Drosselsatz ER6F EX650A BJ 2008 + TÜV-Abnahme vor Zulassung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Freunde,


    ich bin neu hier und hätte eine Frage bezüglich der Möglichkeiten eines Drosselsatze auf 35KW bei dem Moped im Betreff, welches ich gestern für den Sohnemann besorgt habe, der dann im Früjahr damit fahren wird.


    Bis jetzt habe ich nur Gaswegreduzierer im Web gefunden, gibt es da noch irgendwas rein elektronisches für dieses Baujahr, gibt es vielleicht Empfehlungen und hat jemand Erfahrung mit der TÜV-Abnahme vor einer möglichen Zulassung? Hintergrund ist der das ich den Bock jetzt erstmal bis zum Frühjahr abmelden werde und dann erst anmelde. Würde natürlich gerne das Teil mit 48PS gleich anmelden, aber dafür muß das der TÜV abnehmen. Kann der das, wenn die nicht zugelassen ist, oder muß ich zum Freundlichen?


    Vielen Dank und Grüße

    Eric:punk

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Hallo und willkommen hier im Forum!!!


    Meines Wissens gab es nur diesen Gaswegbegrenzer, zu dem aber glaube ich noch ein passender Stecker für den Diagnoseanschluss gehört. Damit wird dann das Steuergerät angepasst.


    Der TÜV muss ja lediglich den korrekten Einbau des Drosselkits bestätigen. Die Zulassung machst du dann bei der Zulassungsstelle. Dem TÜV dürfte es daher ziehmlich egal sein ob das Bike bei der Einbau-Prüfung angemeldet ist oder nicht.

  • Also eine Drosselstecker gab es bei dem Satz für meine ER6 nicht, da war nur der Gaswegbegrenzer, ein Zertifikat und das neue Typenschild dabei. Wurde alles auch ohne Probleme abgenommen!