Realistisch mögliche Laufleistung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Aber das Thema Vorsatz ist vom Tisch und es wird letztendlich schon anders bewertet.


    Habe das Ergebnis der Messung bei der DEKRA immer dabei, weil mir das Ding trotz E-Kennzeichnung als zu laut erschien. Bin zuversichtlich, dass im Fall der Fälle eine Diskussion mit Gesetzeshütern mit freundlichem Schulterzucken beendet wird, da ich im öffentlichen eigentlich so gut wie nie den Hahn aufreiße. Es sei denn ich muss eine Nordkap scheuchen. ;-)


    Netter bunter Thread.

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Die Überlegung mit dem Vorsatz hat was. Ich denke wir werden die Ninja vorsorglich mal messen lassen. Danke.

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • ReinhardW


    das ist ja völlig in Ordnung. Dann wirst du deine ja noch etliche Jahre fahren können.

    Die 12000 km lagen bei mir nach ca. 10 Monaten an. Das war auch so gewollt und macht auch Spaß. Es stellte sich mir halt nur die Frage, wie lang man unbeschwert weiter fahren kann, ohne sich ernsthaft Gedanken machen zu müssen. Allerdings reift bei mir so langsam die Erkenntnis, dass lange Wartungsintervalle und vielleicht ein Kardan Vorteile haben.

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Sobald du aus der Garantiezeit raus bist und einen "günstigen" Schrauber gefunden hast, oder die Muße zum Selberschrauben hast. Fallen die kurzen Intervalle m.M. gar nicht mehr ins Gewicht.

    Lächle und die Welt lächelt mit dir ---------------------------------------------Furze und du stehst alleine da! :harr

  • Stimmt schon, nur mit der Muße zum Selberschrauben ist es bei mir nicht so weit her. Den größten Teil meiner Kilometer fahre ich ja auch leider nicht in meiner Freizeit, sondern im schnöden Pendlerbetrieb.

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Info für alle, die Gernots Ausführungen auch als einen der Prime-Posts hier im Forum empfinden und sich auf Monzol 5W50 eingeschossen haben:


    Ist jetzt anscheinend nur noch als 5l-Gebinde Monzol Ester 5W50 bei ctr-motorsportshop.de verfügbar.


    Meine Erfahrung damit ist gleichbleibend = überdurchschnittlich gut.

    1. Quasi kein Abrieb an der magnetischen Ölablasschraube feststellbar.

    2. Deutlich bessere Schaltbarkeit bei niedrigen Temperaturen

    2. Deutlich bessere Schaltbarkeit bei sehr hohen Motortemperaturen

  • Ich konnte mit dem Superöl Monzol keinerlei Veränderungen feststellen und bleibe, wie die vergangenen 120.000 km, bei dem preiswerten Ölen von Louis und Polo.

    Gruß


    Thom


    "Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."

  • So, bei 30TKM nun doch glücklicherweise mal das leidige Ventilspielthema abgearbeitet.


    Einlassseite: Allet schick!

    Auslassseite: Nee!

    Die äußeren Ventile ein Zehntel zu eng, die inneren 1 1/2 Zehntel zu eng.


    Puh, jetzt kann ich entspannt im August auf OSL rumtrudeln...


    Bleibe dabei, am besten bei 25TKM Ventilspiel optimieren, allerspätestens bei 30TKM!

  • Dem ist nichts hinzu zu fügen!

    Schade um die ganzen schönen Motoren, die so Mutwillig verrecken. :ditsch

    Einschließlich "Warmlaufen" lassen auf den Seiten-Ständer. :wand

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • "Immer" ist wohl nicht belegt, die Idee ist ja neu, da müsste mal wohl nachhaken ...


    Geht nicht um Versorgungsproblem, sondern um Physik. Steht das Motorrad schräg, dauert es halt je nachdem einen Minimoment länger bis die Schmierstellen versorgt werden. Wie bereits gesagt, klassisch bei alten Vierzylindern die Orgelpfeifenverdichtung. Linker Zylinder schick und nach rechts abnehmend bzw. rechter Zylinder außen am schwächsten. Steter Tropfen höhlt den Stein!


    Nicht umsonst will Kawasaki beim Anpassen des Ventilspiels zum Wiedereinbau die Tassen mit Molybdändisulfidfett und die Nockenwellenlaufflächen mit Molybdändisulfidöl geschmiert sehen. So kann beim ersten Anlassen weniger bzw. nix beschädigt werden. Hätte ich jetzt was von über ...

  • So Ihr Lieben,

    gerade bei ner +100Tkm-Versys die Ventile eingestellt und:

    KINNERS! Bitte lasst regelmäßig alle 25TKM die Ventile kontrollieren wenn ihr sicher sein wollt, dass das Motörchen in Würde altert und immer agil bleibt.

    Einlassseite soweit ok. wenn auch knapp, optimieren war nicht gewünscht.

    Ventilspiel Auslass: 18,17,20,20

    Zwei Tassenstössel mit Hitzemarken, weil die Zeit zum Abkühlen zu kurz geworden ist. Das war höchste Eisenbahn, noch 1-2TKM und der Ventilabriss wäre garantiert gewesen. Eigentlich hätten die Tassen getauscht werden müssen, aber des Menschen Wille ...Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Wer zocken will, kann jetzt mit den Schultern zucken und/oder eine Braue lupfen und die Service-Intervalle ausreizen oder überschreiten.:frechi

  • War die jetzt das erste Mal zum Ventile einstellen oder sind die immer im vorgeschriebenen Zeitraum eingestellt worden?

    Ich habe mal in meiner Yamahabude nachgefragt, nach welchen Kriterien das Ventilspiel eingestellt wird. Da wurde mir gesagt, solange das Spiel noch in der Toleranz ist, wenn auch unten ganz knapp, wird nichts eingestellt. :wow Wenn ich mir dann vorstelle, wo die bei weiteren 40.000 km sind...

    Gruß


    Thom


    "Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."