Michelin Road 5

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Ich habe jetzt die ersten Kilometer mit den Road 5 runter

    ErsterEindruck:

    Mega:super

    Der klebt auf der Strasse und zieht die Erna souverän um die Kurve:crazy

    Ich glaube, wir werden Freunde:girl

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Das ist doch schön :]


    Vielleicht war der CRA3 einfach zu extrem in Geometrie und Mischung für Dich.


    Ich habe auch immer Abstand davon genommen, auch wenn er über die Schellensau im MT-Forum gelobt wurde.

  • Also ich brauch auch nen neuen. Hab letztes Jahr ja den Roadtec01 draufgemacht … Grusel du hast so von geschwärmt … War auch letztes Jahr zum Gruppenfahren ganz gut und auch in der Übergangszeit.


    Jetzt haben wir die Richtigen Temperaturen und ich fahr alleine und brauch etwas mehr Sportlichkeit … das schafft der Reifen einfach nicht. Der bricht einfach zu oft aus und rutscht etwas auf den letzten 2 cm.


    Hab dann doch jetzt mal paar Tests angeschaut.

    Da sagen die auch der CRA3 ist der Sportlichste Touringreifen … hat aber größten Verschleiß.

    Road 5 soll der beste Allrounder sein aktuell …


    Da ich aber Jahre nur Bridgestone gefahren bin wird es wahrscheinlich der neue T31. Muss nur nochmal was zum Nässeverhalten der neuen Modelle finden.

    Da die alle jetzt ja Silicaanteile in die Reifen machen, macht das schon gut was aus. Der Roadtec01 hat ja auch schon Silicaanteile vorne. Deswegen fand ich den Anfangs auch gut, weil da immer das Wetter letztes Jahr so ne Mischung aus Trocken und Nass war.


    Bin schon wieder abgeschweift. Ich wollte eigentlich wissen was dir am CRA3 nicht zugesagt hat ...Ina?


    gruß

    Andreas

    ---- fährste quer siehste mehr ---- :0plan

  • Den fand ich die ersten Kilometer echt super, aber irgendwann brach er mir beim rausbeschleunigen aus Kurven immer wieder aus und hat damit nicht wirklich etwas zu meinem fahrerischen Selbstvertrauen beigefügt.

    Jetzt hab ich den Road 5 seit 4000 kilometern drauf und hab das noch nicht wieder erlebt.

    Bin gespannt, wie er sich weiter verhält...:girl

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Oder Du probierst mal den S21 aus.


    Kann damit auf der Kati nicht meckern.

    Wobei sich bei mir die Laufleistung für den hinteren momentan auf Gesetzeskonforme 4,5 Tkm eingeschossen haben.


    Der vordere macht noch einmal gute 2 Tkm mehr..

    Gruß Michael :)

  • Ja das ist mein Problem, ich will keine 3-4 Sätze im Jahr verbraten …


    Eigentlich gehört ja auch ne Sportpelle auf die Street :punk …Ich muss respektvoll den Hut ziehen … mich hat ne 1200er GS am Timmels platt gemacht, hat es zwar nicht leicht gehabt, aber musste mich dann doch geschlagen geben :frechi… mit ner Sportpelle hätte ich den stehen lassen.... (nein das ist keine Überheblichkeit:irre:)


    Ja aber mal ehrlich, das kommt selten vor … die meisten GS Fahrer können nicht fahren ….:abfeiern:rofl

    Deswegen reicht nen Sporttourer …


    Micha, hast du den CRA3 auch schonmal gehabt?

    ---- fährste quer siehste mehr ---- :0plan

  • Das was den gewinnen ließ ist neben Fahrkönnen sein Multi-Elektronik Programm.


    Musste letztes Jahr am Hahntennjoch einer KTM Adventure klein beigeben. Und das nach gefühlt 20 Jahren nicht überholt werden. Eine etwas längere Gerade und seine Superbremsen haben gereicht mich zu schnupfen.


    Da sind geringe Reifenunterschiede nicht mehr ausschlaggebend.


    My Opinion:hi

  • Joa schon klar, die Helferlein. War mehr bezogen auf das rutschen mit dem Roadtec01. Jede 2-3 Kehre kurz Gas weg beim rausbeschleunigen, weil er weg wollte.


    Ich bin jetzt irgendwie heiß auf den CRA3. Habe mir mal Tests durchgelesen und Videos reingezogen.

    Laufleistung auf einer 1290Duke ca. 3000KM bei Extrembelastung. Tippe ich mal ins blinde und sage mal ca.6k bei mir. Muss nur noch was zum Nässe verhalten finden.


    Ina, wie fandest den denn im Nassen?

    ---- fährste quer siehste mehr ---- :0plan

  • Ich mag die GS nicht, aber hier mal eingeworfen, die kann wirklich verdammt schnell...auch ohne Elektronik-Helferlein, muß man diesem Einspur-SUV einfach mal lassen.

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch:

  • Ich mag auch keine KarlDallMopeds :harrAlle sagen, einmal GS immer GS, also werde ich mich da nicht drauf setzen :headshake Auf gar keinen Fall werde ich mich bei den BMWlern wiederfinden:ups


    Tja, Thempor, zum Nässeverhalten kann ich nicht viel beim Roadattack sagen: Er ist mir nicht negativ aufgefallen, ist auch bis zum Schluss nicht ausgebrochen und ich habe mich sicher gefühlt. Bei Regen beschleunige ich ja auch nicht so fett aus den Kurven raus:headshake.

