German Road Rage Motorrad - was um Gottes Willen denken die sich dabei? (also die 2-Rad Fahrer)

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,


    habe mir gerade einige Road Rage Videos angesehen.

    Ich würde mal sagen, geschätzt 80% der Eskalationen basieren darauf, dass die zumeist jungen Fahrer andere Verkehrsteilnehmer provozieren und sich dann aufregen, wenn sich die anderen eben auch aufregen.


    Ich hoffe ja echt, dass das zum einen die Wenigeren sind und dass diese Rechthaberei sich irgendwann wieder gibt.


    Coolness ist irgendwie ein völliges Fremdwort.



    Sry, das gehört hier icht wirklich rein aber ich wollte meinem Ärger mal Luft machen.





    Wünschen allen einen super Start in die Saison


    Rince

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Geht auch anderst:


    Hatte in der letzten Woche gleich zwei Ereigisse, die mich an etwas "coolness" und "fairness" glauben lassen:


    Jugendlicher Fahrradfahrer (mit BMX Bike) kommt auf der falschen Seite den Radweg entlang.

    Habe den jungen Mann gesehen und langsam gemacht. Wurde durch ein bedanken von seiner Seite aus plus einem kleinen Plausch an der nächsten roten Ampel gewürdigt.


    Weiteres Beispiel:


    Ältere Dame im Fahrzeug hält an, damit ich mit dem Moped in einer engen Straße mit parkenden Autos auf meiner Seite, problemlos an Ihrem Fahrzeug vorbei fahren kann.

    Habe mich natürlich auch freundlich bedankt.


    Waren jetzt halt nur zwei positive Ereignisse, die negativen zähle ich schon lange nicht mehr.


    Aber, es gibt mir doch noch hin und wieder den Glauben, an das Gute im Menschen..

    Gruß Michael :)

  • Ich jogge über eine Hügelkuppe, bin schon (fast) oben. Sehe auf der anderen Seite mir entgegenkommend einen Rennradfahrer, sich den Berg hoch schlängeln, langsam und dadurch Schlangenlinien fahrend.

    Von hinter mir höre ich die Musik eines Vierzylinders...näherkommend.

    Ich bleibe stehe und signalisiere "langsam", deute auf meine Augen und den Radfahrer hinter der Kuppe.

    Der Moppedfahrer wird langsamer , fährt nicht ganz so ausladend an mir vorbei und bedankt sich mit "Daumen hoch" für meine Umsicht.


    Wäre wahrscheinlich nix passiert, aber er wollte in der Tat guten Abstand zu mir halten und wäre dadurch dann seehr dicht an den Radler geraten.

    So war gar nix los, außer einer guten Geschichte von gegenseitigem auf einander achten.


    Ist jetzt aber schon 2 Jahre her.


    LG

    Wer bin ich, und wenn ja, wie viele ?

  • Hallo,


    es ist doch wie immer im Leben. Schlechte Nachrichten verbreiten sich am schnellsten.:daumenrunter:

    Also von den 100 netten Gesten und dem freundlichen Miteinander spricht so gut wie niemand aber wenn 1 mal was negatives passiert wird das gleich groß aufgehangen.

    Ich habe selber gute und schlechte Erfahrungen gemacht.

    Eine ältere Dame kommt aus dem Friseur zuppelt an ihrer Frisur rum und steigt auf ihr Fahrrad, ich hab´s mir schon gedacht und war bremsbereit. Ohne zu gucken überquert die plötzlich die Straße. Habe eine Vollbremsung gemacht und bin direkt vor ihrem Fahrrad zum stehen gekommen. Aussage der Dame " sie waren viel zu schnell !" Die hatte nichtmal geguckt. Sei´s drum ist ja nichts passiert. Ich habe auch schon Fehler gemacht ....:ups

    Diese "Kid´s" in den Videos sind für mich auch keine richtigen Motorradfahrer.:nein Diese Idi... wollen ihre "coolness" zeigen um damit viele Likes zu bekommen, das scheint denen wichtig zu sein ?!:denk:kotz

    Das ist halt blöd weil die vernünfigen Fahrer in die gleiche "Ecke" gestellt werden.

    Der großteil der Motorradfahrer, die ich kenne, sind vernünftig, klar den ein oder anderen "Ausfall" hat man halt dabei, aber das ist die Minderheit.:super

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Vielfach fehlt auch einfach die Empathie, keiner versucht mal sich in den anderen hinein zu versetzen.


    Kleines Beispiel, eine gute Bekannte von mir flucht regelmäßig wie n Ire wenn sie rechts auf der Autobahn hinter einem LKW bremsen muss weil links jemand mit nem ordentlichen Geschwindigkeitsüberschuss ankommt und genau auf ihrer Höhe links bleibt und Abstand zum Vordermann hält...


    Nun hat sie n neues Auto und selbst ACC, jetzt weiß sie warum viele Leute das tun ^^


    Der Umgang mit LKW und Bussen generell ist auch oft merkwürdig, bricht sich keiner n Zacken aus der Krone wenn man halt nicht bis auf 2,3mm an die Haltelinie fährt damit der Gelenkbus sich garantiert n Arsch bricht beim Abbiegen ^^


    Bei Moppedfahrern ists noch so ne Sache, ich aufm Mopped weiß wie schnell ich bin, wenn mir einer die Vorfahrt nimmt ist das scheiße, aber ich kann auch einfach entsprechend fahren, mir geht's selbst nicht besser wenn ich ihm n Spiegel abtrete...


    Mein Highlight in der Beziehung, GSX-R auf der Autobahn fährt abartig schnell auf mein Heck, hab den gar nicht gesehen, und ich mach mein Wischwasser an...

    Da überholt der mich links zwischen meinem Auto und einer Betonmauer, vielleicht 1,5m Platz, und haut mir gegen den Spiegel...

    Bei 160 Klamotten...


    War dummerweise clever genug sich danach hinter mich fallen zu lassen damit ich sein Nummernschild nicht sehen konnte...


    Naja Ende vom Lied, er roch danach Zitrusfrisch und ich brauchte neues Wischwasser, er musste dann leider auf n Rastplatz und sich trockenlegen. 😈

  • Kleines Beispiel, eine gute Bekannte von mir flucht regelmäßig wie n Ire wenn sie rechts auf der Autobahn hinter einem LKW bremsen muss....

    Immerhin ist sie eine der wenigen, die heute noch wissen, dass man so weit wie möglich rechts zu fahren hat. Dafür hat sie meine volle Sympathie:daumenhoch:

  • Liest sich wie der alltägliche Schlagabtausch ....

    Könnte ja auch anders rum sein. SR1000RR, freie Fahrt, wenig Verkehr, Anflug mit echten 295 Klamotten, der Dieselzuckler setzt sich Tacho 160, echte 150 schön nach links, da in zwölf Lichtjahren voraus irgendetwas auf der Mittelspur neben einem LKW rumkullert und sieht nicht was von hinten mit Warp3 ansetzt. Geschwindigkeitsdifferenz 150 Sachen, da geht einem schon Mal der Platz aus. Jetzt der Unterschied: mit glühenden Scheiben Geschwindigkeitsangleichung mit 10m Rest gerade noch geschafft, cool bleiben alles ok.. Dem Dieseltreiber war das zu eng, Gas raus und Wischwasser an. Richtige Reaktion: Abstand vergrößern, selbsternannte Schulmeister sind hundsgefährlich. Bloss keinen Doppelfehler machen, das könnte der letzte sein. Wer nicht die Nerven hat bei 300 in brenzlige Situationen zu kommen und dann völlig aus dem Häuschen ist, sollte es sein lassen. Wer nicht froh ist, wenn beim Dichtauffahren nichts passiert und das Heck knitterfrei ist, sondern weiter eskaliert, sollte auf selbstfahrende Fahrzeuge umsteigen.


    Dem Szenario fehlt die anfänglich beschworene Coolness.


