Pirelli Angel GT II

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Bin ich gespannt, auf Deinen Meinung!

    Brauche nach Gehlberg auch nen neue Satz. Derzeit MPR4.

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Servus Rainer,


    hab den Vorgänger auf der Guzzi, die Karkasse ist beim Pirelli Sau hart - sprich wenig Eigendämpfung. Vom Gripp her sicher nicht schlechter als der Roadtec 01. Zur Nässe kann ich nicht viel sagen da ich nicht wirklich viel bei Nässe unterwegs war.


    Ich mach es genau anders rum und bestelle mir den Roadtec 01 für die Guzzi und erhoffe mir etwas mehr Comfort. :yeah:

    Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist.... :yeah:

  • Probier mal den MPR5.

    Der ist bis -5 Grad spezifiziert.

    Dies hat mir Michelin bestätigt, als ich nachgefragt habe (halt such für den Road4)


    VG

    Andreas

  • Ich fand den (alten) Roadtec nicht sooo super...

    Aber ich denke, das ist jeweils Geschmacksache :]


    VG

    Andreas

  • ... jetzt überleg ich, ob ich den Metzler auch noch mal ausprobiere.:denk

    ...hab den Road 5 jetzt 6.000 km drauf und er hat echt noch tiefes Profil... bis jetzt null Unsicherheiten:sman


    ... aber es stimmt, ich muss immer den ganzen Satz wechseln, weil beide Reifen gleich runter sind.

    das ist mir mit allen anderen Reifen nicht passiert, da hatte ich immer auf einen Vorderreifen zwei Hinterreifen.:girl

    Suche Menschen die meine Seele berühren

  • Hallo Grusel.... :hi


    Habe ich das jetzt richtig verstanden, du hast mit dem Roadtec 12400km auf dem Hinterreifen? Habe den ja auch seit Ende März drauf, aber der hintere kommt nächste Woche runter. Ziemlich genau 7000km. In der Mitte Verschleißgrenze erreicht, an der Flanke noch 1,5mm Rest. Dafür ist es der erste Reifen, bei dem ich nicht beide gleichzeitig wechseln muss. Beim Angel GT war nach 9000km, und beim CRA3 nach 8000km für beide Schluss.

    Jetzt bleibe ich beim 01er, da kommt man in den Kurven so schön tief runter :punk , und der klebt in jeder Situation bei jedem Wetter.


    Grüße Carsten

  • ..

    Metzeler Roadtec 01, allerdings in SE = Sport Edition.

    Dann berichte mal, ob der SE auch so eine gute Eigendämpfung hat und wie er sich bei kalter Nässe benimmt. Nur die Pannenneigung gibt mir zu denken, zweimal bei mir, einmal bei meinem Nachfolger (Thüringentreffen dieses Jahr)


    jax

  • So kurzer Bericht nach 4800km von mir.


    Im Sommer und auf meinen Wochendtouren war der Angel GT II ne Wucht !

    Im Grenzbereich hat ich nicht den Feedback bekommen wie ich ihn mir gewünscht hatte, was eigentlich untypisch für Pirelli ist, könnte auch an der Kombination ER-6 und GT II liegen.


    Heute dann der Schock, 2°- 3° minimale Nässe in der Stadt, leichtes rutschen und das bei 35-40 kmh und ich fuhr wirklich nicht auf Kante... schon gar nicht in der Stadt ! Hab noch ne menge Restprofil und deswegen fahre die jetzt noch runter... Nächsten Sommeranfang kommen neue.


    Falls jemand gute Reifen kennt die passen die man ohne Bedenken für einen ganz Jahres Fahrer empfehlen kann gerne her damit... will nur das die Dinger lange halten und ich auch bei Kälte und Nässe mir kein Kopf machen muss

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

  • Beim CRA3 und Roadtec 01 hatte ich bis 3° keinerlei Probleme. (Zweiteren habe ich nicht mehr drauf gemacht, weil es mich damit geschmissen hat. "Kopfsache"!!!) Aber unter 3° bleibt der Bock stehen. Also wenn du auch bei richtig Mistwetter fährst, könntest ab November auf "Winterreifen" wechseln, bevor du die F mit normalen Tourenreifen ablegst, denke da kommen dann alle an ihre Grenzen. Vor nicht allzu langer Zeit hat jemand geschrieben er hat sich für diese Jahreszeit den Dunlop Mutant aufgezogen. Aber an ein aussagekräftiges Feedback kann ich mich nicht erinnern.


