Nockenwellen Einbau

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Aber die Spiele an den Auslassventile waren allesamt zu klein, wie kommt das denn dann zustande?


    So dann fehlt meiner Maschine nur noch eine Unterdruck Synchronisierung und nen Ölwechsel , kann ich das Synchronisieren hiermit machen?


    http://www.ebay.de/itm/291579436218


    120k km wären für einen Motorradmotor ja schon ordentlich :)

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Jup, korrekt. Da hab ich die Spiele vertauscht :yeah:


    Eigentlich sind selbst bei der A Ausführung (lt. meiner Kawa Werke) die Ventilsitze Nitrid Beschichtet.
    Fraglich wie hoch die Vergütung dort war.


    Bei einigen Aprilia Motoren ist man eher zum Kohlenstoff DLC Beschichten übergegangen. Hält besser ;)
    Ist dann aber auch ne andere Preisliga

    Einmal editiert, zuletzt von JPPeterson ()

  • Ich staune, dass das blaue Moped von GreenNinja deutlich unterm Wartungsintervall schon außerhalb des Solls ist.
    Dachte die Motoren ab 2008 wären im Zuge des Facelifts auch mit Materialien ausgerüstet worden, die das Erreichen der Servicelaufleistung fürs Ventilspiel ohne etwaige Schäden ermöglichen...


    Das hat mich auch gewundert, bis 42k km hätte das Ventil vielleicht schon Schäden herbeigezogen.
    Dazu muss man auch sagen das von den 37.500km meiner ER6, ca. 35.000 gedrosselt auf 48PS gefahren wurden.


    Wenn die Maschine offen gewesen wäre könnte ich mir vorstellen das die Spiele schlimmer gewesen wären, aber das ist nur eine Vermutung.


    Bei einigen Aprilia Motoren ist man eher zum Kohlenstoff DLC Beschichten übergegangen. Hält besser
    Ist dann aber auch ne andere Preisliga


    Ja das kann man wohl leider nicht in dem Preissegment der ER6 erwarten, aber ich finde der Inspektionsintervall sollte zumindest auf 30-35k km herabgesetzt werden, das liest man ja häufiger hier im Forum das die Ventile schon bei der 36.000er Inspektion eingestellt werden mussten.


    Andere Intervalle sind dagegen schon zu groß finde ich, die 2L Motoröl soll man laut Plan nur alle 12.000km wechseln, dabei würde es mehr Sinn machen das früher zu wechseln, kostet fast nix und fährt sich nach 7-8k km mit dem selben Öl einfach nicht mehr so schön.

  • Aber die Spiele an den Auslassventile waren allesamt zu klein, wie kommt das denn dann zustande?


    Die Ventile arbeiten sich in ihren Sitz, damit kommt der Schaft dichter an die Tasse/Nocke und dadurch wird das Spiel kleiner.
    Ist das Spiel irgendwann zu klein, schließt das Ventil nichtmehr richtig und es geht Kompression verloren.
    Besonders kritisch ist das bei den Auslassventilen, da die thermisch stärker belastet sind. Da brennt dann irgendwann der Ventilsitz weg und das muss dann instandgesetzt werden.


    Kenne von anderen Motorrädern das kleiner werdende Ventilspiel aber gleichmäßiger. Bei der Er6 scheinen die Auslassventile deutlich schneller aus der Toleranz zu wandern.
    Kann jedem nur empfehlen deutlich vor den 42 Mm zu kontrollieren.
    Wir hatten neulich bei 26 Mm (Jahrgang 2006) Auslassventile, die deutlich unterm Soll waren.


    Kontrolle selbst ist ja kein so großer Akt. Wenn man zum Zündkerzenwechsel eh schon am Ventildeckel ist...
    Wenn alles OK ist, hat man ja nur ein paar Minuten mehr Zeit investiert und kann dann in Ruhe beobachten, wie sich die Werte alle Xtausend Kilometer verändern.

    lefty loosey, righty tighty

  • Also ich habe mein Ventilspiel (2012er ER6F) wegen diversen Forumsbeiträgen Anfang des Jahres bei 36000km kontrollieren lassen und es waren alle innerhalb der Toleranz. Keine Ahnung, ob meine Werkstatt jetzt versehentlich bei 42000 nochmal die Ventile geprüft hat, aber gesagt haben Sie jedenfalls nichts darüber, ob da jetzt was gewesen wäre.

  • Das hättest Du wohl auf der Rechnung erkennen können

  • Update: MT-07 bei 40.000


    Alle acht mussten getauscht werden. Zwei Auslass waren schon unter Limit, aber nur 2 Hunderstel. Der Rest an der Grenze oder im letzten Drittel der Spanne.

  • Hallo zusammen,


    ich stelle auch gerade das Ventilspiel an einer 07er Erna mit ca. 43k km auf der Uhr ein. Zwei Auslassventile (jeweils außen) sind viel zu eng, die anderen befinden sich an der unteren Grenze der Toleranz, genaue Maße kann ich nicht nennen, da ich nur mit einer 0,05 mm Lehre arbeite. Die Einlassventile sind im mittleren Toleranzbereich.


    Ich hätte zwei Fragen.

    Ist es normal, dass die eingeätzte Angabe der Stärke der Shims nicht mehr auf diesen zu finden ist?

    Wie habt ihr den Drehmomentschlüssel an die Schrauben des Steuerkettenspanners bekommen? Bei mir ist da zum Rahmen so wenig Platz, dass nicht mal eine Nuss auf den Kopf der Schrauben passt.


    Mfg Ku3f

  • Leider nein. Aber wenn du es mit einem Schlüssel hinbekommst (Gabel, Ring, gekröpft, wie auch immer) bekommst du es auf jeden Fall mit dem entsprechenden Aufsatz hin.


    Eigentlich müsste der Platz aber doch für einen kleinen Drehmomentschlüssel reichen? not-not-notfalls mit Gelenk arbeiten, das passt bei den 9,8Nm dann schon bei langsamen und vorsichtigem Anziehen. Mit etwas Training kann man da auch getrost mit Handgelenksensor arbeiten.


    von shovelschuppen.de

    Umrechnung Drehmoment Aufsätze

    reichel-service.com

    Berechnung bei versetztem Aufsatz

  • Hallo Kai Zen,


    vielen Dank für deine Ausführungen.

    Dieser Adapter könnte sicher die Lösung sein, doch preislich ist das schon ein Brocken für eine auf weite Sicht seltene Verwendung. Aber richtig spannend was es alles gibt!


    Also wie gesagt, bei mir passt nicht mal eine Nuss auf den Schraubenkopf, da das Rahmenrohr so eng daran vorbeiläuft.

    Bei der Verwendung des Handgelenksensor sehe ich bei den beiden Befestigungsschrauben des Spanners nicht das Problem, fest ist fest und soll nicht ab. Doch bei der Zentralenspannmutter frage ich mich, ob da nicht das Drehmoment exakt, wegen der Funktion des Spanners eingehalten, werden muss?


    Mfg Ku3f