Rückenprotektor

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo,


    wollte mir zur nächsten Saison einen ordentlichen Rückenprotektor zulegen.

    Welche habt ihr und wie sind die Erfahrungen ( Tragekomfort,... ) Ich dachte an den Alpinestars Nucleon KR-2 :sman

    Taugt sowas ? Mir ist klar, dass ich den anprobieren muss... :sunglas

    :swetter

    wEr RechTschreibfehler fiNdet darff sie Behalten:yeah:

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • ich habe noch meinen geliebten "Dainese Paraschiena Wave con Scapole", mit diesen kleinen Zusatzschutzflügeln im Schulterblattbereich. Das war irgendwie der letzte Rückenprotektor mit diesen Flügeln, wobei ich nicht verstehe weshalb sie diesen zusätzlichen Schutz entfernt haben. Der stört überhaupt nicht. Davor hatte ich lediglich so Einsteck-Protektoren in der Rückentasche der Jacke und vor dem Kauf der Schildkröte war ich sehr skeptisch ob die nicht stört. Aber ich muss sagen beim Fahren spüre ich den überhaupt nicht, echt genial.


    Alpinestars ist natürlich auch eine gute Firma. Ich denke da kann man nicht viel falsch machen. Wichtig ist natürlich die richtige Größe auszuwählen (Herstellerangaben beachten) und wenn möglich auch mal eine kleine Probefahrt damit zu machen. Wie er sich dann an heißen Tagen trägt wirst du erst später feststellen können. Falls es irgendwelche Tests in Fachzeitungen gibt, würde ich die auch zu Rate ziehen. Die Tester haben einfach bessere Vergleichsmöglichkeiten als der gewöhnliche Nutzer.

    Einmal editiert, zuletzt von pn77 ()

  • Da war jetzt erst ein Test in einer Zeitung. Am besten hat die Louis Marke Supershield abgeschnitten.


    Ortema hatte die beste zeitliche Verteilung des Impact.


    Ich habe Alpinestars, Dainese unD SAS-TEC.

    FINDE SAS-TEC AM BESTEN.

  • Gute Werte, auch schon Testsieger, stört nullkommanull, hat ausreichend Belüftungslöcher, kann man in vielen Grössen bestellen, ist weicher als die meisten anderen, schon beim Anziehen ohne das in erst die Körpertemperatur geschmeidig macht.


    Hier ist auch der größte Unterschied zu Alpinestars, der recht unflexibel ist, wenn die die Jacke kalt ist.


    Fahre den SAS etc in. Einer Dainese Lederjacke.


    Ich meine die gelben SAS Tec.

  • Habe mir letztes Jahr den Alpinestars Nucleon KR-Cell gegönnt und bin wirklich sehr zufrieden damit, bis auf eine Kleinigkeit.

    + schön leicht und angenehm zu tragen

    - der doppelte Nierengurt sitzt bei mir zu tief, sodass der ganze Rückprotektor gern nach oben in die Taillie rutscht. Habe den unteren Teil abtrennen lassen und nun rutscht der schon besser. Das Problem habe ich vermutlich bei allen Modellen.

  • Ich habe mir letztes Jahr den WAVE 1S D1 AIR von Dainese gekauft.

    Ich finde ihn super.

    Er ist bequem, verrutscht nicht, du brauchst keinen Nierengurt zusätzlich und er ist verstellbar (Gurt und Träger).


    Ich habe auch eine Dainese Lederkombi, die habe ich aber erst später gekauft.

    Trage Ihn also auch unter meiner Textilkombi.


    Du solltest beim Kauf unbedingt drauf achten, dass er unter deiner Kombi gut sitzt.

    Nicht jeder Protektor, passt unter jede Kombi.

  • Der MANIS D1 55 hatte nun seine Feuerprobe zu bestehen. Bin auf der Renne vom Mopped gefallen. Soweit ja kein Thema. Das Problem begann, als die R6 hinter mir nicht ausweichen konnte und mich überfahren hat. Vorderrad knapp über dem Steiß in den Rücken, dann unter dem Mopped durchgewickelt und zum Schluss einen Gruß vom Hinterrad in die Schulter.

    Dank dem MANIS D1 55 ist nichts kaputt gegangen. Außer reichlich Schmerzen nichts gewesen. Ein guter Rückenprotektor ist sein Geld halt wert.

  • Hast nicht nur einen guten Schutzengel gehabt, Glückwunsch Jörg!:yeah::daumenhoch:


    Kann ich nur bestätigen ich hatte mal Kontakt mit einem Randstein (Granit) bei einem Ausrutscher in Kempten. "Ein guter Rückenprotektor ist Pflicht!!!!" Mann/Frau/ES weis ja nie was passiert:]

    Grip ist wie Luft - beides vermisst man erst, wenn's nicht mehr da ist.... :yeah:

  • Freut mich sehr, dass du weitgehend ungeschoren davon gekommen bist. Heftige Geschichte, hätte trotz aller Protektoren auch anders ablaufen können. Mal wieder Glück gehabt! Für die restlichen Blessuren gute Besserung.

  • Hallo zusammen,


    sehr interessantes Thema!

    Schade, dass man kauf aktuelle Tests dazu findet!

    Was haltet ihr denn von den Westen von Büse (Belluno Pro) oder der Ortema (Otho-Max Weste)?