Klappernder Motor Normal ?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo, da ich meine ER 6n noch nicht lange habe und die Geräusche noch nicht einordnen kann frag ich euch mal.

    Wenn ich mit wenig Drehzahl im langsamen Tempo fahre , höre ich ein klacken/stossen unten im Motor. Meine aber nicht, wenn sie kurz vorm ausgehen ist, weil ich den falschen Gang hab. Im ersten Gang gehts nicht tiefer :irre:.

    Vielleicht kommt ja jemand aus der Gegend um NES KG oder SW der mir helfen kann.


    Lg Antje

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Mist wollte nicht in den Support, Anfängerfehler !! SORRY.

    wollte ins ER 6n Forum

  • Vielleicht ist das das Hacken der Kette, wenn sich die Last ändert.

    Gruß


    Thom


    "Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."

  • ich habe dein Thema verschoben...


    Ich hätte jetzt auch erst mal auf Geräusche von der Kette her getippt. Hörst du die Geräusche vor allem dann wenn du z.B. in einer Straße neben einem Gebäude fährst?

  • danke fürs verschieben !!!

    Ist kein Metallisches Klappern. Das mit der Kette kenn ich von der Buell, es ist aber anders. Der nächste Kawa- Händler ist halt mind. 60 km weiter egal in welche Himelsrichtung.


    Das gute ist, sie fährt ohne Aussetzer.

  • bei Schrittgeschwindigkeit und im 2. Gang wenn ich gerade hochgeschaltet hab oder Gas wegnehm zum bremsen. Im 3. hören ich bis max. 2000 Umdrehungen dieses Geräuch nicht mehr (Fahrgeräusche) spüre es aber an der linken Fußraste.

  • 2000 Umdrehungen ist schon sehr untertourig für die ER. Je nach Motor läuft er bei niedriger Drehzahl etwas rauher, meine gelbe ER2006 lies sich unter 3000 nur mit großen Vibrationen Fahren, die Orange ER die wir noch haben läuft bei 3000 schon ruhig.

    In Nüdlingen ist ein Kawa Händler der 20 km von dir weg, und der In Bastheim ca 32 Km. Und in Mellrichstadt ist noch eine freie Werkstadt da kannst du auch hin wenn deine ER älter ist.

    Ich schreib dir mal unsere Adresse als PN dann könne wir gerne was für Fr. Spätnachnachmittag oder Sa. ausmachen, dann kann ich zumindest mal schauen ob die Kettenspannung passt, oder mir sonst was auffällt, zu mir sind es auch gute 30 KM

    Die Rhöner Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen. alles Andere als lammfromm

  • Bin planmäßig leider erst wieder Mitte August in der Würzburger Gegend unterwegs. Falls sich vorher doch was ergibt und das Problem noch besteht, stell ich mein Moped gerne für einen Vergleich zur Verfügung.


    Edit: Wenns klingt wie ein alter Käfer, könnte auch der Endtopf hin sein. Kommt wohl (je nach Baujahr) häufiger vor, meine hats jetzt auch erwischt. Ansonsten verrichtet ein nicht gummiertes Ritzel deutlich hörbar seine Arbeit, das Geräusch wird beim Abspreizen vom linken Bein dann merklich lauter. Oder du bist nur auf schlechten Straßen unterwegs und dein Lenkkopflager braucht Fürsorge, auch das klappert u.U. ganz ordentlich.


    - Speed has never killed anyone. Suddenly becoming stationary, that's what gets you. -
    (Jeremy Clarkson)

    Einmal editiert, zuletzt von Smillo ()

  • bei Schrittgeschwindigkeit und im 2. Gang wenn ich gerade hochgeschaltet hab oder Gas wegnehm zum bremsen. Im 3. hören ich bis max. 2000 Umdrehungen dieses Geräuch nicht mehr (Fahrgeräusche) spüre es aber an der linken Fußraste.


    Du brauchst ne Harley.

    Schrittgeschwindigkeit im Ersten ... bis max. 2000 U/Min. Fährst du mit Standgas? Am rechten Ende des Lenkers ist ein drehbarer Griff ... Motorradfahren ist schon eher was dynamisches.


    Nee, mal im Ernst. Die Magermotoren mit wenig Hubraum mögen das nicht, hier braucht es eine sanfte Gashand oder eine eine einfühlsam schleifende Kupplung. Mit großem Aufwand habe ich meiner ERna beibringen können ab 1.800 U/Min. ruckfrei Volllast anzunehmen.


    Ab 2500 U/Min sollte dein Motor ohne Kettenschlagen Vollast umsetzen können. Der eigentliche Arbeitsbereich beginnt aber eher so ab 3.000 U/Min. Wenn man vorankommen will, sind halt 6.000 - 9.000 Umdrehungen angesagt.

  • Danke !!! Liegt evtl. doch an der Vorgängermaschiene Buell XB 9 . Ist ja quasi Harley. Bin ich am Wochenende auch gefahren :irre: die Harley 48 Sportster.... nicht schlecht.... bleib aber erstmal bei meiner ER. Hab heute nochmal beobachtet, meinte bei 3000 Umdrehungen.

    Fahr heute mal zum Abklären zum Kawa Händler.

  • Du brauchst ne Harley.

    Schrittgeschwindigkeit im Ersten ... bis max. 2000 U/Min. Fährst du mit Standgas? Am rechten Ende des Lenkers ist ein drehbarer Griff ... Motorradfahren ist schon eher was dynamisches.


    Nee, mal im Ernst. Die Magermotoren mit wenig Hubraum mögen das nicht, hier braucht es eine sanfte Gashand oder eine eine einfühlsam schleifende Kupplung. Mit großem Aufwand habe ich meiner ERna beibringen können ab 1.800 U/Min. ruckfrei Volllast anzunehmen.


    Ab 2500 U/Min sollte dein Motor ohne Kettenschlagen Vollast umsetzen können. Der eigentliche Arbeitsbereich beginnt aber eher so ab 3.000 U/Min. Wenn man vorankommen will, sind halt 6.000 - 9.000 Umdrehungen angesagt.

    Siehe ein Post davor 🤣