

    Allerdings fahre ich nicht im Winter, erst ab März +- 0°C.

    Ein bischen Strömungsgeräusch hat man immer.

    Der obere Schieber -hinten am Helm- hat mich zuerst verwirrt.

    Nach hinten ist zu... :frechi

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Servus Ritsch.

    Mag ja sein dass er hervorragend belüftet ist, aber bei 5 Grad unfahrbar!!! Und das darf nicht sein. Strömungsgeräusche völlig ok, ist ja schließlich nicht mein erster Helm. Das hat sich angehört wie eine Dampflok auf Koks.

    Tschtschtsch, also unmöglich. Das ganze ab ca. 65kmh.

    Habe alles versucht, angefangen von der Sitzposition, Kopfhaltung, Klappmechanismus zigfach auf richtigen Verschluss geprüft, Visier, mit und (mit) ohne Halstuch, Scheibe verstellt.... Sogar die Jacke gewechselt.


    Mit dem oberen Schieber muss ich nochmal in die Anleitung schauen. Denn der nette Verkäufer hat es genau andersrum gesagt, danke für den Hinweis :hi:yeah:


    Grüße Carsten

  • Ich fahr den den ganze Winter schon, kein Problem mit der Dichtigkeit und Belüftung. Nur etwas laut, letzteres liegt aber auch an der großen Scheibe meiner Vulcan S im Zusammenspiel mit meiner Körpergröße und Sitzposition... jetzt trage ich gerade meinen Jethelm, bei diesen Temperaturen...

    Grüße aus Freiburg :hi


    Uli

  • Hallo Carsten,


    seit letztem Sommer habe ich den Helm auch. Anfänglich hatte ich auch Probleme mit Geräuschen und Zugluft. Nach befeuchten der Dichtung mit Silicon ( wurde sicher mitgeliefert) und vor allem festen Einrasten des Visiers mit einem deutlich hörbarem Klick war es dann deutlich besser.

    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Hallo Fritz.


    Dachte auch anfänglich an die Dichtungen des Visirs, aber das liegt satt an. Aber habe schnell bemerkt dass es die Kinnnlüftung ist.

    Aber ich war am Sonntag Abend so zornig :donner:teufel:teufel:angry1, dass es für mich überhaupt nicht in die Tüte kam, am Helm mit dem Silikonöl rumzuschmieren.

    Als Selbstständiger Schreiner kann ich auch niemandem ne neue Türe verkaufen und einbauen, die derjenige selbst erst ölen muss, damit sie nicht mehr quitscht. Oder im Nachhinein behaupten, dass diese für den Winter nix ist. Weil sie eine Türe mit tollen Lüftungseigenschaften ist. Da könnten die Kunden auch zum Top oder Flop Handwerker.


    Ist es Shoei, oder ein 08/15 Produkt...


    Nicht persönlich nehmen, mir geht es nur ziemlich auf die Nerven!


    Grüße Carsten

  • Du kannst dich ärgern oder es versuchen. Ich wurde auch erst von meinen Jungs darauf hingewiesen. Das Silikon ist beim Helm dabei. Die Sitzposition auf der Vulcan spielt allerdings auch eine Rolle.


    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Wenn ich den Helm zurück habe, und es nicht besser sein sollte, werde ich es mit dem Öl versuchen.

    Hast du es auch auf die Kinnlüftung?

    Grüße Carsten

  • 100% schließt die Kinnlüftung nicht. Aber ich vermute, dass es so sein soll. Schließlich soll das Visier ja nicht beschlagen.


    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.