Lautes Lüftergeräusch ab 30km/h

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    seit zwei Tagen habe ich ein unnormales lautes Lüftergeräusch ab ca. 30km/h.

    Kawasaki ER6n ABS 2006 Originalzustand.


    Der Lüfter klingt normal , wenn er zur Kühlung von der Maschine selber aktiviert wird.

    Ist er inaktiv und ich fahre mit mehr als 30km/h entsteht ein immer lauter werdendes Drehgeräusch in Abhängigkeit zur Geschwindigkeit.

    Drehe ich den Lüfter manuell ist er in der einen Richtung leise und in entgegengesetzte Richtung entsteht ein Geräusch, als ob Metall an Metall reibt.


    Ich vermute nun, das der Winddruck den Lüfter in diese Richtung drückt und dreht und so das Geräusch entsteht.


    Kennt dies jemand ?

    Ist das problematisch im Sinne von entstehendem Schaden an der Maschine?

    Muss der Lüfter getauscht werden oder gibt es andere Lösungen?

    Ist es eventuell nur Dreck der durch den Kühler in den Lauf des Lüfters kam und eine Reinigung könnte das beheben?


    Gruß

    Jan

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Welches Modeljahr hast Du?


    Bei 2012 und neuer ist der Lüfter laut Ersatzteilliste nicht zerlegbar und kostet ca 330€.


    EDIT: Bei früheren Modellen ist es auch nur als Ventilator zu bekommen - ca. 460€.

  • Kann man eigentlich so ein Lüfterlager auch austauschen?

    Ja


    Da du aber die Frage überhaupt stellst, nimm lieber erstmal einen gebrauchten, z.B. von

    https://www.boonstraparts.com/…r-2006&ID=B100029V33#part


    sehr seriöser Gebrauchtteilehandel


    Dann reparierst du deinen und weißt wie es geht, verkaufst ihn als refurbished für 150,-. Ein gutes Lager bekommst du für unter 20,- EUR. Kann höchstens sein, dass Adapterringe benötigt (drehen) werden.

    Gruß Micha :thumbup:
    "Der Reitwagen": Siegen, stürzen oder Defekt vortäuschen!
    Es gibt keine Wahrheit, nur Spaß oder kein Spaß!

    > Eilige ERna

    >ERnas Basteltipps!

    Einmal editiert, zuletzt von Kai Zen ()

  • Hört sich das an wie ein immer lauter werdendes laufgerausch!?


    Ich frage weil am Wochen Ende habe ich mein vorderrad zerlegt wegen Verdacht auf defektes Lager.


    Lager sind allerdings top in Schuß. Dennoch Geräusche sind immer noch da! Ab 30 wird es immer lauter. Irgendwann ist das Geräusch weg dann kommt es irgendwann wieder.

  • @ Sascha: Fährst Du zufällig MPR4, da ist der VR mit seinen Querrrillen, bekannt für "komische Geräusche"... :denk

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • @cJarek Baujahr 2006


    @Kai Zen Hab schon einen guten gebrauchten da. Wird am 4.9. getauscht. Ja, der gebrauchte ist aufschraubbar.


    @SaarFranzmann Da ich ja weiter damit fahre kann ich es etwas genauer sagen. Es klingt wie ein immer lauter werdendes Laufgeräusch. Jedoch steigert es sich sprunghaft zu einem metallisch klapperndem Laufgeräusch, wenn ich über eine schlechte Strasse fahre und es richtig hubbelig ist. Wir haben hier viele Straßen die quasi nur aus Flicken bestehen und da wird's heftig. Wenn ich anhalte wird es leise, allerdings so, als ob der Lüfter ohne Wind runterdreht. Es scheint also genau so, als ob der Wind den Lüfter dreht und wenn der Wind weg ist, der Lüfter zur Ruhe kommt.

  • @SaarFranzmann ja, so klingt es. Der Lüfter ist getauscht, aber das Geräusch ist so immer noch da. Jetzt ist der Verdacht, wie bei dir, evtl. defektes lager am Vorderrad. Bin heute nochmal in der Werkstatt. Hast du es bei dir gefunden?

  • Zitat

    Wenn ich anhalte wird es leise, allerdings so, als ob der Lüfter ohne Wind runterdreht. Es scheint also genau so, als ob der Wind den Lüfter dreht und wenn der Wind weg ist, der Lüfter zur Ruhe kommt.

    Das kann ja dann nach der Beschreibung nicht das VR-Lager sein, oder?

  • @Kai Zen gute Frage. Wenn ich die Kupplung ziehe und der Motor runter dreht bleibt das Geräusch. Es hängt lediglich von der Geschwindigkeit des Motorrads ab. Auf huggeliger Strasse , wie Kopfsteinpflaster, wird es intensiver. Aber nicht das es klingt als ob es schneller dreht sondern als ob es kaputter ist. Also dröhnender. Hab meinen Mechaniker gefragt, was noch so klingen könnte und er meinte, das das Radlager so klingen könnte. Da will er heute mal schauen. Ich sag bescheid wenn ich mehr weiß.

  • Wie nu? Dann ist das Geräusch wenn du anhältst, also stehst, doch weg? Es tritt nur im Rollbetrieb, egal ob mit oder ohne Antrieb auf? :wand


    Und es sind die originalen Bremsscheiben dran?

  • Man könnte den Lüfter auch abklemmen und für eine Probefahrt kurzfristig blockieren. Dann weiß man, ob es der Lüfter ist...

    Gruß


    Thom


    "Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."

  • @Kai Zen der Mechaniker sagt, das das Radlager vorne in Ordnung ist. Jedoch die Bremsbacken an den Scheiben Stellenweise schleifen. Er meint, das es (bitte nicht so genau nehmen, ich kenne mich mit den richtigen begriffen nicht aus) verdreckte Kolben sind, die nicht vollständig zurückgehen und so der Abstand zur Bremsscheibe zu klein ist und die Scheibe an den Klötzen schleift. Die Scheibe ist in ihrer Toleranz aber die Klötze gehen nicht weit genug zurück. Da ich nun auf das Ganze ein Gehör wie ein Luchs entwickelt habe, höre ich beim Schieben des Bikes die Bremsbacken an der Scheibe schleifen. Klingt so wie zuff zuff zuff. Zweimal je Drehung und auch nur kurz und leise.

    Da der Mechaniker eine Leckage an der Wasserpumpe festgestellt hat, ölt an der Dichtung raus, hab ich am Montag Termin zur Reparatur.

    Das die Kolben der Bremse nicht komplett zurück gehen meint der Mechaniker, kommt öfters vor. Die verdrecken mit der Zeit und wenn beim Wechsel der Bremsbeläge nur der Wechsel und nicht auch eine entsprechende Reinigung vorgenommen wird, verdreckt das Ganze wohl. Er sprach da auch von einem eckigen Kupferring oder sowas das da involviert ist.


    Klingt mir durchaus auch logisch. Das Ganze fing ja nach den ersten hundert Kilometern an, gleich nachdem ich die Maschine geliefert bekommen habe. Bin direkt am Tag meiner bestandenen A Prüfung drauf und ein paar Stunden über die Dörfer und am nächsten Tag auch. Das gab sicher gut Temperatur auf die Bremsen, da kann son Dreck festbacken.


    Obs das ist , wird sich zeigen, wenn das gemacht ist. Wer weiß, vielleicht ist es auch mehr als nur ein so doofes Problem. Schließlich hat die gute schon 60.000km runter, ist also nicht mehr so ganz neu.


    Gruß

    Jan