    Wobei im Vergleich zum Michelin Pilot Road finde ich ihn nicht so gut, mit dem hab ich auch bei Regen richtig Gas gegeben. Dieses Vertrauen hat der Conti bei mir nicht erreicht. Ist aber meine sehr subjektiv Meinung :girl

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Micha, hast du den CRA3 auch schonmal gehabt?

    Ne Andreas, den hatte ich noch nicht.


    Für die elektronischen Helferlein kann ich jetzt nicht so ganz sprechen.

    Die Duke hat auch ne TC. Die Warnleuchte bei Regelung hatte ich ein zwei mal.

    Im vierten Gang, ohne das mein Popometer da irgendwas gemerkt hätte.


    Beim rausbeschleunigen im zweiten Gang auf einer mir gut bekannten Strecke, bei erlaubten 100 K/mh, die eh nicht bringst, vermeldete mir mein Popometer durchaus Schlupf am Hinterrad.

    Die TC meldetet mir dies durch aufleuchten aber nicht.

    Ok, war wahrscheinlich zu langsam..

    Gruß Michael :)

  • Also ich hab nochwas zum Nässeverhalten gefunden, gleichwertig mit dem Roadtec01 ... Auch Silicaanteile ... Werde den also als nächstes testen ...


    Bei den Michelin bin ich unschlüssig ... Den Road 3 hab ich damals runter gemacht nach der ersten Tour und hab ihn bei Grusel gegen Bridgestone getauscht ... Diesen Punkt wo der abkippt... Damit kam ich nicht klar...


    Vom T31 bin ich mittlerweile weg ... Scheint ja in der Praxis nicht wirklich was zum sportlichen fahren zusein ...


    Gruß Andreas

    ---- fährste quer siehste mehr ---- :0plan

  • Ich mag auch keine KarlDallMopeds :harrAlle sagen, einmal GS immer GS, also werde ich mich da nicht drauf setzen :headshake Auf gar keinen Fall werde ich mich bei den BMWlern wiederfinden:ups


    Tja, Thempor, zum Nässeverhalten kann ich nicht viel beim Roadattack sagen: Er ist mir nicht negativ aufgefallen, ist auch bis zum Schluss nicht ausgebrochen und ich habe mich sicher gefühlt. Bei Regen beschleunige ich ja auch nicht so fett aus den Kurven raus:headshake.

    Wobei im Vergleich zum Michelin Pilot Road finde ich ihn nicht so gut, mit dem hab ich auch bei Regen richtig Gas gegeben. Dieses Vertrauen hat der Conti bei mir nicht erreicht. Ist aber meine sehr subjektiv Meinung :girl

    Warum? Bin von der F 700 GS mit Ausschlag runter und hab genug GS1200 gesehen und gehört um zu wissen, dass ich mir sowas nicht holen werde.

    Einmal editiert, zuletzt von Aerosmith ()

  • kurze zwischenmeldung...

    Der Road 5 hält was er verspricht.

    Ich hatte nie einen besseren Reifen.

    Hab jetzt ca. 10.000 kilometer mit ihm gefahren und kann nichts negatives berichten.

    Die Unsicherheiten, die ich bei anderen Reifen hatte sind verschwunden. Kein Rutscher und kein Schmieren über die gesamt Zeit.

    Er klebt auf der Strasse, ist spurstabil und trotzdem agil.

    Auch bei nassen Strassen absolut vertrauenswürdig... okay, bei Bitumenstreifen ein kleiner Rutscher, der aber nicht weiter ins Gewicht fällt, weil sich der Reifen sofort wieder von selbst stabilisiert.

    Da er seine Verschleißgrenze an beiden Reifen erreicht hat, 1,6mm, werde ich mir demnächst neue Reifen holen...

    Und ihr dürft mal raten, welche...:]

    Road to nowhere... also, wenn ich du wäre, ich würde ihn mal ausprobieren...:yeah:vielleicht passt er bei dir auch so gut... wobei, ein bißchen kränkt er mich in meiner Bikerseele... ich hab ihn nicht auf die Kante gefahren:ups:girl


    Bitte melde dich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Es gibt übrigens Selbsthilfegruppen, für Menschen, die mit mir zu tun haben :girl

  • Ich habe den auf die Erna von meiner Tochter gezogen, die hatte keine Lust mehr zum Motorrad fahren da sie immer wieder unsicher war. Mit dem road 5 hat sie in diesem Jahr schon mehr gefahrenen wie in den letzten 3 Jahren. sie fühlt sich einfach sicher damit :dance

  • Den werde ich auch mal testen, wenn mein MPR4 runter ist :]


    VG

    Andreas

  • Bin mit dem Road5 auch hoch zufrieden.

    Momentan 3TKM abgespult. Handlich, mit gediegener Eigendämpfung, dennoch viel feedback von der Straße. Korrigierbar und dennoch stabil, auf rutschigem Asphalt kontrollierbarer slide, kein Rubbeln oder Schlagen oder so. Geht leicht in Schräglage, aber auch leicht wieder raus. Kein Aufstellmoment beim Bremsen in Kurven.


    Auch auf unseren Waldserpentienen mit Flickenasphalt eine Bank. Uneingeschränkt empfehlenswert, übrigens wesentlich sportlicher als der Road4, ohne irgendwelche anderen Nachteile statt dessen zu haben

    man nennt mich auch monza3cdti
    monzol.de so grinsen Motor und Fahrer um die Wette :daumenhoch: