Kawasaki Vulcan S - passende Schuhe

Du siehst das Forum als Gast - als registriertes Mitglied stehen dir alle Forenbereiche zur Verfügung. Wir freuen uns auf dich!

  • Hallo Stefan, vielen Dank erstmal für's Antworten!

    Zitat

    Bei Groesse 45 "wippe" ich ,ohne die Fuesse von der Fussraste zu nehmen.

    Ganz runternehmen meinte ich nicht, aber, ähnlich wie auf einem Trittbrett, muss man doch vermutlich den Fuß auf der Raste etwas nach unten bzw. nach oben bewegen, je nach dem, ob Du mit der Ferse oder der Fußspitze schalten möchtest. In der Beschreibung heisst es ja, dass die größtmögliche Bewegungsfreiheit des Fußes erhalten bleiben soll, was ich so interpretiere, dass man den Fuß zwischen beiden Schalthebeln möglichst "frei" auf der Raste positionieren kann, ohne direkt unter oder über den Hebeln zu stehen (und dann zum Schalten eben in die entsprechende Richtung verschiebt).

    Zitat

    Das Teil hat aber einen Nachteil , dass erste was in der Kurve schleift sind die Heelshifter (das schoene Alu).

    Das dachte ich mir schon. Passiert das relativ schnell, oder erst bei "extremer" Schräglage? ;)


    Kannst Du etwas zum Thema TÜV sagen? Ich vermute mal, dass keine ABE beiliegt. Hast Du das Teil eintragen lassen?

    Grüße aus Freiburg :hi


    Uli

  • Interessante Produkte für die Yamaha BMW R nineT bei Amazon:

  • Moin,

    Zitat

    Ganz runternehmen meinte ich nicht, aber, ähnlich wie auf einem Trittbrett, muss man doch vermutlich den Fuß auf der Raste etwas nach unten bzw. nach oben bewegen, je nach dem, ob Du mit der Ferse oder der Fußspitze schalten möchtest.


    Ja in etwa so. Das Wippen ist nicht so zu verstehen , dass der Schalthebel unter den Zehen und der Heelshifter unter der Ferse gleichzeitig sitzen.
    Waere auch suboptimal.
    Es verhaelt/schaltet sich so als ob du hinten garnichts haettest und nur beim Hochschalten ziehe ich den Fuß leicht zurueck um durch
    Runterdruecken der Ferse hochzuschalten.
    Gibts es eine lange Gerade , liegen die Mantaletten weiterhin "auf" der Fussraste.
    Ist nach ner Woche halt so als haette man nie anders geschaltet. Da stoert nichts .
    Bei Stiefeln(Boots) mit Absaetzen muss ich den Fuss anheben , 'ala "...gib den Gaul die Sporen".


    Zu der Schraeglage und den Schleifen , ist halt Einstellungssache. Vermutlich passiert es nicht , wenn du deine Fussrasten nicht "extra" vorverlegt hast.
    So wie auf meinem Bild passiert es nur bei Kreiseln, wo die Straße abschuessig ist zur Fahrsteinrinne verlaeuft.
    Also auch erst 3-4 mal seit August 17 ...und recht unspektakulaer. Nur schade ums Alu .


    Zitat

    Kannst Du etwas zum Thema TÜV sagen? Ich vermute mal, dass keine ABE beiliegt. Hast Du das Teil eintragen lassen?


    Keine ABE. Ich fahre auch nur zu Showzwecken die Hofeinfahrt rauf- und runter.. Kenne die Diskussionen hier im Forum mittlerweile ;)

  • Inzwischen habe ich den EASY-REACH-Lenker aus dem Zubehör-Programm und die Rasten aus der mittleren Position nach hinten (kurze Stange) montiert, dabei den Schalthebel optimal auf meine Stiefel eingestellt. Und siehe da, das Schalten funktioniert einwandfrei, so dass ich auf die Schaltwippe verzichten werde (ich fahre leider nicht nur die Hofeinfahrt rauf- und runter :D). Die optionalen Verbindungstangen (lang und kurz) lagen im übrigen bei, um so besser... :yeah:

    Grüße aus Freiburg :hi


    Uli