Schleichender Druckverlust durch Winkelventile?

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo und eine Frage.


    Unsere Honda verliert schleichend Luft, vorne deutlicher als hinten. Zuletzt ca. 1,2 bar in ca. 2 Wochen nach Standzeit. Gestern 0,4 über Nacht. Beschädigungen an den Reifen sind nicht erkennbar, steinalt sind sie auch nicht. Wie findet man heraus, ob der Verlust möglicherweise zu Lasten der verschraubten Winkelventile (Serienausstattung) geht, ohne gleich die Reifen runterzunehmen? Oder hatte jemand ein solches Problem schon mal? Übrigens ist kein Druckverlust über lange Tagestouren festzustellen.


    Gruß Kawasack

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Einfach mal einen tropfen Spüli auf das Ventil kippen (Vorher natürlich Ventilkappe abnehmen) und schauen ob dann Luftblasen austreten. Wenn nein ggf. noch an die Winkelventilflanke Spüli schmieren und prüfen.

    Es kann durchaus sein, das die Ventileinsätze mal im Laufe der Zeit kaputt gehen oder sich lockern...i.d. Regel lassen sich die Einsätze problemlos tauschen ohne das Rad auszubauen...nur wenn das komplette Ventil neu muss wegen z.b. Undichtigkeit an den Flanken muss das ganze Rad raus

  • das mit den Ventileinsätzen kann ich nur bestätigen. Wenn bei mir früher ein Druckverlust zu messen war, war immer ein nicht ordentlich eingeschraubter Einsatz schuld. Gerade auch bei neuen Ventilen sollte man gleich den Sitz des Einsatzes prüfen.

  • Herzlichen Dank,


    den Spüli Test habe ich versucht, Ergebnis negativ. Trotzdem werden wir erstmal die Ventileinsätze tauschen.


    Gruß Kawasack

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Danke für den Tip,

    kennen wir ja vom Fahrrad. Aber den Ausbau wollte ich ja erstmal vermeiden.


    Gruß Kawasack

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Aber den Ausbau wollte ich ja erstmal vermeiden.

    ... Dann stell halt die ganze Fuhre ins Wasserbad! Ist doch nur ´ne Honda :aetsch:


    Spass beiseite:


    Hatte so etwas schon mal durch Korrosion am Felgenrand. Da wo der Reifen auflag, waren durch die Korrosion bläschen entstanden und verursachten einen schleichenden Luftverlust. Hat den Reifendealer bei der Montage nicht interressiert. Seit dem Zeitpunkt ziehe ich meine Reifen nur noch selber auf!

    .... Und immer Kette links& Gummi unten!

  • Habe die Winkelventile seit mehreren Jahren im Einsatz und kann keinen Druckverlust verzeichnen.

    Gruß


    Thom


    "Deutsch ist eine sehr schöne Sprache und bietet beispielsweise viele nutzvolle Kommaregeln und Groß- und Kleinschreibung, die es noch viel schöner machen, auf Deutsch zu schreiben und zu lesen."

  • Lowtec


    Habe ich versucht. Leider war die Schüssel zu klein. Trotzdem danke.

    Korrosion ist an den relativ neuen Felgen nicht zu erkennen.


    Gruß Fritz

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Das Prob liegt woanders:

    Bei geraden Ventilen liegt der Dichtring innen an einer sauber gefrästen Fläche auf, bei gewinkelten von aussen auf einer meist unbearbeiteten (Gussfläche) und da könnte die Luft langsam entfleuchen

  • Das Prob liegt woanders:

    Bei geraden Ventilen liegt der Dichtring innen an einer sauber gefrästen Fläche auf, bei gewinkelten von aussen auf einer meist unbearbeiteten (Gussfläche) und da könnte die Luft langsam entfleuchen

    Das stimmt nicht, im Bereich der Ventile sind die Felgen glatt geschliffen.

  • Nochmal Danke für die Tips,


    inzwischen wurden die Ventileinsätze getauscht.Sie scheinen wohl die Ursache des Luftverlustes gewesen zu sein. Bislang haben wir bei engmaschiger Kontrolle nur geringe Schwankungen, am ehesten durch Außentemperatur und verschiedene Messgeräte bedingt.


    Gruß Kawasack

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • Lass mich raten, ist ein Metzeler oder Pirelli? Habe auch Winkelventile. Conti und Michelin sind dicht, PDRC (Serienbereifung) und M7RR haben teilweise Luft verloren (3 von 4 M7RR Reifen, 1 war dicht). War extra beim Reifenhändler und wir konnten Undichtigkeiten an Felgen und Ventilen ausschließen. Auch kein Bedienerfehler (Luftverlust bei der Druckprüfung).

  • Es handelt sich um Bridgestone Reifen. Mit Metzeler hatte ich auf meiner Honda über 35000 km keinerlei Probleme.

    Spontanität will gut überlegt sein.

    Einmal editiert, zuletzt von Kawasack ()

  • Zu Bridgestone kann ich wenig sagen, hatte nur anfangs die BT021 Serienbereifung drauf..

  • Die Luft ist doch anscheinend über die Ventile entwischen. Was soll das mit dem Reifenhersteller bzw. -typ zu tun haben? Zwischen Reifen und Ventil gibt es da ja keinen direkten Zusammenhang.


    Bei mir lag es immer am nicht fest genug eingeschraubten Ventileinsatz, auch bei ganz normalen, geraden Ventilen.

  • Oh, den einen Post vom Kawasack hab ich überlesen. Aber wie ist das technisch dann möglich, dass der Spülitest keine Blasen brachte?

  • Vielleicht war es ein Billigspülmittel. Vielleicht habe ich es ja nicht ganz richtig gemacht. Gesehen habe ich jedenfalls nichts.

    Spontanität will gut überlegt sein.

  • :0plan komisch. Aber gut. Bei mir warens definitiv die Reifen, habens ja bei der Werke geprüft. Wenns jetzt passt, is doch gut!