Cockpitbeleuchtung sehr hell, besonders Fernlicht

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hi,

    nachdem es endlich mal kurz aufgehört hatte zu regnen bin ich gleich ein bisschen Nachts gefahren.


    Was mich etwas gestört hat:

    Die Beleuchtung der Instrumente ist grenzwertig hell.

    Was aber gar nicht mehr grenzwertig ist, ist die blaue LED für das Fernlicht.

    Die blendet mich.


    War etwas hin und her gerissen ob der zwei Möglichkeiten:

    1. Kopf ganz hoch halten, dann verdeckt der Helm die LED

    2. Ohne Fernlicht sieht man auch :)


    Gibt es eine Möglichkeit das ganze etwas zu dimmen?


    Besten Dank


    Rince

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Hm, die einfachste Möglichkeit wäre wohl etwas getöntes Tape über die Fernlicht LED zu kleben.


    Das Instrument sollte eigentlich die Helligkeit anhand der Umgebung regulieren wenn ich mich nicht irre. Da müsste irgendwo ein Helligkeitssensor sein, der ist vielleicht bei dir kaputt.


    Was für ein Modell hast du denn?

  • Das Instrument sollte eigentlich die Helligkeit anhand der Umgebung regulieren wenn ich mich nicht irre.

    Nicht bei der ER-6 - da ist kein Sensor eingebaut.


    Dimmen ist nicht vorgesehen, man kann aber das Tacho aufmachen und den Vorwiderstand der LED erhöhen.

  • Danke euch beiden.

    Ich fahre eine Vulcan S.


    Das Tape ist kurzfristig sicher eine Lösung.


    Langfristig, hm, vielleicht bastle ich mir mal eine Dimmfunktion für die ganzen Lichter selbst. Könnte ein schönes Winterabendeprojekt werden.


    Gibt es da seitens des TÜVs etwas zu beachten?


    Würde sonst wohl die Instrumentenbeleuchtung von einem ESP8266 übernehmen lassen. Dann dimm ich halt per PWM, Fototransistor und ggfs. per WLAN.

    Aber wie gesagt, ist wohl eher ein Winterabendeprojekt :hi