    Der "Wischwasser-Spaß" wird ja mittlerweile auch gerne vermehrt eingesetzt. Auch hier: Egal, nicht drauf eingehen, wem in die Luft ejakulieren Freude bereitet ...

  • Ich wollte mich an der Stelle nicht als das beste Beispiel raus arbeiten, war auch meinerseits keine Sternstunde, mehr der Frust dass ich das Nummernschild nicht gesehen habe.


    Der Teil mit "gegen meinen Spiegel hauen" ist nämlich wörtlich zu nehmen, er hat gegen meinen Spiegel geschlagen, mit der Hand und so, bei 160kmh zwischen mir und einer Betonmauer.


    Beim ersten Wasserspaß allerdings habe ich ihn tatsächlich nicht gesehen, bin ihm aber auch nicht vor die Schnauze gezogen sondern war schon ne Weile links, lange LKW Kolonne rechts und so...


    Das meinte ich mit fehlender Empathie, darauf wollte ich eigentlich hinaus, er hinter mir hat das gleich persönlich genommen, statt kurz nachzudenken ob das nicht vielleicht einfach ein Versehen gewesen sein könnte.



    Beim neuerlichen Lesen meines ersten Beitrags fällt mir auf, daß liest sich als hätte ich ihn als Sanktionierung fürs dichte Auffahren nass gemacht, das war so nicht gemeint, er war einfach zu dicht drauf als ich ne Biene auf der Scheibe hatte.


    Sorry für die Verwirrung

  • Klar, keiner von uns ist ohne Fehler.


    Denke da auch oft an Situationen, in denen andere mir sicher den Vogel gezeigt haben.

    Aber, wir sind ja aufgeschlossen und lernbereit.


    Meistens wenigstens:floet, den wie immer, Ausnahmen bestättigen die Regel...


    Ich arbeite auf jeden Fall daran:engel2..

    Gruß Michael :)

  • Ich arbeite auf jeden Fall daran:engel2..

    Ich auch!

    Mal mehr und mal weniger erfolgreich, kommt immer auf den aktuellen Puls/Blutdruck an :yeah:. Bin ja beruflich viel auf der Straße unterwegs und stelle dabei fest je mehr Leistung ich unter dem Hintern habe um do gelassener fahre ich.

    Auf dem Motorrad fällt es mir oft schwerer, da bei groben Fehlern mehr passieren kann. Ich habe schon ein paarmal die Verursacher an einer roten Ampel mit ihrem Verhalten direkt konfrontiert:ditsch - dabei kam nur immer heraus "jeder ist sich selbst der nächste:kotz". Einmal hielt mir sogar einer eine Schreckschusspistole unter die Nase, das tut mir heute noch Leid das ich ihn damals nicht Angezeigt habe ( da war ich noch etwas jünger und dümmer:weia).

    Cool down, und außerdem gilt bei uns der Grundsatz "Recht haben und Recht bekommen" :teach:sind zwei Paar Stiefel.


    Grüße Toni auf dem Weg der Besserung:engel2

    Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist.... :yeah:

  • ... der werfe den ersten Stein ...


    War und bin kein Musterknabe, bemühe mich aber bewußt locker zu bleiben. Und die Erfahrung, dass Stänkerei -egal wer angefangen hat - am Ende immer Nach- und nie wirkliche Vorteile bringt, evtl. sogar unerwartete Konsequenzen hat, musste ich halt auch erst viele Male machen, bis es mir endgültig klar wurde.


    Eigene Fehler zu erkennen ist der wichtigste Schritt, der Rest findet sich.

    Amen!

  • Zitat

    Eigene Fehler zu erkennen ist der wichtigste Schritt, der Rest findet sich.

    Amen!


    Die Wendung die der Thread genommen hat gefällt mir.


    Habe mich ja nur ausge**** über die Rüpel, die oft mutwillig völlig unnötig einen Streit geradezu provozieren.


    Wünsche euch ein schönes Wochenende :bier