    Grüße Carsten

  • Also ich hatte jetzt den Conti Road Attack 3 drauf. Hab 7000 Kilometer runter gedreht. Jetzt hat der Reifen ein Wellen Profil bekommen und rutsch in der Kurve leicht. Dieses bekam er aber nur da ich mal mit Sozius und mal ohne gefahren bin, ich aber nicht jedesmal den Reifendruck angepasst habe. Das Wellen Profil kommt nur vom falschen Reifendruck sonst hätte der Conti noch locker 2000 bis 3000 Kilometer gehalten. Also 2021 wird mal der Michelin Road 5 drauf gemacht. Mal schauen wie der ist.


    Den Conti kann ich dir nur empfehlen vom 1 km weg bis zum Letzten immer Grip und bei Nässe merkte ich keinen unterschied zur Trockenen Fahrbahn.


    Sollte der Road 5 schlechter sein wechsle ich wieder auf Conti zurück. Aber das kann ich erst berichten wenn ich ihn gefahren habe.


    LG.

    :dpeace

  • Die CRA 3 und Roadtec 01 bin ich beide bisher nicht gefahren. Zumindest nicht auf der eigenen Maschine und wenn dann für 10km im Hochsommer.


    Hab einfach kein Bock auf meine Karre innerhalb der Stadt also fahre wirklich bei jedem Mist Wetter , so lange kein Eis oder ne Schneedecke liegt.


    Welches der beiden wäre bei Nässe und Kälte (in der kombi) empfehlenswert? Weil im Winter bin ich nur in der City, Touren gibs erst ab 8-10 Grad.



    EDIT :

    Hab mein Beitrag noch mal durchgelesen... scheinbar suche in nach der eierlegenden Wollmilchsau :wand

    "What are your intentions with my daughter?"


    WD-40: "Penetrate then evaporate lololol"

    Einmal editiert, zuletzt von MacBLN ()

  • Wenn ich deine Beschreibung lese, dann sehe ich da eine ähnliche Nutzung wie meine.

    Pendeln bei jedem Wetter. Ich fahre jetzt schon den 2. Bridgestone Battlax T31 und bin damit bisher sehr zufrieden. Allerdings fahre ich auch bei schlechtem Wetter sehr angepasst.


    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Ich fahre den Road 5... auch im Winter... nie in der Stadt, sondern immer schön Kurvenreich. Bisher keine Unsicherheiten... dass ich die Fahrweise dem Wetter anpasse, brauch ich ja nicht zu erwähnen.

    Suche Menschen die meine Seele berühren

  • Von den oben genannten Reifen sind alle gut, und können auch Nässe und Kälte gut. Suche mal den Thread Roadtec01 von "Road to Nowhere". Er hat diesen Reifen sehr lange gefahren. Anscheinend kommt dieser sehr nahe an die Eierlegende Wollmilchsau ran. War auch sehr zufrieden damit, nur mein Kopf will ihn nicht mehr. Hat sehr gute allround Eigenschaften. Taugt aber auch gut zum Angstnippelwegschleifen. Da er ein relativ flaches Design hat kommst tief runter. ABER die Kante ist schnell erreicht, und dann kommt ganz schnell Null Grip. Nach der ein paar Tagen einfahren, war der Angststreifen sofort weg. Habe ich mit keinem anderen geschafft!


    Wenn du aber auch unter 3° bei fast jeden Wetter fährst, würde ich wirklich mal über den Mutant für den Winter nachdenken.


    Grüße Carsten

Diese Inhalte könnten dich interessieren: