ZX6r Umbau, Crashcage

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo zusammen, :hi


    Hier gehts zwar nicht um eine ER6, jedoch haben die Fragen nicht explizit etwas mit dem Modell zu tun. Ich hab fast den gleichen Text vor ein paar Tagen im Ninja-Forum gepostet, aber bekomme da kein feedback - und da ich das Form hier eh viel Sympatischer finde.. :P
    da ich vor 2 Wochen meine ZX6r von 2003 (63.000km) zu schrott gefahren habe (Schuld liegt mit 80/20 leider großteils bei mir), mir dieses Jahr aber keine neue Maschine leisten kann, wollte ich nun das beste draus machen. Passiert ist mir nix schlimmes, nur ein paar Prellungen. Ich hatte die Idee, sie vielleicht zum Naked umzubauen - dabei hätte ich dann auch ein paar Fragen. Erstmal zu den Schäden am Motorrad: :bye


    Gabel, Tank, Rahmen, Motor und Getriebe sind alles Tiptop, ich glaub es ist einfacher die defekten Teile zu Listen :beule


    -Kühler aus der Halterung gebrochen (aber noch Dicht)
    -komplette rechte Verkleidung, Front und Heckverkleidung
    -3 von 4 Blinkern sind kaputt
    -Spiegel hinüber
    -Rechte Fußrasten-"Anlage" gebrochen (Die Bremshalterung ist gerissen)
    -Bremsschlauch der Vorderbremse vom Defekten Spiegel aufgeschlitzt
    -Vordere Felge hat ne größere Delle abbekommen
    -Scheinwerfer von Hinten aufgebrochen


    Bisher gemacht habe ich:


    -Neue Kühlerhalterung geschraubt, sitzt wieder fest am rechten Fleck
    -Bremsschlauch ausgetauscht und Flüssigkeit gewechselt (hatte noch Reste da)
    -Scheinwerfer geklebt
    -Verkleidungen von hinten mit Glasfaser und Epoxidharz geklebt
    -Spiegel durch die orig. aus dem Keller getauscht
    -Blinker vom Kumpel besorgt


    Was also definitiv noch zu reparieren ist: Fußraste, Felge - dann ist sie wieder Tüv-bereit. Sieht zwar nicht mehr sooo gut aus, aber als mittel zum Zweck für den Sommer wirds reichen.


    Zu den Fragen:
    Wenn ich die Maschine "Umbaue" - mache ich ja in erster Linie nicht mehr, als die Verkleidung weg zu lassen. Mein Plan wäre, einen XY Scheinwerfer vorne vor zu schrauben, Blinker links und rechts dran, Lenkerendenspiegel. Ich hatte schon mit dem Tüv gesprochen, bezüglich Eintragungen - dort wurde mir gesagt, dass so eine Austragung der Verkleidung pipapo 300€ kostet, dazu kommen für mich natürlich die Umbaukosten von spiegeln und nem Scheinwerfer.
    Lohnt es sich für mich, mir eine andere Gabelbrücke für einen Superbike-Lenker zu besorgen? Diese Eintragungen zusammen zu machen würde mir knapp 200€ beim Tüv sparen, da er die Maschine jedes mal Probefahren muss und das doch sehr teuer ist. Oder kann ich "einfach" die Stummel etwas weiter nach außen drehen?
    Sollte ich vielleicht aus den Seitenverkleidungsteilen so eine Art "Unterboden-Verkleidung" basteln? Dann sieht die Maschine vorne nicht ganz soo nackig aus :pinkigays
    Ich würde mir ja eine neue Maschine besorgen, jedoch ist das dieses Jahr definitiv nicht mehr drin, nächstes vielleicht. Mir gefällt die Optik der Maschine als Naked immer mehr, um so länger ich sie beobachte - natürlich werden die Kabel und Züge etwas versteckter verlegt.


    Auch überlegt habe ich, wenn sie denn dann Naked ist, mir ein Crashcage zu basteln, dass ich im falle eines Sturzes nicht direkt auf dem Tank und dem (selbsttragendem) Motor lande


    Bin für Meinungen, Anregungen, blöde Sprüche, Tipps und Hinweise dankbar, da ich selbst noch nicht komplett davon überzeugt bin :bump::harr


    Bilder der Maschine:


    Wenn ich sterbe, dann hoffentlich nicht auf einem Motorrad :grmpf:


    Meine Arbeit sieht vielleicht nicht Professionell aus, gibt aber immer 110% her :irre::jester

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Umbau auf naked sollte funktionieren.
    Gibt die üblichen Sachen, die zu beachten sind wie zB scharfe Kanten.
    Optisch muss man das dann mögen, aber du scheinst bei der Kawa ja Glück zu haben, denn Ausgleichsbehälter und Co sind wohl im Heck untergebracht?


