Metallenes Geräusch bei Gaswegnahme

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo liebe Kawa-Gemeinschaft !


    Ich war jetzt vor einer Woche meine werksneue Kawasaki Vulcan S abholen und habe mittlerweile fast 600 Kilometer runter. Also noch in der Einfahrphase.


    Leider höre ich aber mittlerweile ein metallenes Geräusch das immer stärker wird desto mehr Kilometer ich auf das Moped kriege. Bei jeder Gaswegnahme macht das Motorrad ein metallenes Geräusch als ob etwas lose wäre, manchmal sogar ob es ein bewegliches, schleifendes oder gar rotierendes Teil ist. Es scheint mir aus der unteren linken Hälfte des Motors zu kommen. Also vorne unter meinem linken Bein. Leider fällt es mir schwer das Geräusch wirklich beschreiben zu können.


    Hatte vielleicht jemand von euch in der Einfahrphase (oder auch vielleicht danach) auch solche metallene Geräusche?


    Der Händler, als ich das Bike neu abholte sagte, dass bei der ersten Inspektion, also der 1.000er, quasi alle Schrauben des Bikes nochmal nachgezogen werden. Vielleicht wird‘s dann wieder besser, jedoch denke ich, dass ich noch vor der 1.000er Marke wieder zu ihm zurück fahre.


    Kleine Anmerkung am Rande, manchmal meine ich, dass die Gänge nicht gut reingehen. Ein Mal hatte ich sogar, dass der Gang nach unten einfach nicht rein wollte und ich mehrere Male auskuppeln und einkuppeln musste damit‘s wieder funktioniert.


    Danke im Voraus für eure Antworten !


    LG euer besorgte Ralle 😅

  • Servus,


    eine der wichtigsten Information zu solchen Fehler hast du leider vergessen.


    Ist das Geräusch Geschwindigkeit-abhängig (d.H. je schneller du fährst, desto intensiver) oder Drehzahl-abhängig (Je höher du den Motor drehst, desto mehr)?


    auf der Linken Seite ist auch der Antriebsketten-Trieb. Vielleicht wurde die Abdeckung vom Ritzel nicht ordentlich montiert und die schleift?


    Das Beste ist meiner Meinung nach, dass du umgehend zu deinem Händler fährst und das ganze analysieren lässt. Das Bike ist zum einen nagelneu, zum anderen voll in der Garantie.

  • An Alle, und@Ghostrider


    Hast du inzwischen herausgefunden, woran es gelegen hat?

    Ich habe ein wahrscheinlich ähnliches Geräusch seit meine Vulcan aus der 24000 er Inspektion zurück ist. Die Kette wurde offensichtlich gespannt und fährt sich deutlich besser. Das Geräusch tritt beim Einkuppeln nach dem runterschalten sowie bei Lastwechseln auf, ist jedoch nicht konstant. Ich gehe davon aus, dass kein Zusammenhang mit der Wartung besteht. Die Ortung ist schwierig, am ehesten aus Richtung Getriebe, dass sich allerdings absolut einwandfrei schaltet. Ich denke ein ausgeschlagenes Kardangelenk würde sich ähnlich anfühlen und anhören.

    Vielleicht hat jemand eine Idee?


    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Ich habe am 01.06 die 1000er Inspektion. Und bei mir ist so ein Geräusch nur zu hören wenn ich ca. 150kmh auf dem Tacho habe.

    Ich werde das der Werkstatt mitteilen und bin gespannt was es sein soll?? Melde mich wenn ich den Bock wieder hole.

    1981 bis 1995 GPZ 600R, 1996 bis 1998 Jamaha Intruder 600, von 1999 bis 2001 Honda CB 600F, 2020 Kawasaki Versys 650, Kawasaki 900, Kawasaki H2R und eine Vulkan.

  • Ich hatte eine ähnliche Thematik.

    Ab ca. 3.000 Umdrehungen hatte ich ein metallisches Klackern, dass von unter dem Tank zu kommen schien. Wie eine Unterlegscheibe einer losen Schraube.

    Es war im Endeffekt die Crashbar (H&B), deren Querholm über dem Kühler gegen den Rahmen vibrierte. Das Problem war mit einem Stück Schlauch und Panzerband behoben.

    Also falls eine Crashbar verbaut ist, könnte es auch das sein. Ist zwar unwahrscheinlich, aber einen Versuch wert.

  • Schau dir die Befestigung des Kennzeichens an.

    Nachdem mein Kennzeichen abgeflogen ist (Risse im Blech) habe ich es auf einer Verbundplatte (6mm) befestigt und an die Vulcan S montiert.

    Seitdem hatte ich auch keine metallischen Geräusche mehr.

  • Dann war es ja halb so wild.

    Ist jetzt vielleicht ein wenig Off-Topic aber: Ist die Kettenspannung 10-20mm jeweils von der Mitte bis zum unteren und oberen Extrem (also insgesamt 20-40mm) oder insgesamt nur 10-20mm.

    Ich habe hier im Forum jetzt beides gelesen und werde aus dem Handbuch auch nicht wirklich schlau...

  • So, Motorrad heute geholt aus der 1000km Inspektion. Den Händler auf das Geräusch aufmerksam gemacht.

    Haben nichts gefunden. Wäre alles Okay gewesen. Kleine Runde mit dem neuen Child auf der Autobahn gefahren... ca. 160kmh das Geräusch ist weg. Fährt sich geschmeidiger.

    1981 bis 1995 GPZ 600R, 1996 bis 1998 Jamaha Intruder 600, von 1999 bis 2001 Honda CB 600F, 2020 Kawasaki Versys 650, Kawasaki 900, Kawasaki H2R und eine Vulkan.

Diese Inhalte könnten dich interessieren: