Realistisch mögliche Laufleistung

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo in die Runde,


    und eine Frage an alle Vielfahrer und Langzeitnutzer. Mir ist schon klar, dass die folgende Frage nicht allgemeingültig zu beantworten ist, trotzdem interessiert es mich zumindest mal eine Tendenz zu erfahren.

    Wieviel Kilometer Laufleistung kann man dem Er6-Motor (auch Versys, Vulcan und Ninja) zutrauen? Regelmäßige Wartung und sorgsamen Umgang mit Motorrad selbstverständlich vorausgesetzt.


    Gruß Kawasack

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Kann man nicht pauschal sagen. Manche sterben bei 7000, manche machen locker 70000. 95% der Motoren werden definitiv eher an Standschäden und mangelnder Pflege sterben.

  • Standschäden würde ich bei über 12000 km pro Jahr mal ausschließen. Ordentliche Wartung versteht sich.

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Fahr halt bis der Bock auseinanderfällt oder du keine Lust mehr drauf hast. Statistik wird überbewertet.

  • @MB

    Das ist ja schon mal ne Hausnummer.

    Aerosmith

    Ist schon klar, eine andere Wahl hat man sowieso nicht. Ich finde es trotzdem interessant.


    Gruß Kawasack

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Hatte letztes Jahr mit meiner 2012er fast 80.000 runter...

    alle Inspektionen, aber keine Extrawürste...

    hab bis die Leitplanke uns schied keine Probleme gehabt.

    Hab sie nie warmgefahren, immer schön hochgedreht und sie hat keinen tollen Zusatzstoffe in den Sprit bekommen und übermäßig geputzt wurde sie auch nicht...:girl

    Meine neue Erna von 2016 habe ich im Mai 2017 mit 624 km gekauft und jetzt hat sie 34.000 km runter. Bisher ohne Probleme.... ich hoffe, sie schafft noch ne Weile.... :punk

    Road to nowhere macht mir Hoffnung... :yeah:

    Heute ist ein guter Tag zum Tanzen... :dance

    Augen zu und tanzen ...:]

  • Gab hier im Forum einige Motoren, denen aus um die 27000km das Genick umgedreht hat. Wenn das nicht mehr in die Garantiezeit fällt: Beim 24000er Ventilspiel machen lassen.

  • Anfang 2014 gab es ne Charge, wo etwas faul war. Die älteren hielten eh gut (siehe auch silverSurver) und spätere offensichtlich auch wieder. Die ohne Vorwarnung hoch gegangenen (ZT hier ausm Forum) waren ausm Gedächtnis 2014er.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • Dann wären wir mit der Ninja 650 und der Vulcan S , jeweils von 2017, auf der sicheren Seite.

    Ventile einstellen bei 24000 wäre schon deutlich vorgezogen.

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Das kannst du nicht wissen, da noch kaum 2017er ernsthaft Kilometer gemacht haben. Aber man kann von ausgehen, ja.

  • Wenns Probleme gibt beim Motor, dann abgeglühte Auslassventile. Sich nach unten verabschiedende Pleuel waren dadurch auch schon gesehen. :teufel

    Habe bei meiner 07er n, Ende 08 mit 1500km gekauft, jetzt 60k, schon zweimal Ventile machen lassen/ gemacht u. jedes Mal gab es Untermaß bei den Auslässen.

    "Natürlich" kriegen manche Leute, jedes Fahrzeug in kurzer Zeit kaputt... :bump:

    Da bist Du, nach Deinen bisherigen Posts zu Urteilen nicht dabei.

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Hallo !


    Meine ER-6n ist Baujahr 2008. Hat Stand heute 83427 km runter. Alle selbst gefahren. Noch nie Probleme gehabt. Ventilspiel bei 36tsd vorzeitig machen lassen. Das nächste Mal bei 72 tsd. Immer auf den Rat von meinem Freundlichen gehört. Jetzt wo ich den IXIL wieder aud den originalen Auspuff hab umgerüstet, mache ich mir schon Gedanken. Man hört eben jetzt wieder den Motor und nicht den Auspuff. Wegen mir können es noch die 100 tsd werden.

    Jeder bekommt das was er verdient - nämlich MICH