    Für untenrum: +/- universelle Bugspoiler gibt es mit Materialgutachten für kleines Geld. Die via Deckelschrauben an den Motor gepinnt könnte schon OK aussehen.


    Rohrlenkerumbau ist die Überlegung wert. Erhöht allerdings das Risiko, dass der Graukittel nach der Probefahrt mäkelt wenn er so breit aufgespannt bei Höchstgeschwindigkeit Unruhe ins Fahrwerk bringt.
    Längere Bremsleitung brauchst du dann auch (Auf Stahlflex umzurüsten ist eh immer eine Empfehlung wert und kostet ohne ABS-Spökes auch nicht viel). Ob die Bowdenzüge anders verlegt noch lang genug sind, siehst du ja dann. Kannst ja einfach mal nach solchen umbau-Kits googlen...da müsste dann ja alles nötige dabei sein.


    Achso: Bremsflüssigkeit solltest du so oder so durch frische ersetzen. Die 5€ machen den kohl nicht fett. Ein Mal angebrochen taugt die Suppe nach kurzer Zeit nichtmehr viel.


    Vornerum wird wegen des Ramair-Schachts vielleicht kniffelig.
    Mt nem Doppelscheinwerfer könnte man die Öffnung halbwegs frei lassen und sich für das hässliche eckige Loch noch ein optisches Highlight einfallen lassen.


    Edit:


    Lenkkopflager solltest du wechseln. Wenn auch die Gabel augenscheinlich nichts abbekommen hat (würd eich persönlich immer vermessen), hat das LKL doch sicherlich gelitten (und bei 63 Mm ist es vermutlich eh dran gewechselt zu werden).

    lefty loosey, righty tighty

  • ausgleichsbehälter und der ganze kram ist unterm sitz
    bugspoiler hätte ich mir aus der alten verkleidung gebastelt, schaue mir jetzt aber auch fertige teile an, danke für den Tipp :yeah:
    Denk Lenker lass ich dann besser erstmal so, nach der Abnahme kann ich die Stummel ja immernoch weiter nach außen drehen - für das Gefühl ;)
    Bremsflüssigkeit war neu, hatte ich eigentlich für nen Kumpel bestellt, aber der kann warten :harr
    Längere Bremsleitungen? Ich denke du meinst jetzt für den anderen Lenker - ja das kann sein, aber fällt ja dann jetzt erstmal weg. :knips
    Für den Ramair hab ich mir den 7 Zoll LED Nightbreaker (eigentlich Harley Davidson) ausgeguckt, Tüv sagt, den krieg ich eingetragen. Den kann ich perfekt vorne vor an die Gabel schrauben, dass das Loch verdeckt, aber nicht zu ist.
    Lenkkopflager habe ich bei 55.000 wechseln lassen, da meine Gabel undicht war - hatte das gleich in einem rutsch gemacht. Vermessen ist die Gabel auch - alles tiptop


    evtl. kleiner Nachtrag zum Geschehen:
    Die ganze story hat sich bei nur 15km/h während der Beschleunigung abgespielt, entsprechend gering sind die einzelnen Schäden ja auch ausgefallen. ^^

    Wenn ich sterbe, dann hoffentlich nicht auf einem Motorrad :grmpf:


    Meine Arbeit sieht vielleicht nicht Professionell aus, gibt aber immer 110% her :irre::jester

    Einmal editiert, zuletzt von pn77 ()

  • Scheinwerfer kleben is nicht, das ist ne Streuscheibe, wenn das irgendwer, ob Blaukittel oder Grünkittel, sieht, könnten die leicht pissig werden ;).


    Verkleidung kleben kannst du treiben was du magst, ich hab schon mit Ameisensäure, GFK und CFK rumgepanscht, war immer ohne Probs beim TÜV. Warum willst du die Verkleidung austragen lassen? Muss man meines Wissens nach nicht. Kann sich die letzten Jahre auch geändert haben, bin da nicht mehr so drin in der Materie. Fußrastenanlage is heikel, würde da mit nem anderen Tüver reden ob du da schweißen oder Gewindeschneiden darfst, wenn der das verneint, kann man auch noch bescheissen, das Dingens schweißen und neu Pulvern lassen!!!Wohlgemerkt nur solange es nicht die Stabilität beeinflusst!!!!!

