Zu nah aufgefahren

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Mein Albtraum....


    Freiburg (ots) - Bonndorf: Zwei Motorradfahrer kollidieren - Rettungshubschrauber im Einsatz

    Zwei verletzte Motorradfahrer sind die Bilanz eines Auffahrunfalles am Sonntagmittag auf der Landstraße zwischen Steinasäge und Ebnet. Gegen 12:30 Uhr war eine Motorradgruppe dort in Richtung Ebnet unterwegs, als ein 24 Jahre alter Kawasaki-Fahrer in zweiter Position vor einer Rechtskurve abbremste. Ein nachfolgender 29-jähriger Yamaha-Fahrer fuhr wegen mangelnden Sicherheitsabstands auf. Beide Motorradfahrer fielen auf die Straße, ihre Maschinen schleuderten unter der Leitplanke durch einen Abhang hinunter. Während der Kawasaki-Fahrer nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte, wurde der 29-jährige mit einem Rettungshubschrauber, wegen des Verdachts auf schwere Kopfverletzungen, in eine Klinik verlegt. Glücklicherweise bestätigte sich dort dies nicht. Mit mehreren Frakturen blieb der Verletzte aber im Krankenhaus. Die Maschinen der beiden wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte bei rund 14000 Euro liegen. Während den Rettungs- und Bergemaßnahme war die Landstraße für rund eine Stunde voll gesperrt.


    Ich reagiere auch manchmal anders, als mein Hintermann vermutet. Hab mir sagen lassen, dass ich in Thüringen fast dran gewesen wäre..


    Bitte Abstand halten, wer hinter mir rumturnt...:]

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Wenn ich sowas mitbekomme das die Abstände zu gering werden dann bin ich aus der Gruppe raus und fahr lieber allein weiter.

  • Ja, Abstand ist wichtig:daumenhoch:.


    Bin aber selber manchmal bei einigen mir bekannten Fahrern oder Fahreinnen auch sehr dicht hintendran:engel2.

    Gruß Michael :)

  • Für mich klingt das wieder nach: Unterlassener Hilfeleistung des Strassenbau-Lastträgers!

    Kein Unterfahrschutz in der Leitplanke!

    DAS gehört mal durch Prozessiert bis zur UNO!

    https://www.mehrsi.org/

    Beste Grüße
    Ritsch ;)

  • Bei mir war der Abstand auch zu gerin als ich stürzte und meinen Zeh brach:wand

    immer Kopf hoch und gegen den Wind Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen. Gruß Handyman Bitte melde dich an, um dieses Bild zu sehen.

  • Zeh gebrochen? Glück gehabt! Ich sags meinem Padawan auch immer wieder :harr

  • Für mich klingt das wieder nach: Unterlassener Hilfeleistung des Strassenbau-Lastträgers!

    Kein Unterfahrschutz in der Leitplanke!

    DAS gehört mal durch Prozessiert bis zur UNO!

    https://www.mehrsi.org/

    Die anderen sind mal wieder schuld ... da hat jemand vor der Kurve gebremst weil er so schnell nicht fahren wollte und so ein Vollhonk ist ihm reingerauscht, weil er meinte Abstand ist für Weicheier. Klar ist die Leitplanke gefährlich. Schlimm genug, dass sie überhaupt nötig ist.


    Tja, und die Versicherungen werden nicht zahlen ... Link


    Der Autor ist Anwalt und Motorradfahrer.