Öl und Kühlflüssigkeits verlust

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Guten Abend ,
    Ich habe folgendes Problem. Bin heute eine längere Tour gefahren bei einer Pause ist meine Freundin aufgefallen das meine Er6n Öl verliert und zwar am Kuplungsgestänge und neben dem Ölfilter. Außerdem hatte ich keine Kühlflüssigkeit im Vorratsbehälter trotz Auffüllung im März. Bevor ich nächste Woche zu Werkstatt fahre wollte ich hier nochmal um rat fragen vlt hattet ihr ja ähnliche Probleme.





     

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Die Fotos sind leider nicht so ganz aussagekräftig, spontan würde ich von de Beschreibung und vom Schadensbild auf defekten Simmerring Welle-Wasserpumpe und Wasserpumpengehäusedichtung tippen.
    Den Simmerring hats definitiv erwischt wenn unten an der Wapu auch Öl austritt.


    Generell würde ich dir jetzt nicht mehr empfehlen groß zu fahren denn wenn wie o.g. eintritt vermischt sich das Öl mit der Kühlflüssigkeit und verstopft dir den Kühler sowie ggf. die Kühlwasserkanäle im Motor was zu einem deutlich schlimmeren Schaden führen kann

    Ride hard or stay home!


    Du kannst das so machen, aber dann ist das halt kacke...

  • Nö, ist eigentlich easy und leider ein Standardproblem. Matze hat das gut beschrieben. Ein kleiner Drehmomentschlüssel wäre ergänzend hilfreich. Dichtungen auspressen geht meist auch mit einer Gewindestange, Scheiben und einem passenden Rundstück.


    Für die Position von Motordeckel- und Gehäuseschrauben unterschiedlicher Länge nimmt man einfach ein Stück dicke Pappe, malt mit nem Filzer eine Umrisskizze so auf, das klar ist wo vorne, hinten, unten und oben ist und sticht mit nem Schraubendreher die Löcher für die Schrauben rein. Beim Demontieren kommt nun jede Schraube in ihr entsprechendes Papploch und beim Zusammenbau gibt es keine Verwechslungsgefahr. Dies kann man z.B. bei einer Motorzerlegung für jede Ebene und Seite machen.

  • Erstmal danke für die Antworten,
    Das traue ich mir dann doch nicht zu :/ 
    muss dann wohl 2 wochen aufs Motorrad fahren verzichten.


    Hängen die Probleme denn alle damit zusammen ?
    Der Kühlflüssigkeitsverlust und der Ölverlust an der Kupplungsausrückwelle und an der Wasserpumpe,

  • Nein, das sind zwei Sachen. Der Kupplungsdeckel muss auch runter. Ist aber alles fix gemacht. Öl muss nicht raus s.
    ERnas Basteltipps Nr.5


    Öl und Wasser ist das eine, das rausgedrückte Öl an der Kupplungsbetätigung eine andere. Bei der Gelegenheit mal gucken, ob der Sammelschlauch unterm Lufi-Kasten vollgelaufen ist. Wer permanent mit max. Ölstand fährt, bekommt da schneller mal ein Problemchen.

  • Hab mal eine 125 Varadero von der Nachbarstochter repariert.


    Sprang dauernd schlecht an usw.


    Lufi-Kasten war voll Öl. Hab dann das Öl gewechselt. Meine Auffangwanne hat fast nicht gereicht.
    Der Vorbesitzer hat wahrscheinlich den Ölstand am Seitenständer gemessen. Da war fast das doppelte drin.