    Lächle und die Welt lächelt mit dir ---------------------------------------------Furze und du stehst alleine da! :harr

  • der Scheinwerfer ist von hinten kaputt, nicht die Reflektoren in der funzel selbst, sondern das große Plastik hinten hinter. Meine einzige sorge ist Feuchtigkeit, aber das wird schon klappen


    Verkleidung muss ausgetragen werden, da die Verkleidung ab X Km/h die Maschine vorne runter drückt, damit sie nicht abhebt. Ohne Verkleidung "wird die Aerodynamik sehr stark beeinflusst und kann dazu führen, dass das Motorrad ab einer Bestimmten Geschwindigkeit vorne abhebt" - kann ich schon verstehen, der Bock fährt immerhin (mit Verkleidung) bis zu den im Tacho begrenzten 299


    Die Fußrastenanlage werde ich ersetzen, bekomme eine für 50€ und da ich an der Bremse ungern rumbasteln will...

    Wenn ich sterbe, dann hoffentlich nicht auf einem Motorrad :grmpf:


    Meine Arbeit sieht vielleicht nicht Professionell aus, gibt aber immer 110% her :irre::jester

    Einmal editiert, zuletzt von pn77 ()

  • 300 Euro umtragen... gäbe es wirklich keine Chinaverkleidung, die man hernehmen kann zu dem Preis?

  • doch, gibt es, jedoch bin ich mit der auch bei 500€ incl. versand und dazu kommt noch das lackieren :wacko:


    hab gestern mal provisorisch die verkleidung angebaut und festgestellt, das der kühler soweit verzogen ist, dass die verkleidung garnicht mehr passt - muss mal schauen was ich da mache

    Wenn ich sterbe, dann hoffentlich nicht auf einem Motorrad :grmpf:


    Meine Arbeit sieht vielleicht nicht Professionell aus, gibt aber immer 110% her :irre::jester

  • Hm, okay. Fiel mir noch ein als Idee!


    Ärgerlich, das alles! Viel Erfolg :daumenhoch:

  • -Vordere Felge hat ne größere Delle abbekommen


    Dann sollte der Reifen also nicht nur wegen akuten Profilschwundes dringend runter. Ein durchgeschlagener Reifen wird von einem Gutachter der gegnerischen Versicherung in Rechnung gestellt, las ich erst dieses Jahr.


    Gibt es bei den Stuntern der US-Szene keinen Crashkäfig oder wenigstens Vorbilder zum Nachbauen? So einen Fahrschullenkerprotektor evtl.? {klar, ist das ideale FS Möppi}

    Mö­gest Du im­mer das Dop­pel­te des­sen be­kom­men, was Du mir wünschst. :japan:

  • in Great-America gibt es gefühlt 200 Hersteller dieser Cages, nur alle so dermaßen überteuert, dass ich mit einen Selber Schweißen wollte, der dann zwar nichtmal im Ansatz so gut aussieht, aber seinen Zweck erfüllt :wacko:


    Ich hab tatsächlich heute auf ebay einen aus Polen für 200 Öcken gefunden, der wird wohl die Tage bestellt - morgen fahr ich zum tüv und frag die mal was die von solchen rahmen im straßenverkehr halten. Einzelabnahme bekomme ich ja dann eh, wegen der Verkleidung, da kann er mir dann direkt die neue Breite des kfz eintragen :hi

    Wenn ich sterbe, dann hoffentlich nicht auf einem Motorrad :grmpf:


    Meine Arbeit sieht vielleicht nicht Professionell aus, gibt aber immer 110% her :irre::jester

  • Die Gabel ist im Eimer. Wegen des Umbaus bist du am besten im Fighter -Forum aufgehoben.


    Der Rahmen muß vermessen werden, der ist zu 90 Prozent hin. Es tut mir leid, dir diese schlechten Aussicht servieren zu müssen.


    Gabel lässt sich leicht prüfen. Gabel entspannen, also Federn ausbauen und Tauch- und Standrohr jeweils 90 Grad gedreht über den gesamten Federweg gleiten lassen. Es darf kein erhöhter Widerstand fühlbar werden. Hier fallen 2/10mm schon auf.